Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Sonnensystem
Home : Nachrichten : Archiv : Sonnensystem
----------
Sonnensystem    Archiv - April 2015 - Juni 2015

67P/CHURYUMOV-GERASIMENKO
67PGefrorenes Wasser auf dem Rosetta-Kometen
Mit Hilfe des wissenschaftlichen Kamerasystems OSIRIS an Bord der ESA-Raumsonde Rosetta haben Wissenschaftler 120 helle Stellen auf der Oberfläche des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko identifiziert. Die optischen Eigenschaften dieser Stellen sprechen dafür, dass es sich um gefrorenes Wasser handelt, das sich in der Regel unter einer dunklen Staubschicht verbirgt.   25. Juni 2015

MARS
Istok-KraterImmer wieder flüssiges Wasser?
Auf dem Mars könnte es regelmäßig flüssiges Wasser geben, das - mit Gestein und Staub vermischt - in sogenannten Muren an Kraterwänden hinunterströmt. Dies ergab die detaillierte Untersuchung der Bilder eines vergleichsweise jungen Kraters auf dem Roten Planeten. Damit das Wasser fließen kann, muss der Mars allerdings ausreichend stark zur Sonne geneigt sein.   24. Juni 2015

DAWN
CeresEin pyramidenförmiger Berg auf Ceres
Die NASA-Sonde Dawn umkreist den Zwergplaneten Ceres aktuell in einem Abstand von 4.400 Kilometern. Aus dieser Entfernung werden nun deutlich mehr Geländestrukturen sichtbar. Unter anderem sind weitere helle Flecken zu erkennen sowie ein eigentümlicher pyramidenförmiger Berg mit einer Höhe von rund fünf Kilometern.   22. Juni 2015

VENUS EXPRESS
VenusHeiße Lavaströme auf der Venus?
Wissenschaftler glauben in den Daten der europäischen Venussonde Venus Express den bislang besten Hinweis auf aktiven Vulkanismus auf unserem Nachbarplaneten gefunden zu haben. Die Forscher identifizierten vier Regionen auf der Planetenoberfläche, deren Temperatur im Laufe weniger Tage dramatisch angestiegen war. Es könnte sich um Lavaströme handeln.   19. Juni 2015

ERDE
ErdeEine zusätzliche Sekunde im Juli
Die Erdrotation ist nicht konstant: Unser Heimatplanet dreht sich allmählich immer langsamer um die eigene Achse und darüber hinaus auch unregelmäßig. Moderne Atomuhren sind inzwischen so genau, dass sich dieser Unterschied bemerkbar macht. Aus diesem Grund wird es Anfang Juli eine zusätzliche Sekunde geben. Unumstritten ist diese Maßnahme nicht.   15. Juni 2015

RADARSATELLITEN
RieskraterDie Einschlagkrater der Erde im Visier
Die beiden deutschen Radarsatelliten TerraSAR-X und TanDEM-X umkreisen seit 2010 im Formationsflug die Erde. Aus ihren Daten wurde inzwischen ein detailliertes 3D-Höhenmodell der Erdoberfläche erstellt. Darauf lassen sich auch Einschlagkrater gut erkennen und untersuchen. In Zukunft hoffen die Forscher auch, mithilfe der Daten noch unbekannte Zeugen früherer Einschläge aufzuspüren.   12. Juni 2015

SIMULATION
KometWie Kometen ihre Form erhielten
Der Komet 67P/Churyumov-Gerasimenko ähnelt einer Badewannenente und scheint aus zwei Objekten zusammengesetzt zu sein. Neue Simulationen zeigen nun, dass Objekte wie der Rosetta-Komet tatsächlich das Ergebnis der Kollision zweier Brocken sein können. Diese Kollisionen müssen allerdings sehr langsam abgelaufen sein und dürften sich daher in der Frühphase des Sonnensystems abgespielt haben.   9. Juni 2015

DAWN
CeresSimulierter Flug über Ceres
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat aus den bisherigen Aufnahmen, die die Sonde Dawn vom Zwergplaneten Ceres gemacht hat und mithilfe eines dreidimensionalen Geländemodells einen Film über einen simulierten Überflug über die Oberfläche von Ceres erstellt. Der Film macht deutlich, dass der Zwergplanet eine Vielfalt an geologischen Strukturen aufweist.   8. Juni 2015

HUBBLE
PlutomondeDer chaotische Tanz der Plutomonde
Mindestens zwei Monde von Pluto scheinen chaotisch auf ihrer Umlaufbahn zu taumeln. Dies ergab jetzt eine Auswertung von zahlreichen Beobachtungen der Monde des Zwergplaneten mithilfe des Weltraumteleskops Hubble. Außerdem scheint der Mond Kerberos ungewöhnlich dunkel zu sein. Bislang hatte man erwartet, dass die Monde alle eine sehr ähnliche Helligkeit aufweisen.   4. Juni 2015

 

SONNE
FlareWarum ein Sonnensturm die Erde verfehlte
Am 7. Januar 2014 schleuderte die Sonne mit hoher Geschwindigkeit Material in Richtung Erde. Wissenschaftler und Techniker bereiteten ihre Satelliten daraufhin auf das Eintreffen dieses Sonnensturms vor und freuten sich auf imposante Polarlichter. Doch der Sturm verfehlte die Erde. Durch Auswertung der Daten von sieben Raumsonden ergründeten Forscher nun die Ursache dafür.   2. Juni 2015

GAIA
GaiaAstrometrie-Satellit hilft bei Asteroidensuche
Der Astrometrie-Satellit Gaia der europäischen Weltraumagentur ESA soll die Positionen unzähliger Sterne der Milchstraße vermessen. Der Satellit selbst und ein für die Mission aufgelegtes Beobachtungsprogramm liefern aber auch Informationen über die Asteroiden des Sonnensystems. Seit Beginn der Mission wurden so schon mehr als 2.000 Asteroiden beobachtet - 40 Prozent sind Neuentdeckungen.   1. Juni 2015

CERES
CeresViele Krater und linienförmige Strukturen
Die Sonde Dawn, die seit einigen Wochen den Zwergplaneten Ceres erforscht, ist auf dem Weg in eine niedrigere Umlaufbahn. Bevor aber das Ionen-Triebwerk eingeschaltet wurde, machte die Kamera an Bord noch eine Aufnahme aus 5.100 Kilometern Abstand. Das Urteil der Forscher über das Bild: Ceres ist geologisch extrem spannend.   29. Mai 2015

NEW HORIZONS
PlutoBilder von Pluto zeigen mehr Details
Die Sonde New Horizons hat in der vergangenen Woche neue Aufnahmen von Pluto zur Erde gefunkt, die gestern vom Team der Sonde vorgestellt wurden. Strukturen auf der Oberfläche des Zwergplaneten sind inzwischen deutlicher zu erkennen. Die Hinweise auf eine Polkappe auf Pluto werden durch die neuen Aufnahmen bekräftigt.   28. Mai 2015

CERES
CeresDetaillierterer Blick auf helle Flecken
Noch immer rätselt das Team der Sonde Dawn über die genaue Beschaffenheit der hellen Flecken auf der Oberfläche des Zwergplaneten Ceres. Auf dem Weg auf einen niedrigeren Beobachtungsorbit gelang nun aus einem Abstand von 7.200 Kilometern eine neue Aufnahme der hellen Flecken in einem ausgedehnten Krater. Handelt es sich tatsächlich um Eis oder vielleicht doch um Salz?   21. Mai 2015

JUPITERMOND EUROPA
EuropaDunkles Material könnte Seesalz sein
Bei dem dunklen Material, das auf der Oberfläche des Jupitermonds Europa zu sehen ist, könnte es sich um Ablagerungen von Seesalz handeln. Das Salz müsste dann aus dem Ozean stammen, den Wissenschaftler unter der Oberfläche vermuten. Dies ergaben Laboruntersuchungen, bei denen die Bedingungen auf der Oberfläche Europas simuliert wurden.   19. Mai 2015

NEW HORIZONS
PlutomondeAuch Kerberos und Styx im Blick
Das Familienfoto ist komplett: Die NASA-Sonde New Horizons hat jetzt auch die beiden kleinsten der bislang bekannten Monde des Zwergplaneten Pluto fotografiert. Sie waren erst 2011 und 2012 entdeckt worden und dürften einen Durchmesser von maximal 30 Kilometern haben. Die Aufnahmen, auf denen die Monde zu sehen sind, entstanden vor rund zwei Wochen.   13. Mai 2015

WELTRAUMWETTER
NeustrelitzNotfallplan für extreme Weltraumwetterlagen
Für das sogenannte Weltraumwetter interessieren sich auf der Erde nur wenige, obwohl es erheblichen Einfluss auf unser tägliches Leben haben kann: So können Eruptionen auf der Sonne für Ausfälle und Störungen bei Satelliten oder für eine höhere Strahlenbelastung für Flugpassagiere sorgen. In Neustrelitz diskutieren Experten daher gerade über einen Notfallplan für extreme Weltraumwetterlagen.   12. Mai 2015

DAWN
CeresErster kompletter Blick auf Ceres aus dem Orbit
Das Team der Sonde Dawn hat heute neue Aufnahmen vom Zwergplaneten Ceres vorgestellt. Seit dem 23. April hatte Dawn Ceres in einem Abstand von 13.600 Kilometern umrundet und dabei die komplette Oberfläche erfasst. Die eigentümlichen weißen Flecken bestehen offenbar aus mehreren kleinen Flecken. Ob es sich dabei tatsächlich um Eis handelt, wissen die Forscher aber noch nicht.   11. Mai 2015

ENCELADUS
EnceladusEinzelfontänen nur eine optische Täuschung?
Zu den faszinierendsten Entdeckungen der Saturnsonde Cassini dürften die Fontänen des Mondes Enceladus zählen. In einer neuen Studie äußern Forscher jetzt jedoch die Vermutung, dass es sich dabei nicht etwa um einzelne Fontänen, sondern eher um einen Vorhang aus zusammenhängenden Eruptionen handelt. Nur durch eine optische Täuschung würden diese manchmal wie einzelne Fontänen erscheinen.   7. Mai 2015

NEW HORIZONS
Pluto & CharonErste Details der Plutooberfläche
Neue Bilder der Plutosonde New Horizons zeigen erste Strukturen auf der Oberfläche des Zwergplaneten, an dem die Sonde am 14. Juli vorüberfliegen soll. Bei einem der nur undeutlich erkennbaren hellen Flecken könnte es sich, so das Team, um eine Polkappe handeln. Während der Aufnahmen war die Sonde noch mehr als rund 100 Millionen Kilometer von Pluto entfernt.   30. April 2015

SONNE
SonneMajestätische Bögen mit turbulentem Geheimnis
Betrachtet man unsere Sonne im ultravioletten Licht, werden oft spektakuläre Plasmabögen sichtbar, die sich von der Sonnenoberfläche bis weit in die Korona der Sonne erstrecken. Sie galten bislang als Indikator für eine bogenförmige Magnetfeldlinie. Umfangreiche Rechnungen zeigen jetzt aber, dass das Magnetfeld hier deutlich turbulenter ist.   28. April 2015

SONNENSYSTEM
SonnensystemChondren als Bausteine für Planeten?
Millimetergroße Silikatkügelchen, sogenannte Chondren, könnten die Bausteine nicht nur von Asteroiden, sondern auch von Planeten wie der Erde gewesen sein. Das ergaben jetzt Simulationen eines internationalen Forscherteams. Das neue Modell zeigt damit eine alternative Möglichkeit für die Entstehung unserer Heimatwelt und anderer Objekte im Sonnensystem auf.   23. April 2015

DAWN
CeresDie weißen Flecken von Ceres wieder im Blick
Nach einigen Wochen Unterbrechung hat die Sonde Dawn die eigentümlichen weißen Flecken auf der Oberfläche des Zwergplaneten Ceres wieder ins Visier genommen. Sie scheinen sich seit ihrer Entdeckung nicht verändert zu haben. Um was es sich bei den Flecken handelt, wird sich aber wohl erst herausstellen, wenn Dawn in geringerem Abstand um Ceres kreist.   21. April 2015

67P/CHURYUMOV-GERASIMENKO
67PRosetta verfolgte Aufwachen einer Staubfontäne
Mit Annäherung an die Sonne wird der Komet 67P/Churyumov-Gerasimenko immer aktiver. Auf aktuellen Bildern sind Staubfontänen zu erkennen und der Kern ist in eine dichte Koma aus Gas und Staub gehüllt. Nun konnte Rosetta sogar das Aufwachen einer Staubfontäne verfolgen. Die Sonde hatte zum richtigen Zeitpunkt an die richtige Stelle geschaut.   21. April 2015

NEW HORIZONS
Pluto & CharonErster farbiger Blick auf Pluto und Charon
In drei Monaten dürfte es sie bereits geben, die ersten detaillierten Ansichten der Oberfläche von Pluto. Am 14. Juli nämlich soll die Sonde New Horizons an dem Zwergplaneten und seinen Monden vorüberfliegen. Noch zeigen sich diese als kleine Punkte ohne Strukturen. In dieser Woche konnte das Team aber schon das erste Farbbild des Systems präsentieren.   16. April 2015

MARS EXPRESS
MarsDetaillierte Karte des Roten Planeten
Das DLR hat damit begonnen, die zahlreichen Aufnahmen der europäischen Sonde Mars Express zu einer großformatigen und einheitlichen Karte zusammenzufügen. Jetzt wurde das erste 2,3 Millionen Quadratkilometer abdeckende Mosaik vorgestellt. Bislang gab es eine so detaillierte Karte des Roten Planeten noch nicht.   15. April 2015

67P/CHURYUMOV-GERASIMENKO
67PRosetta-Komet ist bemerkenswert unmagnetisch
In Wien wurden heute weitere Ergebnisse der Messungen mit dem Magnetometer an Bord des Kometenlanders Philae vorgestellt. Kombiniert man die Daten mit Messungen der Sonde Rosetta ergibt sich, dass 67P/Churyumov-Gerasimenko ein äußerst unmagnetisches Objekt zu sein scheint. Dies ist auch im Hinblick auf seine Entstehung interessant.   14. April 2015

DAWN
CeresDer Zwergplanet Ceres in Farbe
Neue Bilder der Sonde Dawn von Ceres gibt es zwar noch nicht, doch haben die Wissenschaftler in den vergangenen Wochen die Aufnahmen von der Annäherung an den Zwergplaneten gründlich ausgewertet und eine Falschfarbenkarte erzeugt, die Variationen in der Oberflächenzusammensetzung zeigt. Diese erweist sich als abwechslungsreicher, als auf den ersten Blick zu sehen ist.   14. April 2015

OBERFLÄCHENSTRUKTUREN AUF PLUTO
New HorizonsNamenssuche geht weiter
Seit einigen Wochen sucht das Team der Mission New Horizons nach Namensvorschlägen für Strukturen, die auf der Oberfläche von Pluto und seinen Monden zu erkennen sein werden, wenn die Sonde im Juli an dem Zwergplaneten vorüberfliegt. Eigentlich sollte die Aktion heute enden, wegen des großen Interesses hat man sie nun aber bis zum 24. April verlängert.   7. April 2015

Ältere Meldungen aus dem Bereich Sonnensystem finden Sie hier.

Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Archiv
Rubriken

Forschung
Raumfahrt
 
Sonnensystem Archiv: Übersicht

Alle Schlagzeilen des Monats


Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C