Anzeige
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Thema: DearMoon

  1. #11
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.384

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von astrofreund Beitrag anzeigen
    Das könnte für die USA wirklicheine Überraschung werden.
    Ich denke, die USA hat ausreichend aufgeklärte Landsleute, um sich von der gegenwärtigen Entwicklung in China nicht übermäßig beeindrucken zu lassen.

    Es baut sich mittlerweile ja vielmehr erneut eine Art Handelskrieg oder besser ein Wettkampf zwischen den Weltmächten auf, um auszutesten, welches politische System erfolgreicher ist. Wer einen Blick auf die Geschichte des 20ten Jahrhunderts wirft, sollte da viele altbekannte Ansichten und Systeme entdecken.
    Geändert von Bernhard (12.03.2021 um 12:38 Uhr)
    Freundliche Grüße, B.

  2. #12
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    395

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Ich denke, die USA hat ausreichend aufgeklärte Landsleute, um sich von der gegenwärtigen Entwicklung in China nicht übermäßig beeindrucken zu lassen.

    Es baut sich mittlerweile ja vielmehr erneut eine Art Handelskrieg oder besser ein Wettkampf zwischen den Weltmächten auf, um auszutesten, welches politische System erfolgreicher ist. Wer einen Blick auf die Geschichte des 20ten Jahrhunderts wirft, sollte da viele altbekannte Ansichten und Systeme entdecken.
    Gegenwärtige Entwicklung? Also die nach Maos Tod? Läuft seit 40 Jahren. Inzwischen wird China als zweitgrößte Wirtschaftsmacht dieses Planeten betrachtet. Da wird "nicht beeindrucken" nicht ganz ausreichen.
    Z. B. VW-Manager der VW-Group China sind massiv beeindruckt und haben bekundet, die Chinesen mit vielen neuen E-Autos zu überraschen und sind über den großen Markt dort so was von begeistert ... Herr Wollenstein (Chef der Group) hat auf 15 Milliarden EUR Invest für neue VW-Autos in China hingewiesen (für 600.000 VW-Wagen pro Jahr). 77% der deutschen Unternehmen erwarten bessere Geschäfte in China als anderswo auf der Welt. Da wird offenbar China als Konkurrent ernster genommen, als wir das hier so mitbekommen. Die Folge ist dann leider (der Versuch der) Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln.

    Ja, es wird auf beiden Seiten ordentlich aufgerüstet. China 6,3% des Haushalts und das Militär wurde erst diese Woche erneut auf Verteidigung Chinas eingeschworen. Die Kriegstrommel wird begonnen zu schlagen. USA und einige andere verweisen auf einen angeblich bevorstehen Krieg gegen Taiwan, die Hongkong-Problematik und Territoriale Ansprüche Chinas auf Inseln. Da hat sich nichts Prinzipielles gegenüber den Zeiten des Kalten Krieges geändert. Mit Russland ist dieser bereits seit einigen Jahren wieder in Kraft gesetzt. Immer gleiche Methode ist, jede Seite wirft der anderen vor, der Böse zu sein. Am Ende hilft es niemanden, sondern macht das Leben für alle nur schwerer und teuerer.
    Ich hätte es lieber gesehen, wenn die Mondprojekte gemeinsam angegangen würden und nicht mit mehreren Gruppierungen. Es hilft niemanden, wenn der kommende Kriegsschauplatz der Mond ist. Der hat schon genügend Krater ... Überhaupt sollte man die viel zu hohen Rüstungsausgaben herunter fahren und das Geld in den Ausbau der Weltraumforschung, Technologie und Anwendung stecken. Da lässt sich bestimmt auch sehr viel Geld verdienen und alle haben mehr davon.

    Passend und bestätigend zum Geschehen hier die ntv-Mitteilung https://www.n-tv.de/politik/Biden-Re...e22419688.html das der Ärger mit Huawei weiter geht. Kann uns nicht stören. Meines Wissens denkt Deutschland noch über die 5G-Einführung nach oder ist da schon was in Betrieb? Nur ohne 5G-Netz wird die Digitalisierung und damit KI-basierte Automatisierung nicht machbar sein. Muss ja nicht Huawei sein, aber überhaupt erst mal zu Potte zu kommen ... fällt der hiesigen Bürokratie halt sehr schwer. Reden wir weitere 20 Jahre über Digitalisierung und lassen es andere machen.

    Gruß, Astrofreund
    Geändert von astrofreund (12.03.2021 um 16:15 Uhr)
    "Organisation ist die Kunst, andere für sich arbeiten zu lassen. Überorganisation ist die Kunst, andere von der Arbeit abzuhalten."
    Jonathan Zenneck (1871 - 1959, Funkpionier und Miterfinder der Kathodenstrahlröhre)

  3. #13
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.384

    Standard

    Zitat Zitat von astrofreund Beitrag anzeigen
    Nur ohne 5G-Netz wird die Digitalisierung und damit KI-basierte Automatisierung nicht machbar sein. Muss ja nicht Huawei sein ...
    Ja eben.

    Ich würde aktuell bezüglich Datenschatz auch eher Starlink nehmen, als 5G. Und wer will schon KI? Da gibt es doch noch keine Regeln, wie das sozialverträglich verwendet werden kann. Insofern finde ich es hier ganz gut, wenn man es in Deutschland eher langsam und durchdacht angehen lässt.
    Freundliche Grüße, B.

  4. #14
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.384

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Halten die Hitzeschutzschilde der höheren Belastung bei der Mondrückkehr stand?
    Warum überhaupt Kacheln? Kann man da nicht einfach mit den Triebwerken bremsen? Beim Booster gibt es doch auch keine Kacheln?
    Freundliche Grüße, B.

  5. #15
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.609

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Warum überhaupt Kacheln? Kann man da nicht einfach mit den Triebwerken bremsen? Beim Booster gibt es doch auch keine Kacheln?
    Der Booster ist einer viel geringeren Erhitzung ausgesetzt als das Starship beim Wiedereintritt. Stahl hilft, ist aber nicht gut genug. Mit den Triebwerken bremsen kostet Treibstoff und damit Nutzlast.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  6. #16
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.384

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Mit den Triebwerken bremsen kostet Treibstoff und damit Nutzlast.
    Das könnte aber per Wiederbetankung im Orbit technisch gelöst werden.

    Kosteneinsparungen und Zeitdruck haben in der Raumfahrt bekanntlich schon mehrfach zu fatalen Konsequenzen geführt.
    Freundliche Grüße, B.

  7. #17
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    395

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Ich würde aktuell bezüglich Datenschatz auch eher Starlink nehmen, als 5G.
    Upps, ist mir da etwas entgangen? Starlink ist doch nur für die Börsianer, damit sie in Europa 2,5ms früher die Börsenwerte aus den USA haben.
    Geändert von astrofreund (13.03.2021 um 11:30 Uhr)
    "Organisation ist die Kunst, andere für sich arbeiten zu lassen. Überorganisation ist die Kunst, andere von der Arbeit abzuhalten."
    Jonathan Zenneck (1871 - 1959, Funkpionier und Miterfinder der Kathodenstrahlröhre)

  8. #18
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    395

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Und wer will schon KI?
    Autonome Autos von PkW bis LkW, autonome landwirtschaftliche Maschinen, die gesamte Industrie 4.0, analysierende und auswertende Wissenschaften von Biologie, Chemie, Physik bis ...
    Daher investieren wir in die KI-Forschung 5 Milliarden in den nächsten Jahren. Ähm, die Chinesen 500 Milliarden in einem Jahr. Die müssen ja erst mal auf unseren Stand aufholen.
    Wir können das wie immer ganz ruhig und überlegt angehen. Wenn wir dann mal aufwachen, haben andere schon den ganzen Impfstoff aufgekauft. Aber ist halt gemütlich hier im Lande. Wir haben dafür dann die sozialen Spielregeln, was andere nicht haben, ätsch. Die sind dann nur schon alle bis zu den Affen hin geimpft. Ist ja auch sowas von empörend, dass die Chinesen - jegliche ethischen Regeln ignorierend - erst mal die 18 bis 59-jährigen geimpft haben. Jetzt kommen 60+ dran und danach die unter 18-jährigen. Über deren Impfung denken wir dann schon ab 2022 nach ... na vielleicht wird es auch erst 2023, weil wir ja so gern, gründlich und lange nachdenken und dann sicher bereits beim 438-ten Impfgipfel sind. Dafür sind wir dann alle tagesgetestet. Naja, wie immer, es lebe der Schwachsinn und auf in den österlichen Lockdown.

    Gruß, Astrofreund
    Geändert von astrofreund (13.03.2021 um 10:14 Uhr)
    "Organisation ist die Kunst, andere für sich arbeiten zu lassen. Überorganisation ist die Kunst, andere von der Arbeit abzuhalten."
    Jonathan Zenneck (1871 - 1959, Funkpionier und Miterfinder der Kathodenstrahlröhre)

  9. #19
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    395

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Die russische Raumfahrt ist, abgesehen von der einigermassen verlässlichen Produktion von Progress- und Sojus-Kapseln und zugehörigen Trägerraketen, ziemlich tot. Ab und zu gibts noch einen schwachen Puls, aber etwas wirklich Neues haben die Russen seit dem Ende der Sowjetunion nicht zustande bekommen.
    Doch, doch ... die Sojus2-Rakete bekommt ein neues Farbschema, schick. S.a. https://www.raumfahrer.net/forum/smf...5322#msg505322
    Auch neue Technologien wurden entwickelt, wie Abdichten von Lecks am Swesda-Modul des russischen Segments der Internationalen Raumstation ISS.

    Das pulst schon, gelle?

    Gruß, Astrofreund
    Geändert von astrofreund (13.03.2021 um 11:33 Uhr)
    "Organisation ist die Kunst, andere für sich arbeiten zu lassen. Überorganisation ist die Kunst, andere von der Arbeit abzuhalten."
    Jonathan Zenneck (1871 - 1959, Funkpionier und Miterfinder der Kathodenstrahlröhre)

  10. #20
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.384

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von astrofreund Beitrag anzeigen
    Starlink ist doch nur für die Börsianer, damit sie in Europa 2,5ms früher die Börsenwerte aus den USA haben.
    Oh, nein. Auch die Telekom hat da bereits starkes Interesse angemeldet, weil damit der Anschluss unterversorgter Gebiete vergleichsweise preisgünstig möglich ist.

    Für Privatpersonen ist es mit 99$ pro Monat (?) recht teuer, aber dafür auch sehr leicht einzurichten: Empfänger=Schüssel aufstellen und lossurfen.
    Freundliche Grüße, B.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C