Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Was bleibt übrig ?

  1. #1
    Registriert seit
    15.11.2010
    Beiträge
    126

    Standard Was bleibt übrig ?

    Anzeige
    Sodele, wieder etwas gelernt über das Leben und Sterben der SL.
    Nach der Theorie sterben die SL ja irgendwann und explodieren. Schön und gut aber was bleibt nach der Explosion übrig ? Die haben ja im Lauf ihres Lebens eine Unmenge Material rein gefressen das ja nun auch irgendwo bleiben muss.
    Bei den Sternexplosionen bleibt ja auch immer ein Rest Materie übrig, sei es nun ein Nebel, Neutronensterne Magnetare und was noch alles.
    Der Ausage dass beim Durchqueren durch ein SL keine Verbindung zu anderen Universen Parallelwelten usw. bestehen kann glaube ich übrigens auch nicht.
    Die Theorie dass der Urknall auch nur sozusagen der Pups eines gigantischen SL ist sagt ja aus dass der Urknall und die Materie irgendwoher kommen muss also gibt es wohl doch eine Hintertür

  2. #2
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.609

    Standard

    Nach der Theorie sterben die SL ja irgendwann und explodieren.
    Sie explodieren nicht - sie zerstrahlen. Ihre Masse-Energie wird (erst langsam, gegen Schluss sehr schnell) einfach in Strahlungs-Energie verwandelt (Hawking-Strahlung am Ereignishorizont). Entsprechend beantwortet das auch deine Frage: alle Materie, die sie sich im Verlauf der Zeit "einverleibt" haben, wird als Strahlung wieder abgegeben. Es bleibt nichts übrig.

    Der Ausage dass beim Durchqueren durch ein SL keine Verbindung zu anderen Universen Parallelwelten usw. bestehen kann glaube ich übrigens auch nicht.
    Das ist - wie so vieles in der Wissenschaft - auch gar keine Glaubensfrage. Entweder es ist so, oder nicht. Ich verstehe nicht, was es bringen soll, so etwas zu glauben (oder nicht). Die Frage ist ganz einfach offen, weil wir (soweit ich weiss) keine Möglichkeiten haben, solche Ideen zu testen.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  3. #3
    Registriert seit
    15.11.2010
    Beiträge
    126

    Frage

    Manchmal weiss man echt nicht wem oder was man glauben soll in der Doku war die Behauptung dass die explodieren (dazu hatte ich dann erstmal die Theorie dass so eine Explosion vielleicht ja ein neuer Urknall für ein neues Universum sein könnte oder für unseres war). Ich guck nur sowas nur noch wenn Kaku Kraus oder Thaller dokumentieren die hören sich jedenfalls recht vernünftig an.
    Noch eine Frage: Woher kommen eigentlich diese Jets bei manchen SL ? Da ja so ein SL laut Theorie alles nur rein schlingt aber nix mehr raus rückt müsste das doch von der Materie im Umfeld stammen und wenn nix mehr zu futtern da ist gibts auch keine Jets mehr denk ich mal ?
    Wobei wiederum eine andere Meinung ist dass so ein SL einfach zuviel frisst sich quasi verschluckt und die Materie wieder ausspuckt.

    Einen schönen Feiertag allen wer den morgen hat

  4. #4
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.384

    Standard

    Zitat Zitat von Emily Beitrag anzeigen
    in der Doku war die Behauptung dass die explodieren
    Ein sehr schnelles Verdampfen im Weltraum kann man auch als Explosion bezeichnen, wobei dieser Begriff bei astronomischen Vorgängen eher eine Veranschaulichung ist.

    Man kann sich das wie folgt vorstellen. Die Hawking-Strahlung nimmt mit abnehmender Masse des SL zu und das bedeutet, dass man am zeitlichen Ende des SL zwei sich verstärkende Effekte hat, was dann zu einem "abrupten" Ende des SL führt.

    dazu hatte ich dann erstmal die Theorie dass so eine Explosion vielleicht ja ein neuer Urknall für ein neues Universum sein könnte oder für unseres war
    "Da stellen sich mir die Nackenhaare auf". Der Urknall ist doch etwas ziemlich anderes als das Verdampfen eines vergleichsweise kleinen SL.

    Da ja so ein SL laut Theorie alles nur rein schlingt aber nix mehr raus rückt müsste das doch von der Materie im Umfeld stammen und wenn nix mehr zu futtern da ist gibts auch keine Jets mehr denk ich mal ?
    Korrekt. Bei den SLs mit Jets geht man aktuell von sehr starken Magnetfelder aus, die dazu führen, dass ionisierte Materie über die magnetischen Pole einfällt und dabei so stark beschleunigt wird, dass sich in dieser Richtung eine sehr starke Synchrotron-Strahlung bildet, welche ihrerseits dann den sichtbaren Jet ausbildet. Der Vorgang ähnelt also ein wenig dem Vorgang bei den Polarlichtern.

    Wobei wiederum eine andere Meinung ist dass so ein SL einfach zuviel frisst sich quasi verschluckt und die Materie wieder ausspuckt.
    Es gibt da die sogenannte Eddington-Grenze

    Einen schönen Feiertag allen wer den morgen hat
    Ebenso.
    Freundliche Grüße, B.

  5. #5
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.810

    Standard

    Moin,
    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Bei den SLs mit Jets geht man aktuell von sehr starken Magnetfelder aus, die dazu führen, dass ionisierte Materie über die magnetischen Pole einfällt und dabei so stark beschleunigt wird, dass sich in dieser Richtung eine sehr starke Synchrotron-Strahlung bildet, welche ihrerseits dann den sichtbaren Jet ausbildet.
    Ich möchte dazu anmerken, dass dieser Prozess vor dem Fall der Materie ins SL stattfindet, nämlich in der Akkretionsscheibe.
    Nicht, dass noch jemand auf die Idee kommt, dass dann ja doch etwas aus dem SL entkommt, wenn es nur genügend beschleunigt wird

    https://www.mpibpc.mpg.de/148410/Sch...nd_Plasma-Jets
    http://www.spektrum.de/lexikon/astronomie/akkretion/7
    http://www3.mpifr-bonn.mpg.de/staff/...xien/index.htm
    etc.
    Geändert von FrankSpecht (15.06.2017 um 01:43 Uhr)
    cs, Frank
    frank-specht.de

  6. #6
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.384

    Standard

    Zitat Zitat von FrankSpecht Beitrag anzeigen
    Ich möchte dazu anmerken, dass dieser Prozess vor dem Fall der Materie ins SL stattfindet
    D.h. vor dem Ereignishorizont (EH).

    EDIT: Bei Neutronensternen sollte der Lichtkegel ebenfalls aus Synchroton-Strahlung bestehen: https://de.wikipedia.org/wiki/Neutro..._schematic.svg . Im Gegensatz zum Neutronenstern gibt es allerdings bei SL (so viel ich weiß) keine Verkippung von Drehimpulsachse und Magnetfeld.
    Geändert von Bernhard (15.06.2017 um 10:30 Uhr)
    Freundliche Grüße, B.

  7. #7
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.384

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Im Gegensatz zum Neutronenstern gibt es allerdings bei SL (so viel ich weiß) keine Verkippung von Drehimpulsachse und Magnetfeld.
    Es wäre dabei sehr interessant, diesen Zusammenhang experimentell zu überprüfen, denn Abweichungen wären wohl ein Hinweis auf eine innere Struktur des SL, abweichend von der Modell-Singularität.
    Freundliche Grüße, B.

  8. #8
    Registriert seit
    15.11.2010
    Beiträge
    126

    Standard

    Zitat Zitat von FrankSpecht Beitrag anzeigen
    Moin,

    Ich möchte dazu anmerken, dass dieser Prozess vor dem Fall der Materie ins SL stattfindet, nämlich in der Akkretionsscheibe.
    Nicht, dass noch jemand auf die Idee kommt, dass dann ja doch etwas aus dem SL entkommt, wenn es nur genügend beschleunigt wird
    [/URL]
    Akretionsscheibe ja das war der Begriff der ist mit grad nicht eingefallen.
    Ich schreibs ja nun nur ungern weil nun gibts wieder Mecker , aber:
    Laut anderen Theorien in den Dokus hat das SL innen drin einen weiteren Ereignishorizont und zwischen dem und dem Rand des SL wirbelt es die Materie derart im Kreis herum dass bei genügend Geschwindigkeit durchaus wieder etwas aus dem SL herausgeschleudert werden kann...
    aber wie gesagt eine Doku widerspricht der anderen und eine Theorie widerspricht der anderen

  9. #9
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.384

    Standard

    Zitat Zitat von Emily Beitrag anzeigen
    Laut anderen Theorien in den Dokus hat das SL innen drin einen weiteren Ereignishorizont und zwischen dem und dem Rand des SL wirbelt es die Materie derart im Kreis herum
    Das klingt nach der sogenannten Ergosphäre. Das ist ein Bereich über dem eigentlichen EH, wo das Frame-Dragging so stark ist, dass alle Materie mit dem SL rotieren muss. Man kann sich hier vorstellen, dass die Raumzeit der Materie eine Rotation aufzwingt.

    dass bei genügend Geschwindigkeit durchaus wieder etwas aus dem SL herausgeschleudert werden kann...
    Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Penrose-Prozess

    aber wie gesagt eine Doku widerspricht der anderen und eine Theorie widerspricht der anderen
    Es gibt hier nur eine verlässliche Theorie und die lautet allgemeine Relativitätstheorie (ART). Das Problem ist eher, dass sich aus dieser Theorie viele relativ komplizierte Modelle ergeben, die man anschaulich nur sehr schwer und teilweise wohl auch nur widersprüchlich beschreiben kann. Daher die Verwirrung und gleichzeitig auch die Empfehlung, sich die Mathematik näher anzuschauen, denn die ist eindeutig ;-) .
    Freundliche Grüße, B.

  10. #10
    Registriert seit
    15.11.2010
    Beiträge
    126

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    . Der Urknall ist doch etwas ziemlich anderes als das Verdampfen eines vergleichsweise kleinen SL.
    Es war ja nicht die Rede von langsamen Zerstrahlen oder Verdampfen des SL sondern echte Explosion rumms und weg so wie die Super- oder Hypernova eines Sterns.
    Übrigens hat Prof. Kaku selber ja auch einmal dargelegt der Urknall könnte durchaus durch Einwirkung eines SL geschehen sein, wohl nicht durch Zerstrahlung oder Explosion aber eben durch ein Hintertürchen. Wir haben ja zwar die Theorien was da in das SL rein geht und über ein paar Vorgänge da drin wissen aber nicht was da auf der anderen Seite passiert (was schon wieder zu der Frage führt ob das SL da auf der anderen Seite ebenfalls Materie reinfrisst oder raus wirft )
    Ich hab ja selber wenig Ahnung und kann mir auch nur die Dokus ansehen und wenn mir da irgend ein Mist vorgelabbert wird wer soll das erstmal überprüfen

Ähnliche Themen

  1. ISS: Russland bleibt bis 2024 an Bord
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.02.2015, 15:10
  2. IceCube: Kosmische Strahlung bleibt rätselhaft
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 13:35
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 12:34
  4. STS-120: Discovery bleibt einen Tag länger im All
    Von astronews.com Redaktion im Forum Internationale Raumstation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.10.2007, 13:47
  5. Wo bleibt das Material, das in ein Schwarzes Loch fällt?
    Von MiniAstrophysikerin im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 19:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C