Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Sonnensystem
Home : Nachrichten : Archiv : Sonnensystem
----------
Sonnensystem    Archiv - Oktober 2008 bis Dezember 2008

ERDE
ErdeSilvesternacht um eine Sekunde länger
Die bevorstehende Silvesternacht, für viele sowie die längste Nacht des Jahres, wird eine Sekunde länger als üblich: Die erste Stunde von 2009 bekommt nämlich eine zusätzliche Sekunde spendiert. Diese Schaltsekunde soll die extrem genauen Atomuhren wieder in Einklang mit der Rotation der Erde bringen. Besitzer von Funkuhren müssen sich um nichts kümmern, andere werden die Extrasekunde wohl kaum bemerken.   30. Dezember 2008

MARS
CRISM / MarsTeilweise lebensfreundlicher als gedacht?
Mit Hilfe der NASA-Sonde Mars Reconnaissance Orbiter haben Wissenschaftler jetzt Carbonat-Verbindungen auf der Marsoberfläche nachweisen können. Der Fund erlaubt überraschende Rückschlüsse auf das frühere Marsklima. Der rote Planet könnte nämlich in diesen Regionen lebensfreundlicher gewesen sein, als man lange angenommen hatte.   19. Dezember 2008

VENUS EXPRESS
VenusWohin verschwand das Wasser der Venus?
Die europäische Sonde Venus Express hat jetzt erstmals beobachten können, wie der Venus Teile ihrer Atmosphäre auf der Tagseite verloren gehen. Bereits im vergangenen Jahr hatte man den deutlich größeren Verlust auf der Nachtseite nachweisen können. Gelingt es nun die Frage zu klären, wohin das Wasser auf unserem Nachbarplaneten verschwunden ist?   18. Dezember 2008

ERDMAGNETFELD
JupiterJupiter hilft bei Erforschung
Die Magnetosphäre schützt die Erde wie ein Schild. Bei einem Magnetsturm wird dieser Schild jedoch grundlegend verändert: Der Sturm schleudert Teilchen innerhalb weniger Minuten in Richtung Oberfläche. Auf diese Weise entstehen nicht nur die Polarlichter, auch die Kommunikation mit Satelliten kann empfindlich gestört werden. Um die irdischen Magnetstürme besser zu verstehen, blickten die Forscher zum Jupiter.   12. Dezember 2008

VENUS EXPRESS
VenusDas Geheimnis der Venus-Wolken
Die Wolkendecke aus ätzender Schwefelsäure, die die Venus umhüllt, gibt Forschern seit Jahrzehnten Rätsel auf: Wie lässt sich das Aussehen der Wolken erklären und welche Höhe haben sie? Dank der europäischen Sonde Venus Express ist es nun gelungen, die Vorgänge in der Atmosphäre des Planeten zu verstehen, die für die Wolken und ihr Aussehen verantwortlich sind.   9. Dezember 2008

KOMETEN
Machholz 1Ein Komet vom anderen Stern?
Der Komet 96P/Machholz 1 besitzt eine äußerst ungewöhnliche chemische Zusammensetzung. Erklären könnte man dies mit seiner ungewöhnlichen Bahn oder aber dem Ort seiner Entstehung: Vielleicht ist der Komet nämlich in den äußersten Regionen des Sonnensystems entstanden oder gar um einen anderen Stern.   4. Dezember 2008

ASTEROIDEN
Asteroid - ErdeWenn Asteroiden die Erde treffen
Spätestens seit Hollywood-Streifen wie Armageddon oder Deep Impact wird die Gefährdung der Erde durch Asteroiden immer wieder in der Öffentlichkeit diskutiert. Was steckt aber wirklich dahinter, wie real ist die Bedrohung durch Objekte aus dem Weltall, wie können wir uns davor schützen? Diese Fragen diskutierten Fachleute kürzlich in der Heidelberger Villa Bosch.   3. Dezember 2008

MARS EXPRESS
Eumenides DorsumDie Kraft des Windes auf dem Mars
Neue Bilder der vom DLR betriebenen hochauflösenden Stereokamera HRSC auf der europäischen Mission Mars Express zeigen eindrucksvoll die gewaltigen Kräfte der Winderosion auf dem roten Planeten: So ist die Region Eumenides Dorsum fast vollständig von sehr schmalen, linienförmigen Strukturen durchzogen zwischen denen enge Tälern, so genannten Yardangs liegen, die bis zu 50 Kilometer lang sein können.   28. November 2008

MARS RECONNAISSANCE ORBITER
GletscherVerborgene Gletscher auf dem Mars entdeckt
Mit Hilfe der NASA-Sonde Mars Reconnaissance Orbiter haben Wissenschaftler gewaltige Gletscher aus Wassereis aufgespürt, die durch eine Decke aus Staub und Geröll geschützt sind. Die Eismassen liegen weiter von den Polen des roten Planeten entfernt als zuvor aufgespürte Eisvorkommen und dürften den größten Wasservorrat auf dem Mars jenseits der Polarkappen darstellen.   21. November 2008

MARS
MarsEin Drittel früher von Ozeanen bedeckt?
Die Frage, ob es auf dem Mars einst Wasser, Seen oder gar Ozeane gab, versuchen Wissenschaftler seit Jahren zu klären. Jetzt haben Messungen der Sonde Mars Odyssey neue Hinweise darauf geliefert, dass ein Drittel des roten Planeten von Ozeanen bedeckt gewesen sein könnte. Dies allerdings jeweils nur für kurze Phasen in der Geschichte unseres Nachbarplaneten.   19. November 2008

ZWERGPLANETEN
ErisWas passiert auf der Oberfläche von Eris?
Der Zwergplanet Eris, der für einige Monate als "zehnter" Planet Schlagzeilen machte, befindet sich derzeit nahe dem sonnenfernsten Punkt seiner Bahn. Seine Oberfläche sollte daher eigentlich tiefgefroren sein und inaktiv. Trotzdem haben Astronomen hier nun unerwartete Veränderungen entdeckt. Verfügt der Zwergplanet also über aktive Eisvulkane?   18. November 2008

KUIPER-GÜRTEL
2001 QW322Rekordverdächtiges Kuiper-Gürtel-Paar entdeckt
Ein internationales Astronomenteam hat mit Hilfe verschiedener Großteleskope zwei ganz besondere Objekte im Kuiper-Gürtel jenseits der Neptunbahn aufgespürt. Die beiden nur 50 Kilometer durchmessenden Objekte sind rund 125.000 Kilometer voneinander entfernt und bilden trotzdem ein Doppelsystem. Das seltene Paar ist 6,5 Milliarden Kilometer von der Sonne entfernt.   7. November 2008

MESSENGER
Merkur95 Prozent des Merkur sind fotografiert
Die NASA-Sonde Messenger hat bei ihrem zweiten Vorüberflug am Merkur Anfang Oktober zahlreiche neue Bilder von bislang unbekannten Regionen des sonnennächsten Planeten gemacht. Damit sind nun mehr als 95 Prozent des Merkur fotografiert. Zugleich machte die Sonde Messungen über Oberfläche, Atmosphäre und Magnetfeld des Planeten.     31. Oktober 2008

MARS
MarsNoch vor zwei Milliarden Jahren offenes Wasser?
Auf dem Mars könnte es deutlich länger offenes Wasser gegeben haben, als Wissenschaftler bislang vermutet hatten. Die Forscher stützen ihre These auf die Entdeckung des Minerals Opal in bestimmten Regionen auf der Marsoberfläche. Hier könnte es noch vor zwei Milliarden Jahren offenes Wasser gegeben haben. Die Gebiete wären somit ein idealer Platz, um nach Lebensspuren zu fahnden.    29. Oktober 2008

MOND
Kein offenes Eis im Shackleton-Krater
MondAn den Polen des Erdtrabanten gibt es Regionen, die permanent im Dunklen liegen. Gibt es in diesen Bereichen gefrorenes Wasser? Die Antwort auf diese Frage ist bislang umstritten. Einem japanischen Forscherteam ist nun erstmals ein direkter Blick auf den im ewigen Dunkel liegenden Boden des Kraters Shackleton am lunaren Südpol geglückt. Ihr ernüchterndes Fazit: Offenes Eis an der Oberfläche gibt es dort nicht - zumindest nicht in signifikanten Mengen.   24. Oktober 2008

URANUS
UranusJahreszeiten auf dem siebten Planeten
Uranus ist 19-mal so weit von der Sonne entfernt wie die Erde - doch selbst in dieser großen Entfernung gibt es noch jahreszeitliche Veränderungen. Das zeigen neue Aufnahmen des siebten Planeten, die amerikanische Astronomen jetzt auf einer Fachtagung präsentierten. Allerdings gehen die Veränderungen dort extrem langsam vor sich: Eine Jahreszeit dauert rund 20 Jahre.  17. Oktober 2008

MARS EXPRESS
PhobosNeues vom Marsmond Phobos
In den vergangenen Monaten flog die europäische Sonde Mars Express insgesamt neun Mal an dem kleinen Marsmond Phobos vorüber. Die Aufnahmen, die die hochauflösende Stereokamera HRSC und die Kamera SRC dabei machten, lieferten neue, äußerst detailreiche Bilder der Mondoberfläche. Auch die Masse des Mondes konnte bei den Vorüberflügen neu bestimmt werden.   16. Oktober 2008

VENUS EXPRESS
VenusVenussonde sucht nach Leben - auf der Erde
Die europäische Venussonde Venus Express, die sich seit einiger Zeit in einem Orbit um unseren Nachbarplaneten befindet, sucht zuweilen systematisch nach Lebensspuren - und zwar auf der Erde. Die so gewonnenen Daten könnten den Wissenschaftlern helfen, mehr darüber zu erfahren, wie man aus bestimmten Hinweisen im Licht von fernen Welten auf Lebensspuren schließen könnte.   13. Oktober 2008

ASTEROIDEN
2008 TC3Wettersatellit registrierte Einschlag
Am frühen Dienstagmorgen trat der Asteroid 2008 TC3 über dem nördlichen Sudan in die Erdatmosphäre ein und explodierte. Das Ereignis, das von Astronomen vorherberechnet worden war, konnte auch der Wettersatellit Meteosat-8 verfolgen. Ein entsprechendes Bild wurde gestern von Eumetsat veröffentlicht. Auch aus einer Maschine der Fluglinie KLM wurde das Ereignis beobachtet.   10. Oktober 2008

KUIPER-GÜRTEL
Kuiper-Gürtel-ObjektWeniger Objekte als gedacht?
Zwei Jahre lang haben amerikanische und taiwanesische Astronomen systematisch den Himmel nach Kuiper-Gürtel-Objekten abgesucht, die einen Durchmesser zwischen drei und 18 Kilometern haben. Jetzt legten die Forscher erste Ergebnisse vor: Im Kuiper-Gürtel jenseits der Neptunbahn gibt es danach weniger Objekte dieser Größe als manche Theorien vorhersagen.   7. Oktober 2008

Ältere Meldungen aus dem Bereich Sonnensystem finden Sie hier.

Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Archiv
Rubriken

Forschung
Raumfahrt
 
Sonnensystem Archiv: Übersicht

Alle Schlagzeilen des Monats


Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]

 

 

Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C