Anzeige
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: STS-125: Wartungsmission der Atlantis zu Hubble

  1. #11
    Registriert seit
    26.11.2005
    Beiträge
    204

    Standard

    Anzeige
    Hehe, gutes Beispiel, und die Analogie mit dem Baseballhandschuh erst!
    Geändert von Kunibert (14.05.2009 um 14:19 Uhr)
    mfg Klaus

  2. #12
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Und noch was zum Treibstoff: Aus Wikipedia
    Die zum Betrieb notwendige elektrische Leistung (durchschnittlich 2.800 Watt) wird mit Solarzellen erzeugt. (...) Mehrere Wartungsflüge waren notwendig, um die Mängel bei der Herstellung des Teleskops zu korrigieren und ausgefallene Gyroskope zur Stabilisation zu ersetzen. Da das Teleskop ständig ein wenig an Höhe verliert, wird es bei jedem Wartungsflug wieder auf eine etwas höhere Umlaufbahn gebracht.
    Und der Artikel Groskop:
    Dreidimensionales System von Kreiseln [Bearbeiten]
    Typischerweise hat ein Flugkörper mehrere Kreiselsysteme, die entsprechend den drei Hauptachsen (Querachse, Längsachse und Gierachse) ausgerichtet sind. Wenn eine Änderung der Ausrichtung gewünscht ist, wird durch Beschleunigung oder Abbremsung der Drehgeschwindigkeit ein Drehmoment in die eine oder andere Richtung erzeugt. Bei Erreichen der gewünschten Richtung wird die Bewegung durch einen entgegengesetzten Impuls gestoppt. Sogenannte Control moment Gyroskope (CMG) verkippen die Kreiselachse und rufen so ein Drehmoment auf das System aus. Gyroskope sind mechanisch hoch beansprucht. Um die Ausfallsicherheit zu erhöhen, werden mehrere Gyroskope (z.B. sechs im Hubble-Weltraumteleskop, vier in der Internationalen Raumstation) in Raumflugkörper installiert.
    Die Lage des Hubble wird also über Elektromotoren gesteuert und nicht über Steuerdüsen wie bei Raumfahrzeugen. Von daher ist kein Treibstoff notwendig.

  3. #13
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Smiltene (Lettland)
    Beiträge
    1.175

    Standard

    JETZT steigen sie aus!

    http://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/

    und wir sind LIVE dabei

  4. #14
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Tom
    Danke für den Link zum NASA-TV. Hab gestern mehr als eine Stunde lang geglotzt.
    Orbit

  5. #15
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Soeben gab's auf NASA-TV eine kurze Einführung in die heute anstehenden Arbeiten der Astronauten am Hubble-Teleskop u.a. mit Computer-Animationen und Einspielungen aus den Unterwasser-Trainings. Da waren natürlich auch Kameraleute in Taucheranzügen zu sehen.
    Ob jetzt in China auch ein Video zusammengeschnitten wird, welches das Ganze als Fake der Amerikaner darzustellen versucht, und ob's dort auch ODINs gibt, welche so was als bare Münz nehmen?
    Orbit

  6. #16
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    559

    Standard

    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Ob jetzt in China auch ein Video zusammengeschnitten wird, welches das Ganze als Fake der Amerikaner darzustellen versucht, und ob's dort auch ODINs gibt, welche so was als bare Münz nehmen?
    Das Konzept hat sich doch als Propagandamaterial sehr gut bewährt, so wird es wohl bei den Chinesen auch ODINen geben.

    PS: Ich heißt es denn richtig: ODINs oder ODINen?


    SpiderPig

  7. #17

    Standard STS-125: Hubble-Reparatur erfolgreich beendet

    Insgesamt 36 Stunden und 56 Minuten haben Astronauten während fünf Arbeitseinsätzen im All am Weltraumteleskop Hubble gearbeitet. Gestern Abend waren die letzten Aufgaben auf der langen Wartungs- und Reparaturliste erledigt. Hubble ist runderneuert und damit fit für die nächsten Jahre. Heute heißt es dann Abschied nehmen: Das Teleskop wird wieder ausgesetzt. (19. Mai 2009)

    Weiterlesen...

  8. #18
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Die Arbeit ist fertig. Das reparierte Hubble-Teleskop ist wieder ausgesetzt worden und fliegt neben der Atlantis her.

  9. #19
    Registriert seit
    01.04.2009
    Beiträge
    12

    Standard

    Bei dieser Mission galt insbesondere, dass der einzige Weg, um die Grenze des Machbaren zu finden, darin besteht, diese Grenze in den Bereich des Unmöglichen zu überschreiten.
    In einer solchen Situation von Grunsfeld zitiert zu werden hätte Clarke bestimmt gefallen.

  10. #20
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Anzeige
    Im Moment sieht man auf NASA-TV sehr schön, wie sich der Shuttle langsam dreht. Die Ladebucht ist immer noch offen.
    Orbit

Ähnliche Themen

  1. STS-125: Atlantis bereit für Hubble-Servicemission
    Von astronews.com Redaktion im Forum Space Shuttle
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 16:46
  2. Hubble: Termin für letzte Wartungsmission steht fest
    Von astronews.com Redaktion im Forum Hubble-Weltraumteleskop
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.06.2007, 12:31
  3. Ist Hubble an seiner Leistungsgrenze angelangt?
    Von komet007 im Forum Hubble-Weltraumteleskop
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.03.2006, 01:47
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.02.2005, 17:14
  5. Vielen Dank, Hubble!
    Von DungeonKeeper1 im Forum Hubble-Weltraumteleskop
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.02.2005, 11:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C