Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Raumfahrt
Home : Nachrichten : Archiv : ISS
----------
ISS   Archiv - Januar 2009 bis Dezember 2009

ISS
ACESRaumstation erhält hochgenaue Uhren
Die Internationale Raumstation ISS wird zwei extrem genaue Uhren bekommen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde heute von der europäischen Weltraumagentur ESA und der französischen Raumfahrtagentur CNES in Paris unterzeichnet. Mit dem Atomic Clock Ensemble in Space (ACES) soll unter anderem Einsteins allgemeine Relativitätstheorie überprüft werden.   15. Dezember 2009

ISS
SojusESA-Astronaut zurück auf der Erde
Der ESA-Astronaut Frank de Winne ist am Morgen mit einer Sojus-Kapsel sicher zur Erde zurückgekehrt. De Winne war sechs Monate an Bord der Internationalen Raumstation ISS und hatte auch als erster Europäer für einige Zeit das Kommando über die Raumstation übernommen. Während seines Aufenthalts im All wurden zahlreiche Experimente durchgeführt.   1. Dezember 2009

STS-129
STS-129Atlantis zur ISS gestartet
Wie geplant ist gestern Abend die US-Raumfähre Atlantis zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. An Bord befinden sich 14 Tonnen an Versorgungsgütern, Ersatzteilen und Experimenten für die ISS. Mit der Mission STS-129 wird auch allmählich das Ende der Shuttle-Flüge eingeleitet: Es sind nur noch fünf weitere Starts geplant.   17. November 2009

ISS
ISSArbeit in Materiallabor hat begonnen
Im materialwissenschaftlichen Labor MSL an Bord der Internationalen Raumstation ISS wurden Anfang November erfolgreich die ersten beiden Experimente durchgeführt. Das Labor befindet sich seit Ende August im All. Kontrolliert und gesteuert wird das MSL vom Nutzerzentrum für Weltraumexperimente (MUSC) des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln. Das wissenschaftliche Bodenbegleitprogramm wird vom DLR-Institut für Materialphysik im Weltraum durchgeführt.   11. November 2009

ISS
HTVJapanischer Raumfrachter über Pazifik verglüht
Die erste Mission des japanischen Raumfrachters H-II Transfer Vehicle (HTV) ist am Wochenende mit dem Wiedereintritt des unbemannten Gefährts in die Erdatmosphäre zu Ende gegangen. Das HTV-1 verglühte am Sonntagabend über dem Pazifik. Der Raumfrachter war im September zur ISS gestartet und einige Woche an deren Harmony-Modul angedockt.   3. November 2009

ISS
Frank de WinneWärmehaushalt von Astronauten im Visier
Heute startet, rechtzeitig zum Beginn der 300-Jahr-Feierlichkeiten der Berliner Charité, auf der Internationalen Raumstation ISS das Experiment ThermoLab. Mit ihm wollen Wissenschaftler der Universitätsklinik Veränderungen des Wärmehaushalts und des Kreislaufs beim Menschen in Schwerelosigkeit erforschen. Dabei kommt ein neuartiger Sensor zum Einsatz, an dessen Entwicklung auch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) beteiligt war.   15. Oktober 2009

ISS
HTVJapanischer Raumfrachter an ISS angedockt
Beim Erstflug des japanischen Raumfrachters H-II Transfer Vehicle (HTV) läuft weiterhin alles nach Plan: In der vergangenen Nacht wurde das unbemannte Gefährt vom Roboterarm der Internationalen Raumstation ISS erfasst und an das Harmony-Modul der ISS angedockt. In den kommenden Tagen soll der Raumfrachter nun entladen werden.   18. September 2009

ISS
HTVJapanischer Raumfrachter gestartet
Nach Montage des japanischen Weltraumlabors Kibo an die Internationale Raumstation ISS und dessen Inbetriebnahme hat Japan gestern Abend einen weiteren wichtigen Baustein seiner ISS-Beteiligung auf den Weg gebracht: Vom Tanegashima Space Center aus startete der Raumfrachter H-II Transfer Vehicle (HTV) zu seinem Erstflug. Er soll in einer Woche an die ISS andocken.   11. September 2009

ISS
STS-128Materialwissenschaftliches Labor im All
Noch bis morgen wird die Discovery an die Internationale Raumstation ISS angedockt sein. Mit der Raumfähre wurde auch das europäische Labor für materialwissenschaftliche Experimente unter Schwerelosigkeit zur ISS geliefert. Das Labor wird vom Nutzerzentrum für Weltraumexperimente (MUSC) des DLR in Köln gesteuert.   7. September 2009

ISS
ISSStrahlenbelastung der ISS-Crew im Visier
Die Strahlenbelastung im All ist um ein Vielfaches höher als auf der Erde. Zur Erforschung der Risiken dieser Strahlungsbelastung wurde die Internationale Raumstation ISS im Rahmen der letzten Shuttle-Mission STS-127 mit speziellen Messinstrumenten ausgestattet, die von Wissenschaftlern des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelt wurden. Bereits einen Monat nach der Installation stehen nun die ersten Messdaten zur Auswertung zur Verfügung.   31. August 2009

STS-128
STS-128Discovery zur ISS gestartet
Am Sonnabendmorgen mitteleuropäischer Sommerzeit ist die Raumfähre Discovery erfolgreich zur Mission STS-128 gestartet. Nach zwei Tagen soll die Raumfähre für knapp neun Tage an die Internationale Raumstation ISS andocken. Zur Crew der Discovery gehören sechs Astronauten der amerikanischen Weltraumbehörde NASA und der schwedische Astronaut Christer Fuglesang der Europäischen Weltraumorganisation ESA.   29. August 2009

STS-128
STS-128Discovery soll am Dienstag starten
Die NASA hat gestern den Starttermin für die nächste Mission zum Weiterbau der Internationalen Raumstation ISS festgelegt: Die US-Raumfähre Discovery soll am kommenden Dienstag um 7.36 Uhr MESZ zu ihrem 13-tägigen Ausflug ins All starten. Der Entscheidung vorausgegangen war der übliche Flight Readiness Review von NASA-Fachleuten am Kennedy Space Center in Florida.   20. August 2009

STS-128
STS-128Zwei ESA-Astronauten an Bord der ISS
Verläuft alles nach Plan könnte sich die US-Raumfähre Discovery in einer Woche bereits auf dem Weg zur ISS befinden. Mit an Bord wäre dann auch der schwedische ESA-Astronaut Christer Fuglesang, so dass es nach Andocken an die Internationale Raumstation für einige Zeit zwei ESA-Astronauten an Bord der ISS geben wird.   17. August 2009

ISS
AMSZweiter Europäer fliegt 2010 zur ISS
Mit dem Italiener Roberto Vittori soll 2010 ein weiterer europäischer Astronaut zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. Für Vittori wird es bereits der dritte Flug ins All sein, allerdings der erste an Bord einer amerikanischen Raumfähre. Während der Mission soll das Alpha-Magnetspektrometer zur Station gebracht und montiert werden.   14. August 2009

ISS
ISSNächster ESA-Langzeitastronaut benannt
Der niederländische ESA-Astronaut André Kuipers soll Ende 2011 für sechs Monate die Internationale Raumstation ISS besuchen. Kuipers hatte bereits 2004 die ISS besucht und wird nun ein Training für robotische Tätigkeiten absolvieren und sich auf eventuelle Außenbordeinsätze vorbereiten. Der auf Kuipers folgende ESA-Langzeitastronaut wird dann aus Deutschland kommen.   10. August 2009

STS-127
STS-127Arbeiten im All beendet
Die Besatzung der Endeavour hat am Abend den fünften und letzten Arbeitseinsatz im All erfolgreich abgeschlossen. Die Missionsspezialisten Tom Marshburn und Chris Cassidy waren dabei für knapp fünf Stunden im All beschäftigt. Morgen Abend soll die Endeavour die Raumstation wieder verlassen - gerade noch rechtzeitig vor Ankunft eines russischen Raumfrachters.   27. Juli 2009

ISS
ISSStrahlenbelastung der Astronauten im Visier
Im sechsten Anlauf hat die Raumfähre Endeavour die Internationale Raumstation (ISS) erreicht. Mit an Bord ist ein in Europa einzigartiges Experiment von Physikern der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Hochspezialisierte Sensoren messen seit dem Wochenende die kosmische Strahlung, der Astronauten im Weltraum ausgesetzt sind. Die Daten sind für längere Missionen zu Mond und Mars von entscheidender Bedeutung.   20. Juli 2009

STS-127
STS-127Endeavour zur ISS gestartet
Mit über einem Monat Verspätung ist die US-Raumfähre Endeavour in der Nacht zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Der Start war zunächst wegen eines Lecks in einer Treibstoffleitung und in den letzten Tagen wegen ungünstiger Wetterbedingungen immer wieder verschoben worden. Hauptaufgabe der Endeavour-Besatzung wird die Fertigstellung des japanischen Labors Kibo sein.   16. Juli 2009

ATV
ARVNächster ESA-Raumfrachter heißt Johannes Kepler
Mit den Automated Transfer Vehicle (ATV) genannten Raumfrachtern leistet die ESA einen wichtigen Beitrag zur Versorgung der Internationalen Raumstation ISS. Nach dem erfolgreichen Jungfernflug des ersten ATV Jules Verne im vergangenen Jahr wurde heute der zweite Raumfrachter vorgestellt, der Johannes Kepler heißen soll. Außerdem ist eine Weiterentwicklung der ATVs geplant.   7. Juli 2009

ISS
SojusHistorische Mission zur ISS gestartet
Vom Kosmodrom in Baikonur aus startete heute eine historische Mission zur Internationalen Raumstation ISS: Mit der Ankunft des Sojus-Raumschiffs am Freitag wird die ständige Besatzung der Raumstation auf sechs Personen anwachsen, so dass mehr Zeit für Forschungsarbeiten zur Verfügung stehen wird. Der ESA-Astronaut Frank De Winne wird zudem im Herbst als erster Europäer das Kommando über die ISS übernehmen.   27. Mai 2009

ISS
CupolaNode 3 heißt künftig Tranquility
Die NASA hat entschieden: Das bislang nur unter dem Namen Node 3 bekannte Bauteil der ISS soll Tranquility heißen und damit an das "Meer der Ruhe" auf dem Mond erinnern, in dem Apollo 11 im Juli vor 40 Jahren gelandet ist. Die meisten Internet-Nutzer hatten allerdings für den Namen des US-Komikers Colbert gestimmt. Nach diesem soll nun ein Laufband für das Astronautentraining benannt werden.   15. April 2009

STS-119
ISSMehr Energie für die ISS
In der kommenden Nacht könnte es endlich soweit sein: Die US-Raumfähre Discovery soll um 2.20 Uhr MEZ zur Internationalen Raumstation ISS starten. Mit an Bord ist der letzte Satz von Solarzellen-Arrays, durch das die Raumstation genug Energie für eine sechsköpfige Besatzung und weitere wissenschaftliche Experimente produzieren können wird. Insgesamt sind vier Arbeitseinsätze im All vorgesehen.   11. März 2009

ISS
CupolaNASA sucht Namen für ISS-Komponente
Die amerikanische Weltraumbehörde NASA sucht einen Namen für das bislang Node 3 genannte Verbindungsmodul, das Ende dieses Jahres zur Internationalen Raumstation ISS gebracht werden soll. An die zu benennenden Komponente wird auch Cupola montiert werden, ein wohl einmaliger Aussichtpunkt auf der Raumstation. Die NASA stellt auf einer Webseite vier Namen zur Auswahl, man kann aber auch eigene Vorschläge machen.   23. Februar 2009

ISS
ISSWeltraumlabor Columbus ein Jahr in Betrieb
Am 7. Februar 2008 war es endlich soweit: Nach vielen Verzögerungen startete die Raumfähre Atlantis ins All und brachte das Weltraumlabor Columbus zur Internationalen Raumstation ISS. Mit der dauerhaften Montage an der ISS und der Inbetriebnahme am 11. Februar 2008 begann der Einsatz des ersten europäischen Raumlabors für die Langzeitforschung unter Weltraumbedingungen. Columbus ist Europas Hauptbeitrag zur ISS und soll mindestens zehn Jahre lang eingesetzt werden.   11. Februar 2009

ISS
ISSMerklicher Knochenschwund bei Astronauten
Ein Aufenthalt im All hat für den Knochenbau des Menschen offenbar größere Auswirkungen als bislang angenommen: Amerikanische Wissenschaftler veröffentlichten jetzt die Ergebnisse einer Untersuchung von 13 ehemaligen ISS-Besatzungsmitgliedern. Im Schnitt reduzierte sich bei ihnen die Knochenstärke um 14 Prozent. Dies dürfte sie anfälliger für Knochenbrüche machen.   27. Januar 2009

Ältere Nachrichten über die Internationale Raumstation ISS finden Sie hier.

Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Archiv
Rubriken

Forschung
Raumfahrt
 
Sonnensystem Archiv: Übersicht

Alle Schlagzeilen des Monats


Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]

 

 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C