Anzeige
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Hubble: Weltraumteleskop entdeckt rasende Sterne

  1. #1

    Standard Hubble: Weltraumteleskop entdeckt rasende Sterne

    Anzeige
    Astronomen haben mit Hilfe des Weltraumteleskops Hubble 14 Sternen entdeckt, die mit hoher Geschwindigkeit durchs All rasen. Die Sterne waren den Forschern aufgefallen, weil sie sich gerade durch Regionen mit dichtem interstellaren Gas bewegen und dadurch eine Art Bugwelle entstanden ist. Die Geschwindigkeit dieser rasenden Sonnen wird auf mehr als 180.000 Kilometer pro Stunde geschätzt. (12. Januar 2009)

    Weiterlesen...

  2. #2
    fspapst Gast

    Standard

    Reichlich viele Schätzungen, aber insgesamt würde ich sagen, das sind Ausreißer aus dichten Sternentstehungsgebieten, die bei nahen Swing-Bys an den "Geschwistern" stark beschleunigt wurden.

    Gruß
    FS

  3. #3
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    fspapst
    Nachdem man gerade den astronews-Artikel gelesen hat und dort die Ansicht der Experten...
    Für dieses "Hinauskicken" kennen die Astronomen zwei verschiedene Szenarien: Eine Möglichkeit ist, dass der Stern Teil eines Doppelsternsystems war, dessen einer Partner in einer Supernova explodiert ist. Der verbleibende Partner wurde dabei ins All geschleudert. Alternativ könnten zwei Doppelsternsysteme oder aber ein Doppelsternsystem mit einem Einzelstern kollidiert sein. Bei den Wechselwirkungen zwischen den Sternen kann es dann passieren, dass ein Stern so beschleunigt wird, dass er das System und den Sternhaufen verlassen kann.
    ...ist man an der diffus formulierten Meinung eines Laien kaum interessiert.
    Orbit

  4. #4
    fspapst Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    ...ist man an der diffus formulierten Meinung eines Laien kaum interessiert.
    Wuff Wuff....
    Diffus ist meine Aussage nur ohne Kontext zum Artikel.

    Gruß
    FS

  5. #5
    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    44

    Standard

    Das mit dem Doppelsternsystem und der Supernova leuchtet mir irgendwie nicht ein, wenn vorher steht, dass die Sterne noch sehr jung sind...

  6. #6
    fspapst Gast

    Standard

    Zitat Zitat von mephal Beitrag anzeigen
    Das mit dem Doppelsternsystem und der Supernova leuchtet mir irgendwie nicht ein, wenn vorher steht, dass die Sterne noch sehr jung sind...
    Die schnellen Sterne sind (vermutlich) normale Hauptreihensterne also mit ca. 0.8 bis 2 Sonnenmassen.
    Die SN-Steren sind sicher sehr viel größer gewesen und haben somit sehr schnell ihr strahlendes Dasein gefristet, bis zur frühen SN bei der die Normalos beschleunigt werden konnten.
    Darum können die Schnellläufer sehr jung sein.

    Gruß
    FS

  7. #7
    Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    247

    Standard

    Zitat Zitat von fspapst Beitrag anzeigen
    Reichlich viele Schätzungen, aber insgesamt würde ich sagen, das sind Ausreißer aus dichten Sternentstehungsgebieten, die bei nahen Swing-Bys an den "Geschwistern" stark beschleunigt wurden.

    Gruß
    FS
    Herr fpapst...

    ich muss eingangs sagen das ich grossen respekt vor ihren beiträgen hier habe...Sie sind fair in ihrer rethorik meist frei von dogmen und wissenschaftlich
    fundiert. Das sage ich nur weil ich fragen will ob,... das alles ist was ihnen zum thema einfält, ohne das sie vordenken müssen...was ihnen nun gerade in den Kopf kommt . sie verstehen.

    Ich empfehle ihnen nun die Pyramiden texte als studierenswert. Warum?
    Sie erinnern sich sicher das RA der Sonnengott in der Sage auf Stierhörnern..
    in diesen Quadranten gereist ist, denn wir heute Planetensystem nennen.
    Ja Stierhörner...na dann schauen sie sich mal die neusten Aufnahmen der BugwelleN von Sternen an die mit nahezu (teilweise) LIG durch all schiessen.

    Zudem empfehle ich besonders die Stelle in der Unas all seine Familie verspeist
    bis............auf seinen kleinen bruder.

    Unas ist so fett das er kaum noch von der stelle kommt und sein bruder NUN so klein vom wegrennen, das es ihm immer leichter fällt zu rennen.

    Am ende umkreist der kleine bruder nur noch den grossen, immer und immer schneller, bis dieser grosse Explodiert oder sagen wir heute besser Implodiert.

    Die energie-freigabe beschleunigt den kl... auf die nahezu (unendliche?) LIG.
    und er findet seinen weg hier her...

    Wissenschaft kann man überall dort finden wo erfahrung ist.
    Auch in der weiten vergangenheit..ein anti dogma?

    Lieber fpapst..

    bitte berücksichtigen sie also ...
    Das Sterne besonders dann eine schnelle fluchtgeschwindigkeit erhalten wenn..sie einem schwarzenloch entkommen können und oder wenn wie in dem besagten Falle ein grosser stern gravitatiosbedingt-kollabiert weil er zu gefrässig war.

    beisatz
    Man sollte endlich..wenn auch langsam...damit anfangen der gravitation
    alle fähigkeiten zuzumessen die Ihr gerecht werden.
    Unter anderem die, das die besagte genauso, die Entropie von massen und energien fördert als sie im anderen falle die jenigen bindet.

    behauptung
    Es wird zeit für ein zyklisches welt bild.
    Na ja die bulgs um meine lieblinge, also Sls, werden uns schon deuten lassen wie zyklisch sich gravitaton ausbreitet...

    Hochachtungsvoll
    *ODIN³

    (*obwohl ich mit den griechen eigentlich garnix anfangen will...nie wollte ich missachte schlechte kopien. )
    Geändert von ODIN³ (17.01.2009 um 18:31 Uhr)

  8. #8
    fspapst Gast

    Standard

    Anzeige
    Hallo ODIN³

    Ich enthalte mich in der Öffentlichkeit jeglichen Kommentars.
    Ich habe Dir eine PN geschickt. Schau in deinem Profiel nach.

    Gruß
    FS

Ähnliche Themen

  1. Hubble: Riesige Sterne im Visier
    Von astronews.com Redaktion im Forum Hubble-Weltraumteleskop
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 13:10
  2. Hubble: Weltraumteleskop meldet sich zurück
    Von astronews.com Redaktion im Forum Hubble-Weltraumteleskop
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.10.2008, 02:23
  3. Hubble: Weltraumteleskop beobachtet wieder
    Von astronews.com Redaktion im Forum Hubble-Weltraumteleskop
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 19:51
  4. Microlensing: Hubble entdeckt Mutterstern einer fernen Welt
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.08.2006, 16:02
  5. 4 neue stellare Begleiter um Sterne mit Exoplaneten entdeckt
    Von Michael Johne im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2005, 18:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C