Anzeige
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Extrasolare Planeten: Planeten mit vier Sonnen?

  1. #21
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.651

    Standard

    Anzeige
    Hallo Bynaus,

    scheint doch viel mehr Varianten zu geben, als bisher geglaubt. Oder wie siehst Du das?
    @mac: Ich bin zur Zeit nicht sehr häufig hier und schreibe deshalb nur selten: aber das hier hat mich verwundert. Wie kommst du darauf, dass ich diese Situation für unmöglich halten würde? Planetenbildung in Mehrfachsternsystemen (selbst in engen Systemen) ist möglich, dass wissen wir schon lange (Gamma Cephei, zudem Modelle, die zeigen, dass die Planetenbildung in Mehrfachsystemen sogar begünstigt sein könnte). Zirkumbinäre Planeten hat man wohl bloss darum noch nicht entdeckt, weil ihre Entdeckung schwieriger ist als bei zirkumstellaren Planeten, trotzdem würde ich keine Sekunde lang daran zweifeln, dass sie existieren. Immerhin gibt es zirkumbinäre Staub- und Gasscheiben, entsprechend muss es auch Planeten geben.

    Was das "alte" Planetenbildungsmodell ("Plasmabrücke") angeht: Das war nie besonders weit verbreitet, es erhielt in der Öffentlichkeit immer mehr Aufmerksamkeit als in der Wissenschaftswelt, auch wenn es durchaus ernsthaft diskutiert wurde. Aber spätestens seit man Zirkumstellare Scheiben kennt, dürfte definitiv klar sein, dass Planetenbildung nicht auf diese Weise geschieht.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  2. #22
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.630

    Standard

    Hallo Bynaus,

    im Thread http://www.astronews.com/forum/showthread.php?t=1627 hast Du für mich den Eindruck erweckt, als wäre die Masseverteilung in einer Akkretionsscheibe eine relativ klare Sache. Zehn mal mehr im Zentrum als im Rest. Doppelsterne nur durch Einfangen oder Aufspaltung der Zentralmasse.

    Im hier beschriebenen System hätte demnach (wenn sie sich nicht gegenseitig eingefangen haben) eine doppelte Aufspaltung stattfinden müssen, die erste sogar zu einem relativ frühen Zeitpunkt der Akkretion. Damit erscheint mir die 1/10 Bedingung keineswegs als ein immer eintretendes Ereignis. Wenn diese Aufspaltung so früh möglich ist, dann fehlt für mich der Beweis, daß diese Aufspaltung nicht (auch asymetrisch) in allen möglichen akkretionsphasen davor und danach möglich ist.

    Damit würde zwar immer noch keine Sonne in der schon akkretierten Akkretionsscheibe entstehen, aber durchaus in einer frühen Phase der Akkretion sich mehrere Akkretionszentren innerhalb eines gemeinsam akkretierenden Bereiches bilden können, der z.B., je nach Quelle, 300 bis 10000 AE für unser Sonnensystem umfasst haben soll.

    Herzliche Grüße

    MAC

  3. #23
    Michael Johne ist offline E-Mail Adresse noch nicht bestätigt
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    531

    Standard

    Hallo!

    Zitat Zitat von ispom Beitrag anzeigen
    da fällt mir ein: John Whatmough hat sich schon einmal an einem dreifach-Sonnenuntergang versucht,

    Three Suns over HD 188753 Ab

    >>>Three suns burn above a tiny moon of HD 188752 Ab. The planet itself, cloudless and darkened by sodium it its atmosphere, looms shadowy despite the bright light from the nearby star. In the distance, the system's pair of secondary stars pirouette across the sky.<<<

    http://www.extrasolar.net/usage/tatooine-800.jpg
    Also diese Grafik http://www.extrasolar.net/usage/tatooine-800.jpg des verstorbenen John Whatmough kenne ich noch nicht. Ich besitze zwar offline all seine Grafiken in meinen Archiv, aber diese Grafik scheint mir "neu" zu sein.

    @ispom: Ich hatt ich der Tat etwas über dem den Exoplaneten bei HD 188753 geschrieben: Hot-Jupiter in Dreifachstern-System. Wenn du die Beitragsfolge durchforstet, könntest du einie Grafiken dazu finden. Kennst du diese Grafik http://www.nasa.gov/images/content/1...sunset-516.jpg schon? Oder diese http://www.nasa.gov/images/content/1...stars-516.jpg? Wie wäre es hiermit http://www.iabc.cz/images/tistene_AB...4_PLANETA.jpg?

    Ich denke, weitere Grafiken dieser Art lasssen sich nicht mehr finden, da Exoplaneten um Dreifach-Sternsysteme oder mehr einfach eine Seltenheit sind. Ansonsten durchforste mal mein Sammel-Thread Extrasolare Gallerien - Links zu anderen Seiten mit künstlichen Grafiken - vielleicht helfen dir die dortigen Links noch weiter.

    MfG, Michael!
    Nebenbei gesagt: Ich selbst bastle an einer Exoplaneten-Datenbank (EXO-DB2 genannt) für DOS und Windows. Mit EXO-DB2 ist man in der Lage neuentdeckte Exoplaneten in die Datenbank hinzuzufügen, zu ändern, zu löschen ect. Zudem stehen diverse grafische Module wie Sternkarte, Orbit, Masse-Vergleich, Diagramme etc zur visuellen Anzeigen bereit.
    Weitere Infos wie Download, Screenshots, Hilfe etc. gibt unter www.exodb.de.vu .

  4. #24
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.370

    Standard

    Zitat Zitat von Michael Johne Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Also diese Grafik http://www.extrasolar.net/usage/tatooine-800.jpg des verstorbenen John Whatmough kenne ich noch nicht. Ich besitze zwar offline all seine Grafiken in meinen Archiv, aber diese Grafik scheint mir "neu" zu sein.

    ]
    @Michael,
    danke f&#252;r Deine Bem&#252;hungen, aber aus Deiner fr&#252;her schon mal verlinkten Sammlung hatte ich diese Leckerbissen alle schon mal herausgepickt.

    Vielleicht sind die Details, die man aus diesen Bildern entnehmen kann, nicht f&#252;r jeden Geschmack hinreichend belastbar ,
    aber man kann seine Freude an ihnen haben

    phantasievolle Gr&#252;&#223;e von Ispom

    ps
    wu&#223;te gar nicht, da&#223; unser K&#252;nstler Johnny schon verstorben ist, sehr schade, er h&#228;tte noch viel f&#252;r die Planetologie tun k&#246;nnen.....
    Geändert von ispom (30.07.2007 um 19:47 Uhr)
    Gruß von Ispom

  5. #25
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    3.223

    Standard

    Hallo ispom,

    am 13. September jährt sich sein Tod zum zweiten mal: 'John Whatmough ist tot!'

    Grüsse galileo2609

  6. #26
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.370

    Standard

    Zitat Zitat von galileo2609 Beitrag anzeigen
    Hallo ispom,

    am 13. September j&#228;hrt sich sein Tod zum zweiten mal: 'John Whatmough ist tot!'

    Gr&#252;sse galileo2609
    Hi Galileo,
    danke f&#252;r den link, ich habe damals wohl einen l&#228;ngeren Astro-Aussetzer nehmen m&#252;ssen .
    aber es freut mich, da&#223; Du auf dieser Ebene auch Gefallen an den bunten Bildchen hast,
    und wir beide somit auch gemeinsame Interessen haben
    Gruß von Ispom

  7. #27
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    101

    Standard

    Wenn ich mir die wandelnden Paradigmen der Kosmologie so ansehe, dann reichts, wenn ich meiner Vorstellung von einem planetenreichen, vor Leben strotzenden Universum treu bleibe, mich entspannt ein paar hundert Jahre hinsetze, und dem Tag harre, an dem die etablierte Wissenschaft im Brustton äonenlanger Gewissheit verkündet, der Mensch ist nur eine von abermilliarden intelligenter Lebensformen ...

  8. #28
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.370

    Standard

    .....oder uns die Aliens aus M 13 solch ein Foto schicken

    http://img247.imageshack.us/img247/8...netimkhby8.jpg
    Gruß von Ispom

  9. #29
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Und wenn uns das Foto morgen, den 1. August, am schweizerischen Nationalfeiertag also, erreichen würde, gäbe es bestimmt Nationalisten, welche das wegen des Feuerwerks als Grussbotschaft der extraterrestrischen SVP (Schweizerische Volkspartei)-Fraktion in ihrer Ansprache erwähnen würden.

    Doch nein...Die haben ja etwas gegen Ausländer.
    Gruss Orbit

  10. #30
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.651

    Standard

    Anzeige
    Im hier beschriebenen System h&#228;tte demnach (wenn sie sich nicht gegenseitig eingefangen haben) eine doppelte Aufspaltung stattfinden m&#252;ssen, die erste sogar zu einem relativ fr&#252;hen Zeitpunkt der Akkretion. Damit erscheint mir die 1/10 Bedingung keineswegs als ein immer eintretendes Ereignis.
    1/10 ist eine Obergrenze - soviel ich weiss, hat man noch nie ein System beobachtet, bei dem das Verh&#228;ltnis gr&#246;sser war. Ich halte f&#252;r dieses System beide Szenarien (separate Bildung der Paare + Einfang oder vierfache Bildung) f&#252;r m&#246;glich. Was wichtig ist: Sternbildung und Planetenbildung sind zwei Dinge - sie spielen sich einfach nicht in derselben Zeitskala ab. Sternbildung, der eigentliche Kollaps der Wolke, dauert einige 10000 bis 100000 Jahre. Dann hast du deine Kerne, die weiter kontrahieren und dabei Akkretionsscheiben ausbilden. Oder aber es bildet sich eine Akkretionsscheibe um ein Paar. Letztlich kommt das nicht so drauf an, denn der Zeitraum der Planetenbildung dauert sehr viel l&#228;nger (1 bis 10 Mio Jahre f&#252;r Gasriesen im Kernakkretionsmodell, oder einige 1000 Jahre im Kernkollapsmodell, wobei sich das auch relativ sp&#228;t - in der bereits gebildeten Akkretionsscheibe - abspielt; einige 10 Mio Jahre f&#252;r Gesteinsplaneten).
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

Ähnliche Themen

  1. Extrasolare Planeten: Entfernte Gasriesen scheinen selten
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 00:07
  2. Extrasolare Planeten: Planeten verschmutzen ihre Sonne
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 14:48
  3. Extrasolare Planeten: Neptun-großer Planet um Fomalhaut
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 16:35
  4. Extrasolare Planeten: 28 neuen Exoplaneten in einem Jahr
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.06.2007, 11:02
  5. EXTRASOLARE PLANETEN: Neue Planeten, neue Überraschungen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 18:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C