Anzeige
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53

Thema: wo sind die Quasare geblieben?

  1. #1
    Registriert seit
    08.09.2011
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    265

    Standard wo sind die Quasare geblieben?

    Anzeige
    erst mal hallo Leute , bin neu hier, (super Forum), bin totaler Laie in Physik und Mathe, Astonomie, aber mache doch so viel Gedanken über 'unser' Universum, hab soviel Fragen und hab meiner Meinung nach nach das richtige Forum gefunden

    ok meine erste Frage zu den Quasaren, sie sind doch ca 10 Milliarden LJ enfernt, dann sind sie ja 'kurz' nach dem Urknall entstanden, wenn das Universum ziemlich gleichmässig verteilt ist dann müssten doch auch in unserer Nähe Quasare vorhanden sein, was ist mit ihnen passiert?, alles in das Massereiche S-Loch gefallen, somit kein Licht mehr, sry, vieleicht kann mir jemand auf die Sprünge helfen

    Ralf

  2. #2
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.608

    Standard

    Man denkt, dass Quasare eigentlich supermassive Schwarze Löcher sind, die im grossen Stil Materie akkretieren. Wenn die Galaxis älter wird, versiegt der Zustrom von Materie zum zentralen Schwarzen Loch einer Galaxie, und der Quasar "endet" damit - übrig bleibt nur das supermassive Schwarze Loch, wie auch unsere Galaxie eines hat.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  3. #3
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.626

    Standard

    Hallo Ralf,

    willkommen im Forum.

    Die Antwort auf Deine Frage ist nicht ganz einfach zu vermitteln.

    Zunächst mal empfehle ich Dir die Artikel: http://de.wikipedia.org/wiki/Quasar und http://en.wikipedia.org/wiki/Quasar

    Im Katalog VII-258 (http://cdsarc.u-strasbg.fr/viz-bin/f...p/cats/VII/258 )sind gut 34000 Quasare gelistet. 285 davon sind ‚nur‘ bis zu 137 Millionen Lichtjahre entfernt (z<=0,01)

    Licht, das uns aus einer größeren Entfernung erreicht, stammt auch aus entsprechend langer Vergangenheit. In dieser Vergangenheit war das Universum dichter, als es heute ist. ZB. zu der Zeit, als das Licht der Hintergrundstrahlung, welches heute erst bei uns ankommt entstanden ist, war es gut 1.000.000.000 mal dichter.

    Wenn man also solche Quellen zählt, muß man auch wissen, wie groß war die Galaxiendichte pro Kubiklichtjahr zu dieser Zeit, in dieser Entfernung, um sich ein Bild machen zu können, ob es zwischen Quasar eingeschaltet und Quasar ausgeschaltet wirklich einen Unterschied gibt im Verlaufe der Jahrmilliarden.

    Um nachzurechnen, wie stark dieser Abfall der Anzahl mit der Zeit wirklich ist, werde ich aber etwas länger Zeit brauchen, vielleicht heute Abend.

    Herzliche Grüße

    MAC

  4. #4
    Registriert seit
    08.09.2011
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    265

    Standard

    vielen dank MAC, das muß ich erst mal verdauen, das kostet mich wieder zwei Nächte, seis drum ich liebe Astronomie

    Grüße zurück Ralf

  5. #5
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.626

    Standard

    Hallo Ralf,

    eigentlich wollte ich Dir schreiben:
    „ich hab‘ die Daten des Kataloges jetzt soweit ausgewertet, daß ich etwas zur Verteilung der in diesem Katalog aufgeführten Quasare schreiben kann.“

    Ich bin aber bei dieser Auswertung auf ein Ergebnis gekommen, daß das krasse Gegenteil von dem darstellt was Du schreibst und was durchaus konform ist mit dem, was ich dazu bisher immer (allerdings nie quantitativ) gelesen habe.

    Ich muß also erst mal nach meinem/n Fehler/n suchen, respektive mich davon überzeugen, daß ich alles richtig gerechnet habe und das dauert.

    Herzliche Grüße

    MAC

  6. #6
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.383

    Standard

    Zitat Zitat von mac Beitrag anzeigen
    Ich muß also erst mal nach meinem/n Fehler/n suchen, respektive mich davon überzeugen, daß ich alles richtig gerechnet habe und das dauert.
    Hi MAC,

    die skizzierte Aufgabe sieht interessant aus. Vielleicht geht es ja schneller, wenn Du hier Deine Ideen etwas genauer schilderst? Dann besteht zusätzlich die Chance, dass die Aufgabe mit vereinten Kräften gelöst werden kann .
    Gruß B.
    Geändert von Bernhard (08.09.2011 um 20:47 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    08.09.2011
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    265

    Standard

    Danke an alle, so genau wollte ich ja es auch nicht wissen , hahahah (tut nicht meinetwegen eure Zeit vergeuden), ich hab mir den katalog angesehen und verstehe rein garnix, , np

    ich wollte nur wissen ob in unserer nähe , (ca 20 millionen LJ) vieleicht ein Quasar existiert , aber seine leuchtkraft verloren hat, bin halt echter Laie


    nochmals Danke für eure Bemühungen
    Ralf


    Danke an alle, Ralf

  8. #8
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.626

    Standard

    Hallo Bernhard,

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    die skizzierte Aufgabe sieht interessant aus.
    ist sie vielleicht auch, ich muß nur etwas mehr Zeit finden es systematisch anzugehen.

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Vielleicht geht es ja schneller, wenn Du hier Deine Ideen etwas genauer schilderst? Dann besteht zusätzlich die Chance, dass die Aufgabe mit vereinten Kräften gelöst werden kann .
    Ja, aber auch dafür brauche ich etwas Zeit.


    Einen 'Fehler' hab' ich schon. Im ersten Anlauf hab' ich den agn Katalog, den mit den aktiven Galaxienkernen genommen, weiß auch nicht wieso mir das nicht sofort aufgefallen ist. Lag sicher daran, daß ich's schnell noch beantworten wollte.

    Nur kurz Skizziert: Ich werde über z die crd (comoving radial Distance) ermitteln und anschließend die Quasare in Abstandsklassen zusammenfassen. Über das Schalenvolumen der Abstandsklassen werde ich die Quasare/Masse für die verschiedenen Abstände/Laufzeiten bestimmen und gegeneinander auftragen.

    Jetzt ruft aber erst mal wieder die Pflicht im Haushalt.

    Herzliche Grüße

    MAC

  9. #9
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.383

    Standard

    Zitat Zitat von eeralfcosmo Beitrag anzeigen
    ich wollte nur wissen ob in unserer nähe , (ca 20 millionen LJ) vieleicht ein Quasar existiert
    Hi Ralf,

    innerhalb dieser Entfernung gibt es eigentlich nur die lokale Gruppe: http://de.wikipedia.org/wiki/Lokale_Gruppe. Kosmologisch gesehen bildet die lokale Gruppe also unsere nächste, bzw. unmittelbare Nachbarschaft. Die größten Schwarzen Löcher innerhalb dieser Umgebung sitzen in den Zentren der zugehörigen Galaxien. Alle diese Schwarzen Löcher sind im Vergleich zu AGNs und Quasaren praktisch nicht aktiv.
    Gruß

  10. #10
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.383

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von mac Beitrag anzeigen
    Ich werde über z die crd (comoving radial Distance) ermitteln
    Gibt es dafür eigentlich eine geschlossene Formel crd = f(z) oder nur Diagramme? Bei 3400 AGNs stelle ich mir die Umrechung über Ned Wrights Kosmologie-Rechner ziemlich mühsam vor. Ansonsten ist die Idee mit den Kugelschalen durchaus naheliegend. Das kennt man ja von den Wasserstofforbitalen her.
    Gruß

    EDIT: Bei den s-Orbitalen (die mit l=0) wird die Aufenthaltswahrscheinlichkeit des Elektrons mit 4*r^2*pi multipliziert. Das Maximum der Funktion C * r^2 * e^(-k*r) liegt dann bei r = 2 / k und kann mit den bohrschen Bahnen identifiziert werden. Bei Wahrscheinlichkeitsdichten ohne radialer Symmetrie kommt noch ein Oberflächenintegral über die Kugeloberfläche mit Radius r dazu.
    Geändert von Bernhard (09.09.2011 um 08:45 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. 2008 TC3 - wo geblieben?
    Von achim58 im Forum Erdnahe Asteroiden
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2008, 20:43
  2. Quasare: Neuer Entfernungsrekord für Quasare
    Von astronews.com Redaktion im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 02:50
  3. Rotverschiebung und Quasare
    Von Bernd Jaguste im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 26.03.2007, 11:25
  4. Jetstrahl/Quasare
    Von ChiefRocker im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 13:48
  5. Altersbestimmung der Quasare
    Von ohnenamen im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.09.2005, 17:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C