Anzeige
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 67

Thema: Raumfahrt: Der Ukraine-Krieg und die Raumfahrt

  1. #41
    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    1.171

    Standard

    Anzeige
    @Aragon

    Ich hatte darum gebeten, hier keine allgemeinen politischen Diskussionen zu führen. Wenn Sie sich nicht daran halten, wird Ihr Account gesperrt.

  2. #42
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.738

    Standard

    Zitat Zitat von Aragorn Beitrag anzeigen
    Es ist für mich völlig unverständlich warum der hochkorrupte, faschistische Westen die Corona-Gefahr extremst überdramatisiert, während man gleichzeitig ständig mit dem Feuer der Atomaren Auslöschung spielt, indem der korrupte Westen ständig die Russland provoziert.
    Hallo Aragorn,

    wenn die Corona-Impfung Langzeitfolgen aufweist werden in 10-20 Jahren zwei Drittel der Menschheit davon betroffen sein. Das ist eine stolze Zahl. Und wenn sich Omikron in eine gefährliche Variante weitermutiert dann könnte die Zahl der Todesfälle bereits dieses Jahr in vergleichbare Höhen steigen.

    Das sind zwar beides keine sonderlich wahrscheinlichen Szenarien, aber es sind mögliche Szenarien; allerdings haben wir in den vergangenen Jahren gerade aufgrund der Pandemie gelernt, geeignete Massnahmen zu ergreifen, um solche horrenden Todeszahlen zu vermeiden, sowohl konservativer Art (Maske, Abstand, Hygiene, Homeoffice, Lockdown, nächtliche Ausgangssperre, Verbot öffentlichen Alkoholausschankes u.v.a.) als auch medizinischer Art (primär die Impfungen sowie nach wie vor Erforschung von Medikamenten).


    Zitat Zitat von Aragorn Beitrag anzeigen
    Die Gefahren die vom Corona-Virus ausgingen waren geradezu lächerlich im Vergleich mit der Atomaren Auslöschung Euopas die nun bevorstehen könnte, wenn die faschistischen Regime des Westen so weitermachen wie bisher.
    Wie soeben erläutert ist dem nicht so. Da sich ein Atomkrieg relativ schnell "totlaufen" würde gäbe es zwar einige zerstörte Grossstädte samt ihrer nuklear verseuchten Umgebungen, dürfte aber lokal beschränkt bleiben. Im Gegensatz zum Virus, das unsichtbar und im Kleinen wirkt und wegen seiner Inkubationszeit mehr Menschen erreichen kann.

    Ich will hier nicht Todesopfer aufgrund eines Atomkrieges gegen Todesopfer aufgrund einer Pandemie vergleichen, das müsste man auch viel differenzierter betrachten. Alles was ich hier sagen will ist, dass man die Zahl der Todesopfer aufgrund einer Pandemie nicht wie Du das tust unterschätzen sollte.



    Zitat Zitat von Aragorn Beitrag anzeigen
    Bislang konnten wir froh sein, das Putin so besonnen und rücksichtsvoll reagiert hat. Das ist jetzt vorbei und Russland hat jedes Recht die NATO-Verbündeten in ihre Schranken zu weisen und notfalls mit einem Atomaren Erstschlag zu reagieren.
    Ich habe Dir schon geschrieben dass ein atomarer Erstschlag gegen Moskau die mit Abstand "billigste" Lösung wäre, was Menschenleben anbelangt. Das hat auch nichts mit "faschistischen Regimes" hier im Westen zu tun, das sind ganz banale miltärische Überlegungen, die völlig unabhängig von der politischen Couleur der Regierungen sind.

    Ausserdem seist Du noch daran erinnert, dass nur weil Putin alle Regierungen, die ihm widersprechen, als "faschistisch" bezeichnet, diese noch lange nicht faschistisch sind; kommt hinzu, dass Putin keine Argumente hat, die einer unabhängigen Überprüfung standhalten würden.


    Wie auch immer: das ist nicht Thema dieses Forums; falls Du interessiert bist kann ich Dir ein anderes, viel kleineres Astronomieforum vermitteln, in dem wir solche Fragestellungen sowohl bezüglich Corona als auch bezüglich Ukraine-Krieg im internen Bereich, der nur für eingeloggte User sichtbar ist, ebenfalls kontrovers erörtern.

    Falls Du nicht an Diskussionen interessiert bist, sondern nur daran, dass man Dir argumentfrei zustimmt - also so wie Putin das handhabt, kann ich Dir ebenfalls ein Forum nennen; da sind dann Deine Ansichten sogar öffentlich sichtbar.


    Hier aber ist der völlig falsche Ort dafür.


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Geändert von ralfkannenberg (03.03.2022 um 13:34 Uhr) Grund: typo: fehlendes "nicht" (blau markiert)

  3. #43
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    483

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    ... Da sich ein Atomkrieg relativ schnell "totlaufen" würde gäbe es zwar einige zerstörte Grossstädte samt ihrer nuklear verseuchten Umgebungen, dürfte aber lokal beschränkt bleiben.
    Freundliche Grüsse, Ralf
    Hmmm?, nee sorry, aber diesem "Optimismus" kann ich nicht zustimmen. Es gibt weiterhin die Option, dass der gesamte Planet unbewohnbar gemacht wird. Die Anzahl von Atomwaffen auf beiden Seiten reicht dazu mehrfach. Es gilt leider weiter: "Wer zuerst auf den Knopf drückt, stirbt als Zweiter." Das war bisher allen Akteuren als wirksame, gegenseitige Abschreckungsstrategie bekannt und ist es auch bis heute noch. Die Entwicklung in Anzahl, Verbreitung und Einsatzmöglichkeiten von A-Waffen hat sich seit 1945 stark verändert. Spätestens seit 1949 gilt die erwähnte Abschreckungsstrategie und der Sputnikschock 1957 hat die berechtigten Ängste vor Raketen als A-Waffenträger aufgezeigt. Technische Pannen, die zum Auslösen von Atomschlägen hätten führen können, wurden bisher zu unser aller großem Glück von verantwortungsvollen Personen verhindert und die "roten" Telephone haben deshalb auch ihre Notwendigkeit. Biden hat mehrfach gesagt, dass keiner einen Atomkrieg will. Ihm ist bekannt, dass es derzeit kein Abfangsystem für Hyperraketen mit bis zu 20-facher Schallgeschwindigkeit gibt. Sollte man lieber nicht testen. Es reicht schon, wenn nur einige wenige Raketen durchkämen.

    Grüße, Astrofreund


    P.S. an @Admin: sorry musste hier nochmal antworten - letztmalig zu abweichendem Thema hier.
    Geändert von astrofreund (03.03.2022 um 12:44 Uhr)
    "Der Krieg ist gewonnen - aber nicht der Friede."
    Albert Einstein Botschaft an die Nobel-Gedenkfeier in New York, 19. Dezember 1945

  4. #44
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    483

    Standard

    Gerhard Kowalski informiert auf http://www.gerhardkowalski.com/?p=23719 , dass das DLR die Zusammenarbeit mit Russland wegen des Angriffskrieges auf die Ukraine einstellt. Die Zusammenarbeit mit russischen Institutionen bei laufenden oder in Planung befindlichen Projekten werde gestoppt, wurde am Donnerstag in Köln unter Hinweis auf einen Vorstandsbeschluss mitgeteilt. Es werde keine neuen Projekte oder Initiativen mit Institutionen in Russland geben.

    Gruß, Astrofreund
    "Der Krieg ist gewonnen - aber nicht der Friede."
    Albert Einstein Botschaft an die Nobel-Gedenkfeier in New York, 19. Dezember 1945

  5. #45
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.491

    Standard

    Hallo Ralf,

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Ausserdem seist Du noch daran erinnert, dass nur weil Putin alle Regierungen, die ihm widersprechen, als "faschistisch" bezeichnet, diese noch lange faschistisch sind; kommt hinzu, dass Putin keine Argumente hat, die einer unabhängigen Überprüfung standhalten würden.
    da hast Du doch sicher ein "nicht" vergessen?

    Ansonsten, Danke an den Webadmin für die Moderation des Themas. Politik kann echt woanders besprochen werden.
    Freundliche Grüße, B.

  6. #46
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.738

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    da hast Du doch sicher ein "nicht" vergessen?
    Hallo Bernhard,

    das habe ich tatsächlich vergessen. Vielen Dank für Deinen Hinweis, ich habe es in blau korrigiert.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  7. #47
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    483

    Standard

    Update zu #44 : "In einer ersten Reaktion betonte der Chef der GK Roskosmos, Dmitri Rogosin, der Beschluss betreffe auch die wissenschaftlichen Experimente im russischen Segment der Internationalen Raumstation ISS, in der derzeit auch der deutsche ESA-Astronaut Matthias Maurer forscht."

    Hoffen wir auf Restvernunft und das Maurer gesund und wie geplant zurückkommt.

    Gruß, Astrofreund
    "Der Krieg ist gewonnen - aber nicht der Friede."
    Albert Einstein Botschaft an die Nobel-Gedenkfeier in New York, 19. Dezember 1945

  8. #48
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.738

    Standard

    Zitat Zitat von astrofreund Beitrag anzeigen
    Hoffen wir auf Restvernunft und das Maurer gesund und wie geplant zurückkommt.
    Hallo Astrofreund,

    meinem Verständnis nach ist das ohnehin gewährleistet:

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    und den verbleibenden vier Astros bleibt nichts anderes als sich in die Dragon zu retten und ebenfalls abzudocken.

    Freundliche Grüsse, Ralf

  9. #49
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.649

    Standard

    Die russische Raumfahrt richtet sich gerade selbst zugrunde.

    1. Jede Glaubwürdigkeit als Satelliten-Launcher verspielt, in dem man eine Satellitenfracht in Geiselhaft nimmt
    2. Jede Glaubwürdigkeit als Raketen-Triebwerkshersteller verspielt, in dem man ankündigt, nichts mehr in den Westen zu liefern (betrifft nur die Antares-Rakete)
    3. Jede Glaubwürdigkeit als europäischer Kooperationspartner verspielt, in dem man Experten aus Kourou abzieht
    4. Die Zukunft der ISS in Frage gestellt und dafür gesorgt, dass man sich in den USA nun konkret Gedanken macht, wie man den russischen Beitrag zur ISS so schnell wie möglich ersetzen könnte, wenn man müsste.

    Ausser einer Junior-Partnerschaft mit China wird da nix mehr übrig bleiben.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  10. #50
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    483

    Standard

    Anzeige
    Weiteres Update zu #44 : Diesmal eine Meldung bei ntv: https://www.n-tv.de/politik/DLR-been...e23170715.html

    "Auf Nachfrage sagte ein Sprecher (DLR?), die Internationale Raumstation ISS sei davon nicht betroffen. Hier seien die Europäische Raumfahrtagentur ESA und die US-Raumfahrtbehörde NASA zuständig. Die NASA hatte am Dienstag mitgeteilt, die Situation weiter beobachten zu wollen. Die USA und Russland kooperieren beim Unterhalt der ISS und bei Flügen dorthin."

    Wusste Rogosin da etwas nicht oder hat er mit einer Drohung reagieren wollen? Warten wir ab. Die Informationslage in Kriegszeiten ist schwierig und widersprüchlich.

    Gruß, Astrofreund
    "Der Krieg ist gewonnen - aber nicht der Friede."
    Albert Einstein Botschaft an die Nobel-Gedenkfeier in New York, 19. Dezember 1945

Ähnliche Themen

  1. Chinesische Raumfahrt
    Von SFF-TWRiker im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.07.2019, 10:54
  2. Russische Raumfahrt: Schwarze Wochen für Russlands Raumfahrt
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2015, 14:43
  3. Chinesische Raumfahrt
    Von ispom im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 01.12.2013, 17:35
  4. Raumfahrt: Studium der Raumfahrt-Informatik in Würzburg
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.01.2009, 12:10
  5. Raumfahrt wie und wo!
    Von sasa8830 im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.02.2008, 16:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C