Die neusten Bilder des Weltraumteleskops Hubble zeigen einmal nicht eine entfernte Galaxie, sondern ein Objekt in relativer Nähe: den Neptun. Der Riesenplanet am Rand des Sonnensystems präsentiert sich als bläuliche Welt umgeben von einem Schwarm von Monden. Seit Ende August arbeitet Hubble zudem im so genannten "Zwei-Gyro-Modus". Die NASA hofft so, die Lebensdauer des Teleskops um mindestens acht Monate verlängern zu können.
mehr: http://www.astronews.com/news/artike...0509-004.shtml