Anzeige
 Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
NASA
Mission von Juno und InSight verlängert
von Stefan Deiters
astronews.com
11. Januar 2021

Die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA hat ihre beiden Missionen Juno und InSight verlängert. Die Sonde Juno soll den Gasriesen Jupiter nun bis September 2025 erkunden, die Mission des Marslanders InSight wurde bis Dezember 2022 verlängert. Ein Gutachtergremium hatte zuvor eine entsprechende Verlängerung empfohlen.

Missionen

Die NASA hat die Missionen der Jupitersonde Juno (oben) und des Marslanders InSight (unten) verlängert. Bild: NASA / JPL-Caltech [Großansicht]

Die Missionen InSight und Juno liefern seit einiger Zeit interessante Daten vom Roten Planeten und vom Gasriesen Jupiter, hatten aber auch mit Problemen zu kämpfen: Die NASA-Sonde InSight war Anfang Mai 2018 an Bord einer Atlas-Trägerrakete vom kalifornischen Luftwaffenstützpunkt Vandenberg aus gestartet und im November des gleichen Jahres auf dem Roten Planeten gelandet. InSight steht für Interior Exploration using Seismic Investigations, Geodesy and Heat Transport und ist die erste Marsmission, die das Innere des Roten Planeten genauer erforschen soll. Europäische und deutsche Institute haben an dieser Mission einen bedeutenden Anteil.

Während das empfindliche Seismometer von InSight seit der Landung wichtige Informationen zu Marsbeben liefert, bereitet der "Mars-Maulwurf", der sich bis zu fünf Meter in den Marsboden eingraben und hier Temperaturmessungen vornehmen soll, Probleme: Das Eingraben klappte nicht wie vorgesehen und zahlreiche Versuche führten nicht zu dem gewünschten Ergebnis. Das Team gibt aber nicht auf. Die jetzt von der NASA bewilligte Verlängerung bis Dezember 2022 könnte dem Team die Möglichkeit geben, hier weitere Fortschritte zu machen, um vielleicht doch noch die gewünschten Messungen durchführen zu können.

Anzeige

Die Jupitersonde Juno befindet sich auf einem weiten Orbit um den Gasriesen, auf dem sie 53,4 Tage für einen Umlauf benötigt und sich dem Planeten daher auch nur in recht großen zeitlichen Abständen annähert. Das war eigentlich nicht so geplant: Ursprünglich sollte die im August 2011 gestartete Sonde ab Oktober 2016 einen 14-tägigen Orbit um Jupiter einnehmen. Es gab allerdings Probleme mit Ventilen an den Treibstoffleitungen des Antriebs, so dass man ein entsprechendes Manöver abgesagt und die Sonde auf dem weiten Orbit belassen hat.

Da sich Juno nun aber in viel größeren zeitlichen Abständen dem Gasriesen annähert, benötigte das Team auch viel mehr Zeit, um die Daten zu gewinnen, die für das Erreichen der Ziele der Mission benötigt wurden. Die NASA hatte aus diesem Grund bereits zuvor eine Verlängerung der Juno-Mission bis zum Juli 2021 genehmigt. Nun wurde die Mission erneut verlängert - bis September 2025. Voraussetzung ist natürlich, dass die Sonde entsprechend lange durchhält. Bei ihren Passagen am Jupiter ist Juno nämlich einer intensiven Strahlung ausgesetzt, die Komponenten an Bord beschädigen kann.

"Das Gutachtergremium ist zu dem Schluss gekommen, dass diese beiden planetaren Missionen sehr wahrscheinlich weiterhin wertvolle Daten liefern und neue Entdeckungen ermöglichen, aber auch zu neuen Fragestellungen über unser Sonnensystem führen könnten", so Lori Glaze, Direktorin der Abteilung für Planetenwissenschaften am NASA-Hauptquartier in Washington. "Ich danke den Mitgliedern des Gutachtergremiums für ihre fundierte Analyse und auch den Missionsteams, die nun weiterhin die Möglichkeit haben werden, unser Verständnis dieser beiden Planeten zu verbessern."

Forum
Mission von Juno und InSight verlängert. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
InSight: Sonnenfinsternis lässt Seismometer kippen - 7. September 2020
InSight: Im Schnitt ein Erdbeben pro Tag auf dem Mars - 24. Februar 2020
InSight: Das Seismometer steht auf dem Marsboden - 21. Dezember 2018
InSight: Liveblog: Die Landung auf dem Mars - 26. November 2018
Juno: 41 weitere Monate im Jupiterorbit - 7. Juni
Juno: Rekord für solarbetriebene Sonde - 19. Januar 2016
Juno: NASA-Sonde auf dem Weg zu Jupiter - 5. August 2011
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Anzeige
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Cookie-Einstellungen
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2020. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Diese Website wird auf einem Server in der EU gehostet.

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2020
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: https://astronews.com:443/news/artikel/2021/01