Anzeige
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Relativ kann Licht doch schneller sein als Licht

  1. #1
    Registriert seit
    01.05.2008
    Beiträge
    14

    Standard Relativ kann Licht doch schneller sein als Licht

    Anzeige
    Ich habe eine kleine Zeichnung gemacht zur Erleuterung:
    http://pcnc.freeoda.com/images/licht.png
    dabei gilt:
    t ist ein Zeitmaß
    s0 ist die Sichtrichtung auf t0
    t3.5 ist die Sichtrichtung senkrecht auf die Flugrichtung der Lichtquelle
    die horizontale Linie ist die Flugrichtung der Lichtquelle beginnend bei t0
    Die 45° Linien stellen die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Licht dar (Lichtgeschwindigkeit).

    Man nehme nun an eine Lichtquelle mit 650nm Wellenlänge bewegt sich mit Lichtgeschwindigkeit (ireal) gemessen ab t0 fort.
    Dann erscheint einem Beobachter die Lichtquelle mit einer Wellenlänge von 650nm/Wurzel2= 459.62nm an Position s0 in Richtuing t0, die sich dann vom Beobachter aus gesehen, mit Überlichtgeschwindigkeit und einer Verfärbung ins Infrarote nach rechts bewegt.
    Sieht der Beobachter die Lichtquelle das erste Mal, an Position t0 (in Richtung s0), befindet sich die Lichtquelle in Wirklichkeit an Position t7/Wurzel2= t4.95.
    2.05t später sieht der Beobachter die Lichtquelle jedoch an Position t3.5 mit einer Wellenlänge von 650nm in Sichtrichtung t3.5 senkrecht zur Flugbahn, wobei sich die Lichtquelle in Wirklichkeit an Position t7 befindet.
    Nun hat sich für den Beobachter die Lichtquelle von t0 nach t3.5 in 2.05t fortbewegt also mit 1.7 facher Lichtgeschwindigkeit wobei sie in Wirklichkeit aber 3.5t benötigte und die Welt ist immer noch in Ordnung !
    Geändert von bastl73 (11.08.2011 um 04:33 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.807

    Standard

    Moin,

    dieses Phänomen ist in der Astronomie bestens bekannt, nämlich durch die scheinbar überlichtschnellen Jets aus den Zentren von Galaxien (oder allgemein Schwarzen Löchern).
    Beispiel: M87
    cs, Frank
    frank-specht.de

  3. #3
    Registriert seit
    01.05.2008
    Beiträge
    14

    Standard

    Ich empfinde immer, daß die "Relativitätstheorie" immer zu arg angewand wird und auf Zeit und sogar Gravitation angewand wird, obwohl die Zeit sich doch wieder richtig auf die Realität zurück abbildet und somit der ganze abgehobene Kram (Zeitreisen,... gar nicht so erklärbar sein kann also nicht existent sind)
    Das einzige, was unumstritten ist, ist die absolute Geschwindigkeit des Lichts (E=mc², s.o. abhangig zur Wurzel -> c² ), jedoch nur auf ladungsbehaftete Objekte.
    Somit kann meiner Meinung nach eine ladungsfreie Materie (Tachyonen, "Reine Masse", "dunkle Materie" - also ganz schwarze Materie) durchaus jede beliebige kinetische Geschwindigkeit annehmen.
    Geändert von bastl73 (11.08.2011 um 13:34 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.599

    Standard

    Somit kann meiner Meinung nach eine ladungsfreie Materie (Tachyonen, "Reine Masse", "dunkle Materie" - also ganz schwarze Materie) durchaus jede beliebige kinetische Geschwindigkeit annehmen.
    Blöd nur, dass das nicht auch die Meinung der ladungsfreien Materie ist. Die bleibt trotzdem unter c, siehe z.B. Neutrinos.
    Du hast übrigens einen Fehler in deinem ersten Beitrag. Macht aber nix, weil der zweite sowieso nichts mit dem ersten - oder überhaupt irgendwas - zu tun hat.

  5. #5
    Registriert seit
    01.05.2008
    Beiträge
    14

    Standard

    Zitat Zitat von Ich Beitrag anzeigen
    Blöd nur, dass das nicht auch die Meinung der ladungsfreien Materie ist. Die bleibt trotzdem unter c, siehe z.B. Neutrinos.
    Du hast übrigens einen Fehler in deinem ersten Beitrag. Macht aber nix, weil der zweite sowieso nichts mit dem ersten - oder überhaupt irgendwas - zu tun hat.
    -Dann solltest du auch Stellung zu Tachyonen nehmen.
    -Begründe den Fehler den sonst steht die Relativitäststeorie hinsichtlich Zeit und Gravitation auf sehr wackeligen Füßen.
    -Der Beitrag von FrankSpecht untermauert vielmehr genau das Problem, das Realität ist, das ich hier anstoßen möchte. Daß Einstein einen Gedankenfehler in seiner Theorie hat. Damit wären die Hypothesen von Einstein was Raum/Zeit und deren Zusammenhänge betrifft, nichtig.
    -Was du meinst, daß Reine Masse eine Grenzgeschwindigkeit besitzt hat jedoch in erster Linie nichts mit Lichtgeschwindigkeit zu tun, sonder direkt gesehen etwas mit Gravitationswellen. Was nun wiederum als Welle gesehen etwas mit Raum/Zeit zu tun hat.

  6. #6
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.807

    Standard

    Moin,
    Zitat Zitat von bastl73 Beitrag anzeigen
    Der Beitrag von FrankSpecht untermauert vielmehr genau das Problem, das Realität ist, das ich hier anstoßen möchte. Daß Einstein einen Gedankenfehler in seiner Theorie hat.
    Ich setze jetzt mal stumpf darauf, dass "Ich" mit
    Zitat Zitat von Ich Beitrag anzeigen
    weil der zweite sowieso nichts mit dem ersten - oder überhaupt irgendwas - zu tun hat.
    nicht meinen ersten Beitrag (Post Nr. 2) meinte, sondern deinen zweiten Beitrag (also Post Nr. 3).
    Nach deinem Eingangspost hätte ich noch schreiben wollen, dass das nicht GDM ist, aber der Rest jetzt von dir...
    Bin froh, dass du es im GdM gepostet hast.

    PS: Verdammt, ich hätte es wissen müssen:
    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    nein es ist too much. Ich mag da nicht mehr ins Detail gehen. Es hat eh keinen Sinn; denn Du hast von dem allem keine Ahnung.
    und hier auch von mir
    Geändert von FrankSpecht (12.08.2011 um 00:24 Uhr) Grund: PS
    cs, Frank
    frank-specht.de

  7. #7
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.599

    Standard

    -Dann solltest du auch Stellung zu Tachyonen nehmen.
    Blödsinn. Warum soll ich Stellung zu hypothetischen Teilchen nehmen? Du müsstest Stellung nehmen zu den realen Neutrinos, und warum die nicht so tun wie du meinst.
    -Begründe den Fehler den sonst steht die Relativitäststeorie hinsichtlich Zeit und Gravitation auf sehr wackeligen Füßen.
    Hä? Frank Specht hat dir schon erklärt, dass der Effekt nichts aufregendes ist. Wenn auch der Link auf Crackpotterei zeigt, die richtige Erklärung ist weiter oben im Artikel.
    -Was du meinst, daß Reine Masse eine Grenzgeschwindigkeit besitzt hat jedoch in erster Linie nichts mit Lichtgeschwindigkeit zu tun
    Ist mir eigentlich gleich, was in deiner Welt die Gründe dafür sind. Auf jeden Fall stellst du hier fest, dass es eine Grenzgeschwindigkeit gibt, während du gleichzeitig darauf bestehst, dass es keine gibt. Sowas geht nicht mal im GdM.

    Für mich ist jetzt auch Schluss, wenn du nicht noch irgendwas Sinntragendes schreibst.

  8. #8
    Registriert seit
    01.05.2008
    Beiträge
    14

    Standard

    Natürlich will man eine Diskusion und muss dann irgendwas schreiben das aneckt.
    Das heißt ja nicht daß jetzt die ganze Physik über den haufen geschmissen wird. Die Erkenntnisse und Zusammenhänge bleiben so alle stehen, die werden in keinster Weise in Frage gestellt. Das sind Sachverhalte die nicht von der Hand zu weißen sind und die tagtäglich als Grundlage für neue Berechnungen dienen.
    Mir geht es alleine um den Sachverhalt, daß der Mensch Formeln schreiben muss und ihm einfach die Arbeitszeit fehlt dermaßen viele komplexe Formeln aufzustellen. Kurzum, Einsteins mathematische Ausführungen, bzw. mathematische Ausführungen an sich, sind unzureichend.
    Die Mathematik läßt alle Möglichkeiten zu die dann explizit wieder auszuklammern sind.
    Ein Sachverhalt lässt sich jedoch ganz einfach mit einem Komputermodell darstellen und lässt somit keine Spekulationen mehr zu wie Zeitreisen oder Dergleichen. Und wäre mathematisch unumstößlich und korrekt
    Ein Komputermodell ist sofort anwendbar und benutzbar.
    Komputermodelle (Open Source) die erforschte Sachverhalte kombinieren, aufeinander aufbauen, sie in Relation setzen wären um einiges präziser und vorallem einfacher zu handhaben.

    Nimmt man Materie und Antimaterie als Ausgangsstoffe unseres Universums und deffiniert sie als
    Absolute Masse "Reine Masse" (RM) mit den Eigenschaften:
    - ist eine Dimension
    - besitzt Masse (und daraus resultierenden Eigenschaften und beobachtete Gegebenheiten)
    und Antimaterie "Elektronismus" (E) mit den Eigenschaften:
    - ist eine Dimension
    - besitzt Ladung (und daraus resultierenden Eigenschaften und beobachtete Gegebenheiten)

    läßt sich mit einem Komputerbrogramm, unser Universum, Galaxien, "Schwarze Löcher", Licht, Atome, Materie, Elektron, Proton, Neutrino, Myonen, jede und voralem nicht bekannte chemische sowie biologische Verbindungen und deren physikalische Eigenschaften, einfach alles präzise vorausberechnen und erklären.
    Komputermodelle sollten mehr Anerkennung finden, vorallem als wissehschaftlicher Nachweis.
    Geändert von bastl73 (12.08.2011 um 14:04 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.599

    Standard

    Du liest dich gerne schreiben, oder wie sagt man dazu in einem Forum?
    Wenn du eine Diskussion willst, solltest du mal irgendwas kohärentes mit ein bisschen Sinn äußern. Mit Bezug zu deinem Eröffnungsbeitrag.

  10. #10
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.168

    Standard

    Anzeige
    Komputerbrogramm
    Obvious troll is obvious

    wie man so schön in anderen Ecken des Internets sagt. Soweit ich das sehe erübrigt sich jeder weitere Post hier.

    ><((((º> dont feed the troll

    mfg

Ähnliche Themen

  1. schneller als das Licht ?
    Von Kassiopeia im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 09:44
  2. schneller als das Licht
    Von Kassiopeia im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 11:36
  3. Geht es nicht doch schneller als Licht?
    Von Joe im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 22.12.2005, 19:44
  4. Geht es nicht doch schneller als Licht?
    Von Joe im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 22.12.2005, 19:44
  5. Schneller als das Licht
    Von Vertico im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 30.05.2005, 20:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C