Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Sonnensystem
Home : Nachrichten : Archiv : Mission Mars
----------
Mission Mars   Archiv - Januar 2006 bis Dezember 2006

MARS EXPRESS
MARSISÜberraschende Entdeckung im Marsuntergrund

An Bord der europäischen Marssonde Mars Express befindet sich mit dem Radargerät MARSIS ein Instrument, mit dessen Hilfe auch der Untergrund des roten Planeten untersucht werden kann. Dort spürte das Radar nun Überraschendes auf: Unter der glatten Oberfläche verbergen sich alte Einschlagkrater und deutlich rauerer Untergrund. Marsforscher sind begeistert und sprechen von einzigartigen neuen Erkenntnissen. (14. Dezember 2006)

MARS
MarsNeue Krater und auch flüssiges Wasser?

Bis zu einem gewissen Grad ist der Mars auch heute noch ein dynamischer Planet. Das zeigen Aufnahmen der Sonde Mars Global Surveyor, die zwischen 1999 und 2006 gemacht wurden. Astronomen fanden darauf Hinweise, dass in den letzten fünf Jahren offenbar flüssiges Wasser auf seiner Oberfläche floss. Darüber hinaus entstanden in dieser Zeit neue Einschlagskrater. (8. Dezember 2006)

MARS GLOBAL SURVEYOR
Mars Global SurveyorMission des Marsveteranen zu Ende?
Vor fast genau zehn Jahren startete die NASA-Sonde Mars Global Surveyor Richtung Mars und hat unseren äußeren Nachbarn im All seit September 1997 umrundet. Anfang des Monats brach nun der Kontakt zur Sonde ab. Trotz aller Bemühungen der NASA in den letzten Wochen, gelang es nicht, wieder mit der Sonde zu kommunizieren. Die erfolgreiche Mission scheint beendet. (22. November 2006)

MARS EXPRESS
MarsgesichtRundflug über das Marsgesicht

Vor einem Monat präsentierte die ESA detaillierte Bilder des so genannten Marsgesichts, das dank der Aufnahmen der Viking 1-Sonde vor rund 30 Jahren zweifelhafte Berühmtheit erlangte. Aus dem neuen Datenmaterial und Bildern der NASA-Sonde Mars Global Surveyor errechneten die Wissenschaftler einen Kurzfilm, der einen Rundflug um das Marsgesicht simuliert und eindrucksvolle Ansichten dieses Inselbergs bietet. (24. Oktober 2006)

MARS EXPLORATION ROVER
OpportunityOpportunity erkundet Victoria-Krater
Der Marsrover Opportunity hat in diesen Tagen mit der Erkundung des Victoria-Kraters auf dem Mars begonnen. Unterstützung erhält das Gefährt dabei aus dem All: Die jüngste NASA-Sonde, der Mars Reconnaissance Orbiter, hat Opportunity und die zu erkundende Region aus seinem Orbit fotografiert. (9. Oktober 2006)

MARS EXPRESS
MarsgesichtBlick auf das Marsgesicht

Am 22. Juli 2006 nahm die vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betriebene hochauflösende Stereokamera (HRSC) auf der ESA-Sonde Mars Express im Orbit 3253 einen Teil der Region Cydonia auf. Dieses Gebiet erlangte vor 30 Jahren zweifelhafte Berühmtheit, weil in den damals veröffentlichten Aufnahmen der amerikanischen Viking I-Sonde ein Bergmassiv zu erkennen ist, das von oben betrachtet einem Gesicht ähnelt. (22. September 2006)

MARS EXPRESS
Kasei-TälerDie Arme der Kasei-Täler

Die jetzt veröffentlichten Bilder der vom DLR betriebenen, hochauflösenden Stereokamera (HRSC) auf der ESA-Sonde Mars Express zeigen zwei Hauptarme der Kasei Valles, einem großen Talsystem, das sich aus der Hochlandregion Lunae Planum bis zur Chryse-Tiefebene erstreckt. Kasei ist das japanische Wort für den Planeten Mars. Die Kasei Valles bilden eines der größten Ausflusstalsysteme auf dem Mars. (5. September 2006)

MARS EXPRESS
TalsystemeZwei Talsysteme in Utopia Planitia

Neue Bilder der hochauflösenden Stereokamera (HRSC) auf der ESA-Sonde Mars Express zeigen die beiden Talsysteme Granicus Valles und Tinjar Valles in der Region Utopia Planitia. Die heute sichtbare Form der Täler könnte auch auf unterirdisches Wasser zurückzuführen sein. (4. August 2006)

MARS
StaubsturmTödliche Staubstürme

Regelmäßig wird der Mars von gewaltigen Stürmen in einen roten Staubschleier gehüllt. Und diese Stürme, so ergaben jetzt zwei Studien, könnten dramatische Folgen haben. Durch sie könnte nämlich der Boden mit Stoffen angereichert werden, die für alles uns bekannte Leben tödlich sind. (2. August 2006)

MARS EXPRESS
Iani ChaosDie Restberge von Iani Chaos

Neue Bilder der hochauflösenden Stereokamera (HRSC) auf der ESA-Sonde Mars Express zeigen einen Teil der Region Iani Chaos. Zu sehen sind zahlreiche Überreste von Berge, die bis zu einem Kilometer hoch sind. Die Daten erlauben einen ganz neuen Blick in die geologische Geschichte des Mars. (19. Juli 2006)

MARS EXPLORATION ROVER
Mars
Spirit entdeckt zwei Meteoriten
Der Marsrover Spirit, der seit zweieinhalb Jahren auf dem Roten Planeten herumfährt, macht immer noch faszinierende Entdeckungen: Jetzt veröffentlichte die NASA ein Bild, das vermutlich zwei Eisenmeteoriten zeigt. Einen ähnlichen Gesteinsbrocken hatte bereits der zweite Marsrover Opportunity auf der anderen Seite des Mars aufgespürt. Der Marswinter behindert allerdings zunehmend die Energieversorgung von Spirit. (13. Juli 2006)

MARS
Wüstenlack
Lebensspuren im Wüstenlack
Wie könnte man auf unserem Nachbarplaneten Mars am besten nach Spuren früheren Lebens suchen, wo sollte man Proben nehmen und welche Gesteinsarten eignen sich am besten für eine Rückholmission? Diese Fragen stellt sich allen, die Missionen zum Roten Planeten planen. Von Geologen des Imperial College in London kommt jetzt ein Vorschlag: Lebensspuren könnten sich im so genannten Wüstenlack finden lassen. (10. Juli 2006)

MARS EXPRESS
Apollinaris PateraDie Caldera von Apollinaris Patera

Neue Bilder der hochauflösenden Stereokamera (HRSC) auf der ESA-Sonde Mars Express zeigen die Caldera von Apollinaris Patera, einem Schildvulkan, der am Rande von Elysium Planitia liegt. Eine Caldera entsteht, wenn sich in einem Vulkan die Magmakammer durch Eruptionen teilweise oder vollständig entleert hat und die darüberliegenden Felspartien in die entstandenen Hohlräume stürzen. (19. Juni 2006)

MARS EXPRESS
Aram ChaosBlick auf Aram Chaos

Neue Bilder der vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betriebenen, hochauflösenden Stereokamera (HRSC) auf der ESA-Sonde Mars Express zeigen die Region Aram Chaos, eine der zahlreichen so genannten chaotischen Gebiete östlich der Valles Marineris, die durch stark erodierte Tafelberge und Hügel gekennzeichnet sind. (9. Juni 2006)

MARS EXPRESS
Pavonis MonsLavakanäle auf dem Mars

Neue Bilder der vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betriebenen, hochauflösenden Stereokamera (HRSC) auf der ESA-Sonde Mars Express zeigen einen Teil des Vulkans Pavonis Mons. Die auf den Aufnahmen sichtbaren Lavakanäle sind Zeugnis der vulkanischen Vergangenheit des Roten Planeten. (29. Mai 2006)

MARS EXPRESS
Naneda VallesNanedi Valles im Xanthe-Hochland

Unlängst veröffentlichte Bilder der vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betriebenen, hochauflösenden Stereokamera (HRSC) auf der ESA-Sonde Mars Express zeigen einen Teil der Region von Nanedi Valles auf dem Mars. Nanedi Valles ist ein Talsystem, das sich auf einer Länge von ungefähr 800 Kilometern in nordöstlicher Richtung durch Xanthe Terra erstreckt, eine von zahlreichen Einschlagkratern geprägte Hochlandregion südöstlich der Chryse-Ebene. (2. Mai 2006)

MARS EXPRESS
Galle-KraterEin Lächeln vom Roten Planeten

Die europäische Sonde Mars Express hat ein im wahrsten Sinne des Wortes lustiges Foto zur Erde geschickt: Die hochauflösende Stereokamera HRSC an Bord fotografierte den Galle-Krater, der aus dem Orbit wie ein riesiges Smiley aussieht. In dem Krater sind Windhosen und vermutlich durch Wasser geformte Rinnen zu sehen. (20. April 2006)

MARS EXPRESS
Libya MontesEin Flusslauf in der Hochlandregion Libya Montes

Neue Bilder der vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betriebenen, hochauflösenden Stereokamera (HRSC) auf der ESA-Sonde Mars Express zeigen einen Bereich der äquatornahen Region Libya Montes, die sich südlich des Isidis Planitia Einschlagbeckens befindet. Auf den Bildern findet sich einer der besten Beweise dafür, dass auf dem Mars einst flüssiges Wasser vorhanden war. (30. März 2006)

MARS RECONNAISSANCE ORBITER
MRO
NASA-Sonde erreicht Mars
Die NASA-Marssonde Mars Reconnaissance Orbiter, die im August letzten Jahres gestartet war, hat ihr Ziel fast erreicht: Am Freitagabend soll die Sonde ihre Haupttriebwerke für 27 Minuten aktivieren und dadurch in eine Umlaufbahn um den roten Planeten einschwenken. Das Manöver ist alles andere als Routine: In den letzten Jahren gingen zwei Sonden genau dabei verloren. (10. März 2006)

MARS EXPRESS
Ausonia MensaEin Zeugenberg in Hesperia Planum

Die neuen Bilder der vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betriebenen, hochauflösenden Stereokamera (HRSC) auf der ESA-Sonde Mars Express zeigen einen Teil der südwestlichen Region von Hesperia Planum. Das Gebiet befindet sich in einer ausgedehnten Ebene am Rande von Hellas, dem größten Einschlagbecken auf dem Mars. (2. März 2006)

MARS
MarsPolarlichter über dem Mars

Auch der Mars ist magnetisch und zeigt über seiner Südhalbkugel "Polarlichter". Nun haben Wissenschaftler mit dem Teilchenspektrometer ASPERA-3 an Bord des europäischen Satelliten Mars Express die Plasmaphysik dieser Aurora näher untersucht. Dabei fanden sie geladene Teilchen, die aus der Atmosphäre des Planeten in den freien Weltraum geschleudert werden. Die Beobachtung könnte dabei helfen zu klären, wie der Mars seine Atmosphäre verloren hat. (22. Februar 2006)

MARS EXPRESS
PhobosDer Schatten von Phobos

Die Kamera am Bord von Mars Express konnte Ende letzten Jahres beobachten, wie der Schatten des Marsmondes Phobos über die Marsoberfläche huschte. Zufall war das allerdings nicht: Den Aufnahmen gingen langwierige Vorbereitungen voraus. Sogar die Sonde selbst wurde für die Aufnahmen leicht gekippt. (20. Februar 2006)

MARS EXPRESS
Tharsis-HochebeneFlug über die Tharsis-Hochebene

Ein neues während nur eines Überflugs entstandenes Bild der vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betriebenen, hochauflösenden Stereokamera HRSC an Bord der ESA-Raumsonde Mars Express zeigt ein Gebiet namens Claritas Fossae im südlichen äquatorialen Marshochland. In diesem Teil der Tharsis-Hochebene sind Strukturen zu sehen, die durch Spannungen in der Marskruste entstanden sind. (6. Februar 2006)

MARS EXPRESS
Mars Express / Marsis
Wassereis und verschüttete Krater
Über ein Jahr lang mussten die Wissenschaftler warten, bis das Radarexperiment MARSIS an Bord der Sonde Mars Express endlich seinen Betrieb aufnehmen konnte. Doch die Geduld hat sich gelohnt: Mithilfe der ersten Daten von MARSIS wurden jetzt unterirdisches Wassereis und verschüttete Krater nachgewiesen. (30. Januar 2006)

MARS EXPRESS
Juventae ChasmaWasserhaltige Sulfate in Juventae Chasma

Neue Bilder der vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betriebenen, hochauflösenden Stereokamera HRSC an Bord der ESA-Raumsonde Mars Express zeigen das Gebiet von Juventae Chasma. Die mehr als 5.000 Meter tief in die Hochebene Lunae Planum eingeschnittene Senke Juventae Chasma ist ein Teil der Valles Marineris, einem riesigen, 4.000 Kilometer langen System tektonisch entstandener Täler. (20
. Januar 2006)

Ältere Meldungen über die Erforschung des Mars finden Sie hier.

Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Archiv
Rubriken

Forschung
Raumfahrt
 
Sonnensystem Archiv: Übersicht

Alle Schlagzeilen des Monats


Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]

 

 
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Werbung
Werbung
Werbung