Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Forschung
Home : Nachrichten : Archiv : Ferne Welten
----------
Ferne Welten   Archiv - Januar 2015 bis Dezember 2015

EXTRASOLARE PLANETEN
Calar AltoPlanetensuche um M-Zwerge
Am spanisch-deutschen Calar Alto Observatorium nahe Almería in Südspanien soll ab dem kommenden Jahr nach erdähnlichen Welten um relativ leuchtschwache Sterne gefahndet werden. Dazu wurde das 3,5-Meter-Spiegelteleskop mit einem speziellen Instrument ausgestattet, das extra für diese Aufgabe optimiert wurde. Erste Tests verliefen nun erfolgreich.   22. Dezember 2015

HUBBLE & SPITZER
Heiße JupiterBlick in die Atmosphären von Exoplaneten
Die Untersuchung der Atmosphären von extrasolaren Planeten ist außerordentlich schwierig. Trotzdem ist es Wissenschaftlern schon wiederholt gelungen, etwas mehr über ihre Zusammensetzung zu lernen. Zu ihrer Überraschung fanden sie jedoch teilweise dort deutlich weniger Wasser als erwartet. Neue Beobachtungen könnten nun helfen, diesen Befund zu erklären.    21. Dezember 2015

KEPLER
KometenEin Schwarm aus Kometen um KIC 8462852?
Vor einigen Wochen sorgte eine Entdeckung des Weltraumteleskops Kepler für Aufregung: Der Stern KIC 8462852 hatte sich 2011 und 2013 unerwartet und auf zuvor noch nicht beobachtete Weise verdunkelt. Verdeckten etwa gewaltige künstliche Strukturen zeitweise das Licht des Sterns? Astronomen glauben eher an eine natürliche Erklärung: einen Schwarm von Kometen. Doch sicher ist dies nicht.   27. November 2015

ASTROBIOLOGIE
MASEIrdische Überlebenskünstler helfen Marsforschern
Um potentielles Leben auf dem Mars aufzuspüren, muss man zunächst einmal wissen, wonach man eigentlich suchen soll. Im Rahmen eines europäischen Forschungsprojekts wird versucht, genau diese Frage zu klären. Die Wissenschaftler untersuchen dazu unter anderem irdische Organismen, die unter sehr lebensfeindlichen Bedingungen existieren.   26. November 2015

EXTRASOLARE PLANETEN
LkCa15Ein entstehender Planet um LkCa15
Astronomen glauben erstmals einen entstehenden Planeten in der Lücke einer Staubscheibe um einen jungen Stern direkt beobachtet zu haben. Insgesamt könnten auf den Aufnahmen sogar bis zu drei Planeten zu erkennen sein. Bei einem davon aber gibt es Indizien dafür, dass er noch immer wächst. Das System ist 450 Lichtjahre von der Erde entfernt.   19. November 2015

LA SILLA
HD 189733bDie heftigen Winde auf HD 189733b
Der Planet HD 189733b dürfte zu den am besten untersuchten extrasolaren Planeten zählen. Der Gasriese in rund 63 Lichtjahren Entfernung ist nämlich einer der uns am nächsten gelegenen Transitplaneten, was umfangreiche Studien ermöglicht. Jetzt haben Astronomen die Windgeschwindigkeit in der Atmosphäre von HD 189733b gemessen.   13. November 2015

EXTRASOLARE PLANETEN
MayorSchweizer Planetenjäger geehrt
Der Schweizer Planetenjäger Michel Mayor ist heute in Kyoto mit dem Kyoto-Preis ausgezeichnet worden, mit dem die Inamori-Stiftung in jedem Jahr drei Persönlichkeiten aus verschiedenen Bereichen von Wissenschaft und Kunst für ihr Lebenswerk ehrt. Der Preis gilt nach dem Nobelpreis als eine der wichtigsten Ehrungen dieser Art und ist mit umgerechnet rund 362.000 Euro dotiert.   10. November 2015

PROTOPLANETARE SCHEIBEN
Protoplanetare ScheibeLücken nicht immer Hinweis auf Planet
In Scheiben aus Gas und Staub um junge, gerade entstandene Sterne lassen sich hin und wieder dunkle Lücken beobachten. Diese könnten, so der Verdacht der Astronomen, auf einen bislang unentdeckten Planeten hindeuten, der sich in der Scheibe gebildet hat. Eine neue Studie zeigt nun, dass die Lücken aber auch eine Art optische Täuschung sein können.   5. November 2015

KEPLER
WD 1145+017Weißer Zwerg zerstört Asteroiden
Mithilfe des Weltraumteleskops Kepler haben Astronomen Hinweise auf einen größeren Asteroiden gefunden, der um einen Weißen Zwerg kreist und von diesem langsam pulverisiert wird. Der Fund könnte helfen, die Anreicherung von schwereren Elementen in den Atmosphären von Weißen Zwergen zu erklären.   26. Oktober 2015

EXTRASOLARE PLANETEN
ModellLebensfreundlich trotz gebundener Rotation?
Gesteinsplaneten, die in vergleichsweise geringem Abstand um ihre Sonne kreisen und dieser immer die gleiche Seite zuwenden, müssen nicht unbedingt lebensfeindlich sein. Dies ergaben umfangreiche Simulationen des Klimas auf solchen extrasolaren Planeten. Entscheidend ist eine effektive Temperaturverteilung in der Atmosphäre.   5. Oktober 2015

GEMINI
Beta Pictoris bDie Bewegung von Beta Pictoris b
Astronomen haben mithilfe des Teleskops Gemini South die bislang beste Beobachtung der Bewegung eines extrasolaren Planeten um seinen Zentralstern gemacht. Das Team konnte zwischen November 2013 und April 2015 verfolgen, wie sich Beta Pictoris b ganz langsam um seine Sonne bewegt. Für einen Umlauf benötigt der Gasriese rund 22 Jahre.   23. September 2015

SETI
Dyson-SchwarmKeine Spur von fortschrittlichen Zivilisationen
Zivilisationen, die deutlich weiter entwickelt sind als unsere, sollten eine so große Menge an Energie verbrauchen, dass die damit verbundene Abwärme auch noch aus großer Entfernung nachweisbar wäre. Jetzt hat ein Astronom nach entsprechenden Indizien gesucht - jedoch ohne Erfolg. Mit einer Invasion uns überlegener Außerirdischer ist also wohl erst einmal nicht zu rechnen.   21. September 2015

EXTRASOLARE PLANETEN
Kepler-69cZu viel Wasser ist schlecht für Leben
Wasser gilt für die Existenz von Leben - zumindest für Leben, wie wir es kennen - als unerlässliche Grundlage. Planeten in einer habitablen Zone um einen Stern, die von einem tiefen Ozean dominiert werden, sollten damit eigentlich ideale Voraussetzungen für Leben bieten. Ein neue Studie zeigt jedoch nun, dass dies nicht der Fall sein muss: Zu viel Wasser könnte schlecht für Leben sein.   28. August 2015

AUSSERIRDISCHES LEBEN
Alpha Centauri BLebensspuren im Licht ferner Welten
Wissenschaftler haben ein neues Verfahren entdeckt, wie Leben auf Planeten um andere Sonnen aufgespürt werden könnte. Sie zeigten, dass Biopigmente von Pflanzen bestimmte Spuren in dem Licht hinterlassen, das von ihnen reflektiert wird. Mit heute verfügbaren Teleskopen wäre so bereits Leben im System Alpha Centauri nachweisbar.   6. August 2015

SPITZER
HD 219134bDie Transits eines nahen Gesteinsplaneten
Der Planet HD 219134b ist alles andere als eine zweite Erde, könnte sich aber in den kommenden Jahren als wahre Goldgrube für die Forschung erweisen. Beobachtungen des Infrarotteleskops Spitzer bestätigten nämlich jetzt, dass es sich bei der nur 21 Lichtjahre entfernten Welt um einen Transitplaneten handelt. Große Teleskope könnten bald weitere Informationen über ihn liefern.   3. August 2015

KEPLER
Kepler-452bNASA entdeckt "Cousin" der Erde
Bei weit über tausend entdeckten extrasolaren Planeten müssen sich Astronomen schon etwas Besonderes einfallen lassen, um es mit einer weiteren Entdeckung auf die Titelseiten der Zeitungen zu schaffen. Ein sehr erdähnlicher Planet wäre so eine Besonderheit. Deswegen bezeichnet die NASA die Neuentdeckung Kepler-452b auch als "Cousin" der Erde. Wirklich erdähnlich dürfte er wohl eher nicht sein.   24. Juli 2015

EXTRASOLARE PLANETEN
TrümmerscheibeTrümmerscheiben im Visier
Alle interessieren sich nur für extrasolare Planeten um ferne Sonnen, dabei sind Trümmerscheiben in Planetensystem ebenso interessant. Dieser Meinung sind zumindest eine Gruppe von Wissenschaftler um den Jenaer Astrophysiker Alexander Krivov. Und sie konnten die Deutsche Forschungsgemeinschaft überzeugen, jetzt die Erforschung von Trümmerscheiben mit insgesamt 2,2 Millionen Euro zu fördern.   22. Juli 2015

SETI
GBTSchub für Suche nach außerirdischem Leben
Mit den sogenannten Breakthrough Initiatives wird die Suche nach intelligentem Leben in fernen Sternsystemen deutlich ausgeweitet: Im Rahmen des Projekts, das unter anderem von Stephen Hawking unterstützt wird, soll mit zwei großen Radioteleskopen nach Signalen anderer Zivilisationen gefahndet werden. Auch über eine Botschaft von der Erde ins All will man nachdenken.   21. Juli 2015

HARPS
HIP 11915HIP 11915 ein Sonnensystem wie unseres?
Mithilfe des Instruments HARPS am 3,6-Meter-Teleskop der ESO in La Silla haben Astronomen jetzt einen jupiterähnlichen Planeten um einen sonnenähnlichen Stern aufgespürt, der in der gleichen Entfernung um seinen Zentralstern kreist, wie der Jupiter in unserem Sonnensystem. Theoretisch könnte dieses System also unserer galaktischen Heimat sehr ähnlich sein.   15. Juli 2015

EXTRASOLARE PLANETEN
HD 100546 bWie ein Riesenplanet entsteht
Vor rund zwei Jahren glaubten Astronomen mithilfe des Very Large Telescope der europäischen Südsternwarte ESO einen sich bildenden Gasplaneten in der Staubscheibe um eine junge Sonne direkt beobachtet zu haben. Durch zusätzliche Beobachtungen erhärtete sich nun dieser Verdacht: Um den Stern HD 100546 bildet sich wohl tatsächlich gerade ein Gasriese.   2. Juli 2015

51 PEGASI B
51 PegErstes Spektrum im sichtbaren Licht
Astronomen ist es erstmals gelungen, das von einem extrasolaren Planeten reflektierte sichtbare Licht näher zu untersuchen. Sie konnten dadurch mehr über die Eigenschaften der fernen Welt lernen. Der untersuchte Planet ist bereits eine Berühmtheit: Es handelt sich nämlich um 51 Pegasi b, den ersten extrasolaren Planeten, der um einen normalen Stern entdeckt wurde.   22. April 2015

LBT
HR8799Ein ganzes Exoplanetensystem auf einem Bild
Die meisten extrasolaren Planeten kennt man nicht durch direkte Beobachtungen, sondern weiß nur durch indirekte Verfahren von ihrer Existenz. Umso spannender ist es natürlich, extrasolare Planeten tatsächlich einmal sehen zu können. Jetzt ist mithilfe des Large Binocular Telescope sogar der direkte Blick auf das gesamte Exoplanetensystem um den Stern HR8799 gelungen.   20. April 2015

HARPS
HD 189733bBlick in die Atmosphäre eines Exoplaneten
Der Planet HD 189733b ist mit einer Entfernung von nur 63 Lichtjahren einer der uns am nächsten gelegenen extrasolaren Planeten, bei dem sich ein Transit beobachten lässt. Entsprechend viele Studien gibt es bereits zu der fernen Welt. Jetzt nutzten Astronomen Daten des Instruments HARPS und konnten daraus detaillierte Informationen über die Atmosphäre des Planeten ableiten.   13. April 2015

EXTRSOLARE PLANETEN
ProbenDie möglichen Farben ferner Welten
Astronomen und Biologen haben die chemischen Fingerabdrücke von 137 verschiedenen Arten von Mikroorganismen bestimmt. Das Ergebnis ist ein erster Schritt, um in Zukunft vielleicht einmal Leben auf der Oberfläche von erdähnlichen Exoplaneten nachweisen zu können. Mit aktuellen Instrumenten ist dies allerdings noch nicht möglich.   17. März 2015

EXTRASOLARE PLANETEN
30 AriVier Sonnen und ein Gasriese
30 Ari war den Astronomen schon länger als ungewöhnliches Sternsystem bekannt, schließlich glaubten sie, dass es aus drei Sternen und einem Gasplaneten besteht, der eine der Sonnen umkreist. Jetzt stellten sie fest, dass es sich bei 30 Ari sogar um ein Vierfach-Sternsystem handelt. Es ist das zweite System dieser Art, in dem auch ein Planet entdeckt wurde.   9. März 2015

BETA PICTORIS
Beta PictorisDetaillierter Blick auf die Staubscheibe
Mithilfe des Weltraumteleskops Hubble haben Astronomen die bislang beste Aufnahme der Scheibe aus Staub und Gas um den jungen Stern Beta Pictoris gemacht. Um Beta Pictoris kreist auch ein Planet, so dass solche Beobachtungen neue Hinweise darauf liefern könnten, wie Planeten entstehen und Staubscheiben beeinflussen.   24. Februar 2015

KEPLER-432B
Calar AltoÜberlebenskünstler um Roten Riesen?
Astronomen haben mit Kepler-432b einen Gasplaneten entdeckt, der seine Sonne in äußerst geringem Abstand umrundet. Das ist vor allem deshalb ungewöhnlich, weil es sich bei dem Zentralstern um einen Roten Riesen handelt und man eigentlich dachte, dass dieser nahegelegene Planeten schnell verschluckt. Ist Kepler-432b also ein Überlebenskünstler?   12. Februar 2015

KEPLER-444
Kepler-444Ein alter Stern mit fünf Planeten
Astronomen haben um den Stern Kepler-444 fünf extrasolare Planeten entdeckt, deren Größe mit der der Erde vergleichbar ist. Ihr Zentralstern ist allerdings doppelt so alt, wie unser Sonnensystem. Die Wissenschaftler werten dies als Hinweis darauf, dass sich bereits schon im jungen Universum erdgroße Planeten gebildet haben könnten.   28. Januar 2015

NGTS
NGTSMit zwölf Teleskopen auf Planetenjagd
Am Paranal-Observatorium der europäischen Südsternwarte ESO wurden jetzt erste Beobachtungen mit dem neuen Next-Generation Transit Survey (NGTS) gemacht. Es handelt sich dabei um eine Anordnung aus zwölf 20-Zentimeter-Teleskopen, mit denen nach Transits von Planeten gesucht werden soll. Im Fokus stehen dabei Welten mit dem zwei- bis achtfachen Erddurchmesser.   14. Januar 2015

KEPLER
ExoplanetWeitere Planeten in habitabler Zone entdeckt
Auf der Tagung der American Astronomical Society haben Wissenschaftler nun neue Ergebnisse der Auswertung von Daten der Kepler-Mission vorgestellt: Acht entdeckte Welten könnten danach in einer habitablen Zone um ihren Zentralstern liegen und Gesteinsplaneten wie die Erde sein. Die Zahl der bestätigten Planetenfunde durch Kepler erhöhte sich inzwischen auf über 1000.   7. Januar 2015

Ältere Nachrichten über die Suche nach extrasolaren Planeten und außerirdischem Leben finden Sie hier.

Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Archiv
Rubriken

Forschung
Raumfahrt
 
Sonnensystem Archiv: Übersicht

Alle Schlagzeilen des Monats


Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]

 

Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C