Anzeige
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: Ist ein Antimaterieanteil in einem Schwarzen Loch identifizierbar?

  1. #11
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.364

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von TomS Beitrag anzeigen
    Quantenobjekte in einer klassischen Raumzeit, oder das SL selbst als Quantenobjekte betrachtet?
    Ich meine Quantenobjekte in einer klassischen Raumzeit.
    Freundliche Grüße, B.

  2. #12
    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    1.399

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Ich meine Quantenobjekte in einer klassischen Raumzeit.
    Ich glaube nicht, dass diese Näherung für schwarze Löcher sinnvoll ist und dass wir heute dazu etwas verlässliches aussagen können. Wir haben doch drei Stufen:
    1) klassische Geometrie plus klassische Materie und Strahlung: ART
    2) klassische Geometrie plus Quantenfeldtheorie für Materie und Strahlung: Hawking-Strahlung, ... aber auch diverse Probleme, siehe z.B. Firewall-Paradoxon
    3) Quantengravitation plus Quantenfeldtheorie

    Ich denke, mit (2) sind wir in einer ähnlichen Situation wie mit dem Bohrschen Atommodell. Es hilft und im wesentlichen zu verstehen, was wir nicht verstehen ...
    Gruß
    Tom

    Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

  3. #13
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.364

    Standard

    Zitat Zitat von TomS Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass diese Näherung für schwarze Löcher sinnvoll ist
    Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    und dass wir heute dazu etwas verlässliches aussagen können.
    Das sehe ich anders, weil die zugehörigen Gleichungen vom Mainstream stammen und lösbar sind.
    Freundliche Grüße, B.

  4. #14
    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    1.399

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Das [Quantenobjekte in einer klassischen Raumzeit, und dass wir dazu nichts verlässliches aussagen können] sehe ich anders, weil die zugehörigen Gleichungen vom Mainstream stammen und lösbar sind.
    Welche Gleichungen sind lösbar? Welche verlässlichen Aussagen haben wir? Und welcher Mainstream?
    Gruß
    Tom

    Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

  5. #15
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.364

    Standard

    Zitat Zitat von TomS Beitrag anzeigen
    Welche Gleichungen sind lösbar?
    Die hier: https://en.wikipedia.org/wiki/Dirac_...rved_spacetime

    Welche verlässlichen Aussagen haben wir?
    Dass es innerhalb des EH eine stationäre Lösung für ein Elektron gibt, welches nicht bei r=0 lokalisiert ist. Inwieweit diese Rechnung verlässlich ist, kann natürlich noch diskutiert werden, weil diese Rechnung meines Wissens nach momentan nur in meinen privaten Notizen zu finden ist.

    Und welcher Mainstream?
    Die zitierte Gleichung wurde von "Schwergewichten" der Physik, wie H. Weyl und E. Schrödinger u.a. hergeleitet und von Physikern wie J. Wheeler und D. Brill angewendet. Wenn das kein Mainstream ist, wer ist dann Mainstream?
    Freundliche Grüße, B.

  6. #16
    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    1.399

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Die hier: https://en.wikipedia.org/wiki/Dirac_...rved_spacetime

    Dass es innerhalb des EH eine stationäre Lösung für ein Elektron gibt, welches nicht bei r=0 lokalisiert ist. Inwieweit diese Rechnung verlässlich ist, kann natürlich noch diskutiert werden, weil diese Rechnung meines Wissens nach momentan nur in meinen privaten Notizen zu finden ist.

    Die zitierte Gleichung wurde von "Schwergewichten" der Physik, wie H. Weyl und E. Schrödinger u.a. hergeleitet und von Physikern wie J. Wheeler und D. Brill angewendet. Wenn das kein Mainstream ist, wer ist dann Mainstream?
    OK, muss ich mir anschauen.

    Mir geht es letztlich um folgendes: Hawking's Berechnungen liefern zum einen eine thermische Strahlung außerhalb eines EH, zeigen damit aber zum anderen, dass die Unitarität - einer der Eckpfeiler der QM - maximal verletzt ist. Weitere Überlegungen wie z.B. das Firewall-Paradoxon zeigen, dass die Kombination aus QM plus klassischer Raumzeit wohl inkonsistent ist. Deswegen denke ich, dass wir aus dieser Kombination keine verlässlichen Aussagen ableiten können.
    Gruß
    Tom

    Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

  7. #17
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.364

    Standard

    Zitat Zitat von TomS Beitrag anzeigen
    Deswegen denke ich, dass wir aus dieser Kombination keine verlässlichen Aussagen ableiten können.
    Ich will damit ja auch keine neue Theorie der Quantengravitation proklamieren, sondern lediglich so etwas wie einen Denkanstoß. Meiner Meinung nach zeigt dieses kleine Beispiel zumindest einige Eigenschaften eines möglichen Zusammenspiels von Quantenmechanik und Gravitation und das alleine ist für mich schon interessant genug, um es hier in die Diskussion einzubringen.
    Freundliche Grüße, B.

  8. #18
    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    1.399

    Standard

    Doppelpost
    Geändert von TomS (06.06.2017 um 07:38 Uhr)
    Gruß
    Tom

    Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

  9. #19
    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    1.399

    Standard

    Nochmal zum Ausgangspunkt: oben schreibst du

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Dem möchte ich hinzufügen, dass das [die innerhalb des Ereignishorizontes enthaltene Singularität] nur dann gilt, wenn man Materie im Wesentlichen die Eigenschaften einer idealen Flüssigkeit zuspricht. Für einzelne Quantenobjekte (z.B. Elektron o.ä.) muss das mMn nicht unbedingt gelten.
    Nun führst du als Beispiel

    https://en.wikipedia.org/wiki/Dirac_equation_in_curved_spacetime


    an.

    Aber das ist eine Gleichung für das Dirac-Feld in einer gekrümmten, jedoch fest vorgegeben Hintergrundraumzeit, d.h. ohne Rückwirkung des Dirac-Feldes auf die Raumzeit. Die Gleichung ist nicht dazu geeignet, die Dynamik der Raumzeit aufgrund des Quantenobjektes zu beschreiben, weil dies durch die feste Vorgabe der Raumzeit ja gerade ausgeschlossen wurde - so wie bei klassischen Testteilchen.

    Wenn, dann müsste man das gekoppelte Gleichungssystem aus Einsteinschen Feldgleichung plus Dirac-Gleichung heranziehen.
    Gruß
    Tom

    Niels Bohr brainwashed a whole generation of theorists into thinking that the job (interpreting quantum theory) was done 50 years ago.

  10. #20
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.364

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von TomS Beitrag anzeigen
    Wenn, dann müsste man das gekoppelte Gleichungssystem aus Einsteinschen Feldgleichung plus Dirac-Gleichung heranziehen.
    Korrekt. Das macht die Gleichungen dann aber noch komplizierter.

    Ich habe inzwischen bei genauem Hinsehen leider auch gemerkt, dass meine Rechnungen noch nicht fehlerfrei, bzw. abgeschlossen sind.
    Freundliche Grüße, B.

Ähnliche Themen

  1. Intelligenz in einem Schwarzen Loch?
    Von Woidmen im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 12:19
  2. VLT und APEX: Beobachtungen am Schwarzen Loch
    Von astronews.com Redaktion im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.2008, 13:00
  3. Was geschieht im Schwarzen Loch mit Menschen?
    Von VivaLaMoon im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 01.09.2006, 22:35
  4. Wie verhält es sich mit der Zeit in einem schwarzen Loch?
    Von Sternenfänger im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.07.2006, 21:15
  5. Materie im SCHWARZEN LOCH
    Von boman im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 14.03.2006, 11:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C