Anzeige
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Hubble: Neuer galaktischer Entfernungsrekord?

  1. #11
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Anzeige
    Wie lange benötigt es mindestens vom Urknall bis zur ersten Galaxie in dieser Größe?
    Gegenfrage: Wie lange dauert es, bis der Dampf auf einem Spiegel sich in kleine Wassertröpfchen kondensiert hat?

    Ohne jetzt wirklich zu wissen wie der Stand der Wissenschaft in dieser Frage ist, so kann ich mir die Galaxienentstehung blitzschnell vorstellen: Es gibt Gravitationssenken, die die (fast gleichverteilte) Materie aufsaugen und von anderen Gravitationssenken trennen. In der Zwischenzeit wirkt die Raumexpansion vor allem dort am stärksten, wo sich heute die Voids gähnend auftun.

  2. #12
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    aveneer
    PS: Wie alt kann die jüngste Galaxie sein? Wie lange benötigt es mindestens vom Urknall bis zur ersten Galaxie in dieser Größe?
    Seitdem das Schutzalter für Galaxien immer weiter sinkt, fragen sich das wohl auch die professionellen Astronomen. ;-)

  3. #13
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Jonas
    So viel ich weiss, entspricht Deine optimistische Einschätzung dieses Prozessverlaufs nicht der Lehrmeinung.
    Geändert von Orbit (13.02.2008 um 21:34 Uhr) Grund: Komma

  4. #14
    Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    397

    Standard

    @Jonas
    Blitzschnell? Von einer Wasserstoffansammlung zu einer Sonne? In 700 Millionen Jahren? Das ist wirklich Blitzschnell. Aber wie schnell kann es gehen? Dazu sollte es doch Modelle geben?
    Das muss ja auch von der Dichte der Wasserstoffansammlung abhängen. Je dichter desto schneller.
    @ Orbit
    Seitdem das Schutzalter für Galaxien immer weiter sinkt, fragen sich das wohl auch die professionellen Astronomen. ;-)
    Da bin ich ja beruhigt ;-)

    Gruß
    Aveneer

    PS: Ich finde diese Galaxie deutlicher „ausgebildet“ wie die letzte Rekordhalterin. Wie seht ihr das? Bessere Aufnahme? Bessere Handhabung des Bildbearbeitungsprogramms ? Oder würde man auch hier vor den Originalaufnahmen erschrecken.

  5. #15
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.605

    Standard

    Hallo Isodoom,

    Zitat Zitat von Isodoom Beitrag anzeigen
    Also ich hab das immer so aufgefasst, dass wir ja nur in der Vergangenheit schauen können, also sollte es rein Theoretisch auch möglich sein, den Anfang zu sehen. Aber was wäre, wenn dieser Anfang viel weiter zurückliegt?
    die Datierung ist nicht ganz einfach. Sie mußte in der Vergangenheit mehrmals korrigiert werden, ist aber inzwischen ziemlich gut.

    Das liegt nicht an Dummheit oder Unfähigkeit, sondern hauptsächlich an den zur Verfügung stehenden 'Instrumenten'.

    Um die Sache nochmal deutlich zu machen, zitiere ich Ned Wright
    The evidence for the Big Bang comes from many pieces of observational data that are consistent with the Big Bang. None of these prove the Big Bang, since scientific theories are not proven. Many of these facts are consistent with the Big Bang and some other cosmological models, but taken together these observations show that the Big Bang is the best current model for the Universe.
    aus http://www.astro.ucla.edu/~wright/co...q.html#bestfit
    Sein Tutorial ist übrigens sehr lesenswert und könnte Dir eine Menge Fragen beantworten.



    Zitat Zitat von Isodoom Beitrag anzeigen
    Aber ich gehe mal davon aus, dass dies nicht mehr aktuell ist. Aber, dass kann man wohl auch so erklären, dass es Galaxien gibt die sich schneller bewegen als andere, so stelle ich mir das zumindest vor.
    die 18E9 Jahre sind (schon lange) nicht mehr aktuell. Wesentlich älter als 13,7E9 Jahre kann unser Universum, so wie wir es derzeit beobachten können, nicht sein.



    Zitat Zitat von Isodoom Beitrag anzeigen
    Diese Hintergrundstahlung, ist die im jeden Winkel des Universum gleich?
    Wenn es den Urknall gab, müsste doch dieser Effekt nur bei einem gewissen Punkt zu sehen sein, also so quasi gegen die Mitte des Universum? ^^*
    daß es keine Mitte des Universums gibt, ist tatsächlich eine nicht ganz einfache Hürde die man nehmen muß, wenn man anfängt sich mit diesem Thema zu befassen. Vor einiger Zeit hatte ich dazu schon mal was geschrieben.

    Herzliche Grüße

    MAC

  6. #16
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Isod
    Zitat von mac:
    die 18E9 Jahre sind (schon lange) nicht mehr aktuell.
    Das mag so sein, doch persönlich bin ich der Meinung, dass diese Frage noch nicht vom Tisch ist. Begründen mag ich das hier allerdings nicht, weil ich dann Gefahr laufen würde, wieder über den Tellerrand hinaus geschoben zu werden oder darüber im GdM-Unterforum weiter diskutieren zu müssen, ...
    Orbit
    Geändert von Orbit (14.02.2008 um 06:26 Uhr) Grund: Selbstzensur

  7. #17
    Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    409

    Standard

    Zitat Zitat von aveneer Beitrag anzeigen
    PS: Ich finde diese Galaxie deutlicher „ausgebildet“ wie die letzte Rekordhalterin. Wie seht ihr das?
    Hast du einen Link dazu? Welche Galaxie war das? War die auch "gelenst"? Das aus den paar Photonen die da in die Optik träufeln sowas wie ein Bild wird, dem auch noch Daten entnommen werden können, ist faszinierend. Bin gespannt was das neue Space-Teleskop dort zu zeigen vermag.

    @Orbit:
    Das Alter des Universum hat glaub' auch im Mainstream ein Recht darauf, nach oben korrigiert zu werden. Wäre also kein Drama wenn's etwas älter würde.

    Gruß
    ins#1
    "In the beginning the universe was created. This made a lot of people angry and has widely been considered as a bad move."
    ©The Hitchiker's Guide to the Galaxy

  8. #18
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Varusschlacht
    Beiträge
    1.246

    Standard

    Hallo,

    das Thema wird auch bei Andreas Müller diskutiert:

    http://www.kosmologs.de/kosmo/blog/e...roten-entdeckt

    Gruß Nathan

  9. #19
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.605

    Standard

    Hallo Orbit,

    Zitat Zitat von mac Beitrag anzeigen
    die 18E9 Jahre sind (schon lange) nicht mehr aktuell. Wesentlich älter als 13,7E9 Jahre kann unser Universum, so wie wir es derzeit beobachten können, nicht sein.
    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Das mag so sein, doch persönlich bin ich der Meinung, dass diese Frage noch nicht vom Tisch ist.
    es sieht so aus, daß ich meine Aussage zum Alter des Universums nicht gut genug formuliert habe. Die eigentliche Begründung steht zwar in der verlinkten Web-Site von Ned Wright, aber da Du es hier explizit ansprichst, will ich es nochmal deutlich hervorheben: Das Alter des Universums ist (auch durch nicht ausreichende Beobachtungstechnik) modellabhängig. Kommt man zu dem Schluß, daß (neue, bessere) Beobachtungen zu anderen Modellen führen, kann es sich (durch die Ergebnisse dieser Modelle) durchaus verändern.

    In diesem Zusammenhang siehe Link am Ende des Post.


    Zitat Zitat von Orbit Beitrag anzeigen
    Geändert von Orbit (Heute um 06:26 Uhr).




    @All. Was hier auch schon angesprochen wurde, daß man Galaxien mit einem Alter findet, die ab und an, an den Vorstellungen zur Galaxienbildung kratzen und man dadurch aufkommende Zweifel am Alter des Kosmos durch ein älter machen des Kosmos lösen könnte, ist so nicht richtig. Das würde an den Relationen nichts ändern. Diese Galaxien würden damit auch älter gemacht. Die Altersangaben ergeben sich aus Rotverschiebung und Modell. Die Rotverschiebung ist eine Messung und unabhängig vom Modell.

    Siehe dazu auch: http://www.astronews.com/forum/showp...1&postcount=13

    Herzliche Grüße

    MAC

  10. #20
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Anzeige
    mac
    Das würde an den Relationen nichts ändern. Diese Galaxien würden damit auch älter gemacht.
    Ein bisschen 'Luft' gäbe es schon.
    Für Z = 10:
    1/11von 18.5E9y ist doch etwas grösser als 1/11 von 13.7E9y - genau 4.36E8y. Und bei immer enger werdendem Spielraum sind wir doch über jedes Jahr froh. ;-)
    Orbit

Ähnliche Themen

  1. Quasare: Neuer Entfernungsrekord für Quasare
    Von astronews.com Redaktion im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 01:50
  2. Ist Hubble an seiner Leistungsgrenze angelangt?
    Von komet007 im Forum Hubble-Weltraumteleskop
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.03.2006, 01:47
  3. HUBBLE: Zwei Kreisel und der Neptun
    Von astronews.com Redaktion im Forum Hubble-Weltraumteleskop
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.09.2005, 13:01
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.02.2005, 17:14
  5. Vielen Dank, Hubble!
    Von DungeonKeeper1 im Forum Hubble-Weltraumteleskop
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.02.2005, 11:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C