Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: HD23127 b und HD 159868 b - erneut 2 Exoplaneten entdeckt

  1. #1
    Michael Johne ist offline E-Mail Adresse noch nicht bestätigt
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    531

    Standard HD23127 b und HD 159868 b - erneut 2 Exoplaneten entdeckt

    Anzeige
    Hallo!

    Und es geht wieder Schlag auf Schlag: 2 neue Exoplaneten sind entdeckt worden. Es sind HD 23127 b und HD 159868 b. Zudem wurde weiter Indiizen auf einen 2. Begleiter bei HD 154857. Entdeckt worden diese Exoplaneten vom bekannten Suchprogreamm AAPS, an denen auch Geoffry Marcy und Paul Butler. Das Suchmethode kam die Radialgeschwindigkeitsmessung zu Einsatz.

    Hier einmal zuerst die Hard Facts:

    HD 23127 b (-> Extrasolar Planets Encyclopaedia)
    Entfernung zur Sonne: 89.1 Parsec
    Spektraltyp: G2 V
    Scheinbare Helligkeit: 8.58 mag
    Sternmasse: 1.13 Msonne
    Metallizität [Fe/H]: 0.13
    Rektaszension: 03h 39m 24d
    Deklination: -60° 04' 40''
    Planetenmasse: 1.5 (± 0.2) MJup
    Gr. Halbachse: 2.4 (± 0.3) AE
    Umlaufzeit: 1214 (± 9) Tage
    Exzentrizität: 0.44 (± 0.07)

    HD 159868 b (-> Extrasolar Planets Encyclopaedia)
    Entfernung zur Sonne: 52.7 Parsec
    Spektraltyp: G5 V
    Scheinbare Helligkeit: 7.24 mag
    Sternmasse: 1.09 Msonne
    Metallizität [Fe/H]: 0
    Rektaszension: 17h 38m 60s
    Deklination: 17° 38' 60''
    Planetenmasse: 1.7 (± 0.3) MJup
    Gr. Halbachse: 2 (± 0.3) AE
    Umlaufzeit: 986 (± 9) Tage
    Exzentrizität: 0.69

    HD 154857 c (-> Extrasolar Planets Encyclopaedia)
    Entfernung zur Sonne: 68.5 Parsec
    Spektraltyp: G5 V
    Scheinbare Helligkeit: 7.25 mag
    Sternmasse: 1.17 (± 0.05) Msonne
    Metallizität [Fe/H]: -0.23 (± 0.03)
    Rektaszension: 17h 11m 15s
    Deklination: -56° 40' 50''
    Planetenmasse: 18.4 MJup
    Gr. Halbachse: 4.3 AE
    Umlaufzeit: 1900 Tage
    Exzentrizität: 0.87

    Es zeigt sich, dabei den 2 neuen Exoplaneten des Jupiterkalibers mit einem relativ weitem Abstand vom Zentralstern handelt. Bemerkenswerterweise haben sie eine relativ große numerische Bahnexzentrizität.

    In Falle von HD 154857 c liegt höchstwahrscheinlich ein Brauner Zwerg vor, da die Mindestmasse bei ca. 18 Jupitermassen liegt.

    Preprint: New Planets around Three G Dwarfs (PDF-Version) (23 Seiten & 5 Abbildungen; Autoren: Simon J. O'Toole, R. Paul Butler, C. G. Tinney, Hugh R. A. Jones, Geoffrey W. Marcy, Brad Carter, Chris McCarthy, Jeremy Bailey, Alan J. Penny, Kevin Apps, Debra Fischer)

    MfG, Michael!
    Nebenbei gesagt: Ich selbst bastle an einer Exoplaneten-Datenbank (EXO-DB2 genannt) für DOS und Windows. Mit EXO-DB2 ist man in der Lage neuentdeckte Exoplaneten in die Datenbank hinzuzufügen, zu ändern, zu löschen ect. Zudem stehen diverse grafische Module wie Sternkarte, Orbit, Masse-Vergleich, Diagramme etc zur visuellen Anzeigen bereit.
    Weitere Infos wie Download, Screenshots, Hilfe etc. gibt unter www.exodb.de.vu .

  2. #2
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.370

    Standard

    danke für die Neuigkeiten,Michael

    erwartungsgemäß werden ja mit unseren derzeit primitiven Methoden meistens nur die großkalibrigen Planeten entdeckt,

    die interessanteren erdähnlichen sind uns gewöhnlich noch verborgen.
    Immerhin, da es sich um G2V Sterne handelt, wer weiß, was da später noch zu finden sein wird

    Aber eine Frage zu Deinen Daten:
    warum gibst Du die Entfernung in parsec an,
    das parsec sollte doch nun bald in die Mottenkiste.

    es ist nicht nur weniger anschaulich als das Lichtjahr,
    es legt zu seiner Definition auch zwei willkürliche (winkelmaß) bzw. erdspezifische (Bahndurchmesser) Dimensionen zugrunde,
    während in das Lichtjahr nur die Umlaufzeit und die Naturkonstante Lichtgeschwindigkeit einfließen.

    besserdimensionierte Grüße von Ispom
    Gruß von Ispom

  3. #3
    Michael Johne ist offline E-Mail Adresse noch nicht bestätigt
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    531

    Standard

    Hallo!

    Zitat Zitat von ispom Beitrag anzeigen
    Aber eine Frage zu Deinen Daten:
    warum gibst Du die Entfernung in parsec an,
    das parsec sollte doch nun bald in die Mottenkiste.
    Planetenjäger, die die Exoplaneten entdecken und bekannt geben, geben immer die Entfernung des Zentralsterns in Parsec. Ich beziehe meine Daten hauptsächlich aus The Extrasolar Planets Encyclopaedia von Jean Schneider. Ich könnte natürlich Parsec un Lichtjahre umrechnen, ein bisschen Arbeit sollte man den anderen überlassen.

    MfG, Michael!
    Nebenbei gesagt: Ich selbst bastle an einer Exoplaneten-Datenbank (EXO-DB2 genannt) für DOS und Windows. Mit EXO-DB2 ist man in der Lage neuentdeckte Exoplaneten in die Datenbank hinzuzufügen, zu ändern, zu löschen ect. Zudem stehen diverse grafische Module wie Sternkarte, Orbit, Masse-Vergleich, Diagramme etc zur visuellen Anzeigen bereit.
    Weitere Infos wie Download, Screenshots, Hilfe etc. gibt unter www.exodb.de.vu .

  4. #4
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.370

    Standard

    naja, ich verstehe schon, die Astronomen sind in ihrer Mehrzahl ein konservativ geprägtes völkchen,
    ich wette, die rechnen auch immer noch die Preise in DM um

    verständnisvolle Grüße von Ispom
    Gruß von Ispom

  5. #5
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.599

    Standard

    Hallo ispom,

    in einer Einführungsvorlesung (Skript) zur Astronomie habe ich gelesen: (Sinngemäß) "Ab sofort verwenden wir die Einheit Parsec! Die Laieneinheit Lichtjahr wird nicht verwendet"

    Das ist meiner Meinung nach auch konsequent, denn es wird nicht das Lichtjahr gemessen sondern die Paralaxe.

    In allen astrometrischen Katalogen wir stets "mas" milliarcsecond/millibogensekunde verwendet.

    Herzliche Grüße

    MAC

  6. #6
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.370

    Standard

    Zitat Zitat von mac Beitrag anzeigen
    Hallo ispom,

    in einer Einführungsvorlesung (Skript) zur Astronomie habe ich gelesen: (Sinngemäß) "Ab sofort verwenden wir die Einheit Parsec! Die Laieneinheit Lichtjahr wird nicht verwendet"
    naja, das sind die althergebrachten akademischen Allüren,
    ein standesbewußter Arzt wird auch immer "Appendix" und niemals "Blinddarm" sagen

    Das ist meiner Meinung nach auch konsequent, denn es wird nicht das Lichtjahr gemessen sondern die Paralaxe.
    ich weiß: man mißt die Parallaxe p und dann ist 1/p die entfernung in pc,
    aber bei wievielen Objekten läßt sich denn die Parallaxe überhaupt messen?

    die weitaus meisten Sternentfernungen (für alle Sterne weiter als 150 ly) sind aus dem spektrum abgeleitet, die von extragalaktischen Objekten sowieso

    also: weg mit dem parsec, alte Zöpfe abgeschnitten!
    alle Astromagazine machen das schon so.

    die jungen Astronomen ermutigende Grüße von ispom
    Gruß von Ispom

  7. #7
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.599

    Standard

    Hallo ispom,
    Zitat Zitat von ispom Beitrag anzeigen
    naja, das sind die althergebrachten akademischen Allüren,
    ein standesbewußter Arzt wird auch immer "Appendix" und niemals "Blinddarm" sagen
    ja, zumal der Appendix nicht der Blinddarm ist.

    Zitat Zitat von ispom Beitrag anzeigen
    ich weiß: man mißt die Parallaxe p und dann ist 1/p die entfernung in pc,
    aber bei wievielen Objekten läßt sich denn die Parallaxe überhaupt messen?
    eben! Aber sie ist das 'Urmeter', das Maß der Dinge. Alle anderen Methoden zur astronomischen Entfernungsbestimmung werden mit ihr kalibriert und sind trotzdem sehr unsicher.

    Ich will daraus keinen Grundsatzstreit machen. Es ist schließlich nur eine Konstante die die beiden Maße unterscheidet.

    Und zum konservativismus der Astrophysiker hab' ich auch ein Beispiel:
    Das 'erg'! Hat man uns schon im Studium (1974) als historische Einheit (des cgs Systems) für die Energie vorgestellt. Was lese ich bei den Astrophysikern? Energiebilanz für eine Supernova in erg.

    Herzliche Grüße

    MAC

  8. #8
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.370

    Standard

    Zitat Zitat von mac Beitrag anzeigen
    Ich will daraus keinen Grundsatzstreit machen. Es ist schließlich nur eine Konstante die die beiden Maße unterscheidet.
    einverstanden, Mac, wir wollen uns nicht benehmen wie verfeindete Fußballfans.

    zumal wir uns einig sind in der nächsten Sache:

    Und zum konservativismus der Astrophysiker hab' ich auch ein Beispiel:
    Das 'erg'! Hat man uns schon im Studium (1974) als historische Einheit (des cgs Systems) für die Energie vorgestellt. Was lese ich bei den Astrophysikern? Energiebilanz für eine Supernova in erg.
    Man kann einem Krämer nicht vorschreiben, daß er sein Gemüse für die Hausfrauen in 1kg statt in Pfund auspreisen muß,

    aber von den Astrophysikern sollte man doch erwarten können, daß sie sich ans MKSA-System halten.

    afaik war es früher im Ostblock zwingend vorgeschrieben, in Veröffentlichungen MKSA einheiten zu verwenden,

    war eben nicht alles schlecht bei den kommunisten

    newtonmetrische Grüße von Ispom
    Gruß von Ispom

  9. #9
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.370

    Standard

    ERgänzung zum Parsec vs Lichtjahr

    zum Glück wird bei wiki alles in ly angegeben,
    wie zum Beispiel hier:

    http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_nearest_stars

    oder hier:

    http://en.wikipedia.org/wiki/List_of...t_bright_stars
    Gruß von Ispom

  10. #10
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    3.223

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von ispom Beitrag anzeigen
    ERgänzung zum Parsec vs Lichtjahr
    Hallo ispom,

    also ich finde die Geschichte um die Einführung des Parsec allein schon spannend genug, um es auch weiterhin benutzen zu wollen!

    Grüsse galileo2609

Ähnliche Themen

  1. Oberflächentemperatur bei 3 Exoplaneten gleich
    Von Michael Johne im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2007, 15:51
  2. Exoplaneten-Jahr 2006
    Von Michael Johne im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 17:24
  3. Neue stellare Begleiter bei Zentralsterne mit Exoplaneten entdeckt
    Von Michael Johne im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.06.2006, 16:01
  4. 4 neue Exoplaneten
    Von Michael Johne im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.05.2006, 09:54
  5. 4 neue stellare Begleiter um Sterne mit Exoplaneten entdeckt
    Von Michael Johne im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2005, 19:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C