Anzeige
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: ESA: JUICE soll Jupitermonde erforschen

  1. #1

    Standard ESA: JUICE soll Jupitermonde erforschen

    Anzeige
    Europa zieht es ins Jupitersystem: Mit dem Jupiter Icy Moons Explorer, kurz JUICE, will die europäische Weltraumagentur ESA ab 2030 die großen Eismonde des Gasriesen Jupiter erforschen. Damit entschied sich die ESA zunächst gegen den Start eines Teleskops für Hochenergie-Astrophysik und auch gegen die europäische Version des weltraumgestützten Gravitationswellendetektors LISA. (3. Mai 2012)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    73

    Standard

    Das kam ja (wenigstens für mich) überraschend... Anscheinend wird LISA am Ende, d.h. auch als NGO, doch ganz aufgegeben.

  3. #3
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.609

    Standard

    Sieht so aus, als würde das erste weltraumgestützte Gravitationswellenteleskop dereinst von China, Indien oder Brasilien gebaut...
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  4. #4
    Registriert seit
    13.03.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    37

    Standard

    Da ich aus diesem Teil der Forschung komme bzw. diesen Teil studiert habe, freut es mich für die Community, dass JUICE es geschafft hat. Ich bin mal gespannt!
    Aber für LISA tuts mir auch leid. Das ist sicherlich ein spannendes Thema! Mal abwarten, was passiert in naher Zukunft.

  5. #5
    Registriert seit
    23.09.2011
    Beiträge
    26

    Standard

    Anzeige
    Mal allgemein zu Thema solcher Projekte und Bezug nehmend zu Byanus seiner Aussage mit Indien, China und Brasilien.

    Die USA gehen in meinen Augen leider den kurzsichtigen und somit falschen Weg. Sicher haben sie ein enormes Schuldenproblem, nur ist das Sparen an Forschung und Innovation der Fehl am Platz, wenn man irgendwann mal wieder aus der wirtschaftlich angespannten Situation herauskommen will.

    Langfristig stellt dies einen Verzicht auf zukünftige Märkte und somit Wirtschaftskraft dar.
    Die Innovation der IT-Branche in den 80er Jahren, wären ohne die Wissenschaftler und Ingenieure der geförderten Raumfahrtprogramme wohl nicht in der Qualität und Quantität denkbar gewesen.

    Zum Glück lässt sich die EU / ESA nicht so leicht auf diesen Pfad führen, trotz ähnlicher Probleme. Auch wenn wir in diesem Bereich deutlich mehr investieren könnten. Dann wäre eben auch der 2t und 3t Platzierte realisierbar.

    Für den globalen Wissenschaftsoutput ist es allerdings auch nicht verkehrt, wenn China und Indien mit großen Elan an diesem Sektor partizipieren.

    Aber um bei uns mehr Geld für die Raumfahrt, Astronomie und Astrophysik locker zu machen, bedarf es des politischen Willen und des ideellen Bedürfnis der Bevölkerung.
    Beides muss erstmal wieder geweckt werden.

    Gruß vom Gesellschaftswissenchaftler.

    Ein paar Informationen zum Gravitationswellenteleskop fänd ich ganz gut. Kann damit leider wenig anfangen. Und bevor ich hier 2 Sachen durcheinander bringe frage ich lieber mal nach.
    Geändert von Bifröst (04.05.2012 um 12:42 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Netzwerk Teilchenwelt: Jugendliche erforschen kosmische Strahlung
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2012, 19:10
  2. Jupitermonde: Warum Ganymed und Kallisto so verschieden sind
    Von astronews.com Redaktion im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.2010, 18:49
  3. MAVEN: NASA will Marsatmosphäre erforschen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.09.2008, 14:40
  4. EarthCARE: Satellit soll Wolken und Aerosole erforschen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.05.2008, 19:41
  5. News: STEREO Kieler Augen erforschen Weltraumwetter
    Von kubain im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.10.2005, 17:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C