Anzeige
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Blick in die Vergangenheit???

  1. #1
    Registriert seit
    03.01.2007
    Beiträge
    5

    Standard Blick in die Vergangenheit???

    Anzeige
    Hy Leute das hier ist mein erster Theard
    Im neuesten Kinofilm "DéJá Vu"
    kann man durch eine speziell entwickelte Maschine, wie im Film in bestimmten Umkreis(wie im Film ist der Umkreis "New Orleans") mit eine ,wie eine art Kamera die Vergangenheit von jedem Blikwinkel beobachten.Es läuft alles als Livestream ab und man kann sich alles nur einmal ansehen.
    KLARTEXT:diese Maschine kann indem sie irgendwie durch Gravitation
    eine Krümmung in dieser Raumebene vornehmen, und dadurch irgendein wurmloch öffnet und man sieht live, was in der Vergangenheit ablief.Im Film geht es ja HAUPTSÄCHLICH darum darum, dass ein ATF Cop einen Mordfall lösen muss der mit einem Anschlag auf einer Fähre zu tun hat, die mit Marines Soldaten besetzt waren.

    Was haltet Ihr dazu oder weiss da einer mehr als Ich?
    Kann mann soetwas wie dort Wirklich einmal hinbekommen. Kann man dann auch z.B. wie im Film Sachen,Dinge etc. dort zurückschicken?
    MfG timejukle

  2. #2
    Registriert seit
    03.01.2007
    Beiträge
    5

    Standard

    ups... da sind paar Rechtschreib Fehler sry ^^
    bitte antwortet

  3. #3
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.611

    Standard

    Hallo timejukle,

    leider kenne ich diesen Film nicht, und so ganz verstanden was dort möglich sein soll, hab' ich auch nicht, vorallem das mit dem Gegenstand zurückschicken.

    Allerdings frage ich mich, wo da der technische Unterschied zur viel komfortableren Gegenwart und Wirklichkeit ist. Mit Videoüberwachung kann man jede Szene bis zum Erbrechen nochmal anschauen.

    Ich hab' als Jugendlicher den Film 1984 (nicht das neuere Remake) gesehen, und war tagelang völlig verstört. Wenn ich heute in die Wirklichkeit schaue, dann muß ich zur Kenntnis nehmen, daß wir diesen Zustand teilweise schon überholt haben. Das gespenstische daran ist: Es fällt kaum jemandem auf. Wir halten das Voratspeichern von Internetkommunikationsverhalten für normal, wir finden kaum etwas dabei, daß unser Post mitgelesen wird, alles begründet mit dem Argument der Verbrechens- und Terrorismusbekämpfung.

    Entschuldigung, ein Verbrecher, oder Terrorist, der sich durch sowas fangen läßt, ist zu blöd um wirklich gefährlich zu sein. Aber wir alle geben ohne Widerstand unsere Freiheit Stück für Stück auf und wähnen uns sicherer.

    In dem Sinne, wie Du es beschrieben hast, ist das ganze Unfug, aber die Wirklichkeit ist, auch ohne solche Möglichkeiten, schlimm genug.

    Herzliche Grüße

    MAC

  4. #4
    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    8

    Standard

    Hi timejukle,
    Also ich hab den Film gestern auch gesehen und naja, ganz lustig aber viele Logikfehler...
    Naja zu deiner Frage: Zeitreisen in die Zukunft sind möglich wenn man sich superluminar also mit Überlichtgeschwindigkeit bewegt.
    Und in die Vergangenheit...keine Ahnung, in dem Buch "Die kürzeste Geschichte der Zeit" von Stephen Hawking und Leonard Mlodinow wird es jedenfalls behauptet.

    gruß

  5. #5
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.611

    Standard

    Hallo Stryke,
    Zitat Zitat von STRYKE Beitrag anzeigen
    Naja zu deiner Frage: Zeitreisen in die Zukunft sind möglich wenn man sich superluminar also mit Überlichtgeschwindigkeit bewegt.
    also wenn man etwas tut was nicht geht!

    Das ist aber gar nicht nötig, es geht, sogar praktisch, auch ohne Überlichtgeschwindigkeit. Bis zum heutigen Tage zwar nur im Nanosekundenbereich, aber wenn Du Dich genügend schnell bewegst, auch mehr. (Zwillingsparadoxon)

    Zitat Zitat von STRYKE Beitrag anzeigen
    Und in die Vergangenheit...keine Ahnung, in dem Buch "Die kürzeste Geschichte der Zeit" von Stephen Hawking und Leonard Mlodinow wird es jedenfalls behauptet.
    also im Sinne einer Kausalverletzung nicht, und das wird ja wohl (wenn ich es richtig mitbekommen habe) in dem Film dargestellt.

    Herzliche Grüße

    MAC

  6. #6
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Hi Filmgemeinde

    Deja vu verwendet das immer gerne verwendete Modell mit dem gebogenen Blatt Papier und der Einstein-Rosen Brücke (Wird im Film wirklich so gesagt).

    Nach allgemeiner Auffassung der überwiegenden Mehrheit der Physiker ist aber eine Zeitreise in die Vergangenheit nicht möglich, etwa um einen bereits verübten Anschlag zu verhindern. Oder genausowenig ein Blick in die Zukunft um bevorstehende Verbrechen zu verhindern (wie z.B. in Minority Report).

    Aber man soll ja nicht seine Illusionen verlieren, schliesslich war ja 2000 Jahre lang felsenfest klar, dass die Sonne sich um die Erde dreht Und wenn ein Film gut gemacht ist, eine spannende Story hat, dann kann man schonmal die eine oder andere physikalische Unmöglichkeit gelassen übersehen

  7. #7
    Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    15

    Standard

    Laut deiner Beschreibung mit dem NUR EINMAL ZURUCKSEHEN wird auf einer aehnlichen theorie beruhen sie das mit dem Spiegel auf dem Mond.


    Wuerde man auf dem Mond einen Spiegel aufstellen der gross genug waere dass man da reinschauen koennte dann wuerde man theoretisch etwa 2 Sekunden in die Vergangenheit blicken, da das Licht ja etwa eine sekunde zum Mond braucht.... und auch wieder eine Sekunde zurueck....

    Stellt man so einen (etwas uebergrossen) Spiegel etwa bei Alpha Cantauri ins Weltall koennte man (mit etwas Phantasie) 8 Jahre in die Vergangenheit blicken.... und sehen was der Nachbar vor 8 Jahren in seinem Garten getrieben hat.

    Und das wie in diesem Film: Nur einmal und einmalig! Wie ein Livestream eben. Wennst kurz nicht hinsiehst ist es vorbei....

    Da ein Spiegel der gross genug ist um aus 4 Lichtjahren entfernung reinschauen zu koennen auch fuer Hollywood zu unrealistisch ist haben sie sich eben was anderes ausgedacht aber die Idee dahinter ist die selbe.

  8. #8
    Registriert seit
    13.12.2006
    Beiträge
    54

    Böse

    Zitat Zitat von mac Beitrag anzeigen

    Entschuldigung, ein Verbrecher, oder Terrorist, der sich durch sowas fangen läßt, ist zu blöd um wirklich gefährlich zu sein. Aber wir alle geben ohne Widerstand unsere Freiheit Stück für Stück auf und wähnen uns sicherer.
    Zitat Zitat von Benjamin Franklin
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.
    Schon wird zumindest hier in Österreich diskutiert ne Blackbox fürs Auto vorzuschreiben, oder section control läst sich auch prima dazu verwenden um zu sehn wer wann wo war und wie schnell er dort hinkam

  9. #9
    Registriert seit
    03.01.2007
    Beiträge
    5

    Standard vergangenheit-----\/-----zukunft

    Hallo Leute
    ja aber ich meine ist es denn nicht doch irgendwie möglich ich meine wer hätte den gedacht dass wir einmal so mit der Technik vorranschreiten bzw.
    wir haben ya innerhalb von 30 Jajren einen Quantensprung in der Technik gemacht also ob es jetzt in der Auto industrie oder Bau, Elektronik etc.
    gedacht das wir dort sovorranschreiten??
    KEiner weil vor 30 Jahren gab es bestimmt die eine oder andere Kinder phantasie sag ich mal von Kindern, das Musik aus einem kleinen Gerät kommt.
    Und 30 Jahre später(ka wann geau die Japaner den Ipod usw. entwickelten)
    halten wir einen IPOD in unseren Händen!
    Ein ca.4mm dünnes und ca.(yaya ich weiss es gibt versch. Größen, aba ich gehe jetzt mal von meinem Ipod nano aus )5cm breites Gerät wo 500 Lieder Leute von damals 500 Schallplatten.Überlegt euch nur die Technik die darin steckt ya dass dort sooooviieeell hineinpasst ya, oder es gibt ya IPODs die 80GB(15000Lieder) haben, überlegt euch das mal und das war innerhalb von nur sag ich mal 10 Jahren diese entwickliung wenn nicht sogar weniger.das war man hat dammals niieee an sowas gedacht wie an einen IPOD!!!
    Ich will euch nur damit sagen das ales was wir uns erträumen wahr wird
    Wir mögen zwar schon sehr weit sein aber wer sagt denn das es nicht noch weiter geht?????????
    Wareum soll es denn noich klappen????Mehrere Personen in den Himmel zu schicken bzw. zu FLIEGEN ist nicht möglich sowas kann nie gehen!!!(so hiess es in ungefär vor 400 Jhren) und das Universum ist sooo komplexx usw. sowas wie Zeitreisen passiert doch ständig bestimmt im weltall durch ka wurlöcher oder anderes, weil wir können ja nur in den HIMMEL GUCKEN UND SAG ICH MAL AUFNAHEN MACHEN fotos schiessen aber,...war jemals einer da???? Nein, wir sind zwar schon sehr weit aber noch nich weit genug.
    Man sollte nich immer zweifeln weil wir sowieso noch nicht am ende der wissenschaft sind aber es geht immer weiter.
    Hey Leute aber das Thema interesiert mich ungemein wäre nett wenn mich jemand über das Thema Zeitreisen einweisen würde ich bin auch sehr Lernfähig, nein ich will nur damit sagen dass ich schon sehr viel im netzt war aber die profis finde ich nur unter euch und ich denke es ist alles möglich ICH DENKE ES IST EINE FRAGE VON WIE!!!
    MfG
    timejukle
    bitte antwortet
    Geändert von timejukle (04.01.2007 um 16:53 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Anzeige
    Hey Leute aber das Thema interesiert mich ungemein wäre nett wenn mich jemand über das Thema Zeitreisen einweisen würde ich bin auch sehr Lernfähig, nein ich will nur damit sagen dass ich schon sehr viel im netzt war aber die profis finde ich nur unter euch und ich denke es ist alles möglich ICH DENKE ES IST EINE FRAGE VON WIE!!!
    Die Dinge, die Du in Deinem posting beschreibst, sind alle solche, die die technischen Grenzen weiter nach aussen geschoben haben. Die Menschen vor 400 Jahren dachten mehrheitlich nicht, dass ein Mensch je wird fliegen können. Trotzdem hat Leonardo DaVinci ein Fluggerät konstruiert, das allerdings nie gebaut wurde und wahrscheinlich nicht hätte fliegen können. Es war allerdings nicht prinzipiell ausgeschlossen, denn es war offensichtlich, dass es Wesen gibt, die fliegen können.

    Was Zeitreisen (in die Vergangenheit) betrifft, so ist hier kein technisches Hindernis welches durch wissenschaftlichen Fortschritt überwunden werden müsste, sondern ein prinzipielles Hindernis. Nicht nur die Kausalität würde verletzt (bsp. Grossvater Paradoxon), sondern auch der Energieerhaltungssatz. Wer etwas in die Vergangenheit schickt, würde es am Zielzeitpunkt verdoppeln, ohne dass zu diesem vergangenen Zeitpunkt dafür Energie aufgewendet wurde.

Ähnliche Themen

  1. Zeitreisen
    Von konny im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 01:48
  2. Märchen der "DUNKLEN MATERIE"
    Von Taxon im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 06.10.2006, 05:54
  3. Viele-Welten und Spezelle Relativitätstheorie
    Von boman im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 27.09.2005, 18:36
  4. CHANDRA: Supernova beleuchtet eigene Vergangenheit
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.08.2005, 11:00
  5. Kann man Informationen in die Vergangenheit schicken?
    Von Gemini im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.05.2005, 12:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C