Anzeige
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Der Sternhimmel im Februar 2022: Helle Venus und die Wintersterne

  1. #1

    Standard Der Sternhimmel im Februar 2022: Helle Venus und die Wintersterne

    Anzeige
    Der Abendhimmel ist fast schon frei von Planeten, nur Jupiter hält hier noch für einige Tage die Stellung, wird aber auch bald unbeobachtbar. Dafür zeigt sich die Venus am Morgenhimmel zur Monatsmitte im größten Glanz. Außerdem lässt sich am Winterhimmel rund um das Sternbild Orion einiges entdecken - wenn denn das Wetter mitspielt. (1. Februar 2022)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.789

    Standard

    Zitat Zitat von astronews.com Redaktion Beitrag anzeigen
    Außerdem lässt sich am Winterhimmel rund um das Sternbild Orion einiges entdecken
    Kleine Teleskope lassen einen dann schon einige Sterne im Zentrum des Nebels ausmachen, die sogenannten Trapez-Sterne
    Hallo zusammen,

    auch mit einem Feldstecher ist das Schwert des Orion und darin der Orionnebel sehr nett anzuschauen; tht(1) Orionis und tht(2) Orionis sind einfach als 2 Sterne erkennbar, und im 10x50 kann man per Aufstützen der Arme die beiden Komponenten A und B des linken Sternes tht(2) Orionis erkennen (Zählweise von rechts nach links), mit Stativ sogar auch die Komponente C sowie einen weiteren Stern ca. 8.Grösse unterhalb. Indes konnte ich an der Stelle von tht(2) Orionis nur einen Stern erkennen, d.h. kein Trapez.

    Aber immerhin: tht(2) Orionis A, tht(2) Orionis B und tht(2) Orionis C sind zwar weniger prominent, aber ja ganz gewiss auch nicht zu verachten !


    Freundliche Grüsse, Ralf

  3. #3
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.511

    Standard

    Wer einen Vergleich von Theta 1 mit Epsilon Lyrae haben will, wird auf der WP-Seite: https://de.wikipedia.org/wiki/Trapez_(Astronomie) fündig.

    Mit der Karte: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Tet01_Ori.svg kann man die Distanz der Komponenten leicht abschätzen. Eine Sekunde auf der Sternkarte entspricht gemäß 360 ° / 86400 * 3600 = 15 Bogensekunden.
    Freundliche Grüße, B.

  4. #4
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.789

    Standard

    Anzeige
    Hallo zusammen,

    gemeinhin sind die 4 Trapezsterne von tht(1) Orionis sowie diese 3 Sterne in der Linie von tht(2) Orionis die sieben prominentesten Sterne im Inneren des Orionnebels, doch geht bei dieser Betrachtung ein Stern dabei völlig unter, obgleich er mit einer Masse von gut 10 Sonnenmassen ebenfalls ein sehr massereicher Stern ist: der Partnerstern des hellsten Trapezsternes, tht(1) Orionis C2 und somit gewissermassen der "Achte im Bunde" ist.


    Freundliche Grüsse, Ralf

Ähnliche Themen

  1. Der Sternenhimmel im Januar 2022: Wintersterne und Abschiede vom Abendhimmel
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.2022, 18:35
  2. Der Sternenhimmel im Februar 2020: Die helle Venus und der Himmelsjäger
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.02.2020, 20:41
  3. Der Sternenhimmel im Februar 2019: Morgendliche Planeten und die Wintersterne
    Von astronews.com Redaktion im Forum Amateurastronomie allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.02.2019, 20:32
  4. Der Sternenhimmel im Februar 2018: Die Faszination der Wintersterne
    Von astronews.com Redaktion im Forum Amateurastronomie allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.02.2018, 19:12
  5. Der Sternenhimmel im Februar 2013: Jupiter, Merkur und die Wintersterne
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.02.2013, 19:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C