Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Forschung
Home : Nachrichten : Archiv : Ferne Welten
----------
Ferne Welten   Archiv - Januar bis Dezember 2003

COROT
COROTAuf der Suche nach fernen Planeten

Bislang wurde nach extrasolaren Planeten vor allem von der Erde aus gesucht, doch das dürfte sich Mitte 2006 ändern. Dann soll nämlich die europäische Mission COROT starten, an der auch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) beteiligt ist. Letzte Woche traf man sich in Berlin, um den Stand der Vorbereitungen zu besprechen. (16
. Dezember 2003)

EXTRASOLARE PLANETEN
Erdähnlicher PlanetErdähnliche Planeten überall?

Über hundert extrasolare Planeten hat man bislang im All gefunden, doch eine zweite Erde war nicht darunter - sie wäre auch zu klein, um mit den heutigen Methoden aufgespürt zu werden. Doch wie viele erdähnliche Planeten könnte man finden? Mehr als viele vielleicht denken, glauben amerikanische Forscher, die die Entstehung von 44 Planetensystemen am Computer simuliert haben. (11
. Dezember 2003)

EXTRASOLARE PLANETEN
 HD 100546Sternenbaby mit Planet

Ein Stern, der selbst noch im Prozess seiner Entstehung ist, besitzt vermutlich bereits einen großen, jupiterähnlichen Planeten. Das zeigen jüngste Beobachtungen amerikanischer Astronomen mit einer neuartigen Technik, der so genannten "Auslöschungs-Interferometrie". Der Planet umkreist das erst wenige Millionen Jahre alte Sternenbaby im doppelten Abstand des Jupiter von der Sonne. (14. November 2003)

V838 MONOCEROTIS
V838 MonGleich drei Planeten verschlungen?

Im Januar 2002 wurde der Stern V838 Monocerotis plötzlich 600.000 Mal leuchtkräftiger als unsere Sonne und damit kurze Zeit zum hellsten Stern der Milchstraße. Was diesen Helligkeitsausbruch des inzwischen wieder verblassten Sterns bewirkt hat, war lange Zeit unklar. Nun vermuten Astronomen, dass er drei seiner Planeten verschlungen haben könnte. (19. September 2003)

EXTRASOLARE PLANETEN
47 Ursa MajorisBewohnbare Zone um 47 Ursae Majoris

Über 100 Planeten um andere Sonnen haben Astronomen bislang aufgespürt. Forscher aus Potsdam interessierten sich daher für die Frage, ob in den fernen Systemen auch eine bewohnbare Zone existiert, in der sich ein erdähnlicher Planet befinden und Leben entwickelt haben könnte. Bei 47 Ursae Majoris wurden sie fündig.  (
13. August 2003)

ASTROBIOLOGIE
Neue Lebensform in kalifornischem Salzsee entdeckt

Sie leben ohne Sauerstoff und gedeihen in einer salzigen, basischen Umgebung: Spirochaeta americana. Für die Wissenschaftler des National Space Science and Technology Center in Huntsville, die die Lebensform in einem kalifornischen Salzsee entdeckt haben, sind die Bakterien ein Beispiel dafür, welche Art von Leben eventuell noch auf dem Mars zu finden ist. (31
. Juli 2003)

EXTRASOLARE PLANETEN
Exoplanet
Schwere Elemente machen Planeten wahrscheinlicher

754 Sterne in Sonnennähe haben zwei amerikanische Astronomen untersucht, jetzt sind sie sich sicher: Je größer der Anteil von Eisen und anderen schweren Elementen in den Sternen ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit ein Planetensystem bei ihnen zu finden. Ein Stern wie unsere Sonne hat nach der neuen Studie ein Chance von nur fünf bis zehn Prozent, ein Planetensystem zu bilden.
(25
. Juli 2003)

EXTRASOLARE PLANETEN
Ältester extrasolarer Planet entdeckt

Jahrelang hatte man gerätselt, ob im Kugelsternhaufen M4 in 5.600 Lichtjahren Entfernung tatsächlich ein Planet um einen Pulsar kreist. Jetzt brachte das Hubble-Weltraumteleskop Klarheit und bestätigte somit die Existenz des ältesten Planeten, der bislang entdeckt wurde. Die ferne Welt mit der 2,5fachen Masse des Jupiter dürfte rund 13 Milliarden Jahre alt sein.  (11. Juli 2003
)

EXTRASOLARE PLANETEN
HD70642Jupiterählicher Planet in 90 Lichtjahren Entfernung

Astronomen haben um den Stern HD70642 einen Planeten gefunden, der unserem Jupiter ähnlicher ist als jede andere bislang aufgespürte ferne Welt. Für die Forscher ist dies ein wichtiger Schritt, um Planetensysteme zu finden, die unserem Sonnensystem ähneln und schließlich auch eine möglicherweise dort vorhandene zweite Erde. (4. Juli 2003
)

EXTRASOLARE PLANETEN
Gliese 876CHEOPS soll echte Bilder ferner Welten liefern
Bislang ist unser Wissen über extrasolare Planeten vor allem theoretischer Natur: Nur aus dem Wackeln einer Sonne schließen die Astronomen auf die Existenz eines umlaufenden Planeten - direkt beobachtet wurde bislang noch keiner. Nun soll in einem Projekt ein Verfahren entwickelt werden, das die direkte Abbildung Jupiter-ähnlicher extrasolarer Planeten von der Erde aus möglich machen könnte. (16. Juni 2003
)

EXTRASOLARE PLANETEN
M 17
Jung-Astronomen erforschen Planetenentstehung

Schon im Rahmen der Diplomarbeit lassen sich in der Astrophysik mitunter spannende Fragestellungen bearbeiten: So untersuchten zwei Studentinnen aus Bochum die Entstehung neuer Sterne und ermittelten, um wie viele dieser neuen Sonnen eventuell ein Planetensystem entstehen könnte.
(
23. April 2003)

EXTRASOLARE PLANETEN
Exoplanet
Jupitergroßer Planet um OGLE-TR-3?

Dass eine ferne Welt gerade so ihre Sonne umrundet, dass sie diese von der Erde aus gesehen regelmäßig verdunkelt, ist sicherlich nicht gerade häufig. Trotzdem glaubt eine Gruppe deutscher Astronomen, dass sie ein solches System nun aufgespürt haben: Der Stern OGLE-TR-3 soll von einem Planeten umkreist werden, der nicht viel größer als unser Jupiter ist.
(
22. April 2003)

HARPS
HARPS
Test des europäischen Planetenjägers erfolgreich

Zwar entdecken Astronomen seit einigen Jahren immer mehr extrasolare Planeten um ferne Sonnen, die zweite Erde aber haben die Forscher bislang noch nicht aufspüren können. Kein Wunder: Mit den bisherigen Instrumenten war das gar nicht möglich. Doch nun könnte Bewegung in die Planetenjagd kommen. Im chilenischen La Silla testete die Europäische Südsternwarte den neuen Spektrographen HARPS mit großem Erfolg. (3. April 2003
)

EXTRASOLARE PLANETEN
HD 209458Gasriese verdampft um HD 209458

Mit Hilfe des Hubble-Weltraumteleskops ist es Astronomen erstmals gelungen, das Verdampfen der Atmosphäre eines extrasolaren Planeten zu beobachten. Auf Dauer, so glauben die Forscher, könnte ein großer Teil dieses Planeten verschwinden und lediglich ein dichter Kern zurückbleiben. Bei der fernen Welt handelt es sich um einen so genannten "heißen Jupiter", also einen Gasriesen in sehr naher Umlaufbahn um seine Sonne. (
13. März 2003)

SETI
Arecibo-TeleskopGezielte Suche nach außerirdischen Signalen

Seit fast vier Jahren helfen Millionen Anwender des innovativen Bildschirmschoners SETI@home bei der Suche nach Signalen von Außerirdischen. Jetzt tritt das Projekt in eine neue Phase: In der kommenden Woche sollen bis zu 150 der vielversprechendsten Signale erneut beobachtet werden. Den SETI-Forschern steht dazu an drei Tagen das weltgrößte Radioteleskop in Arecibo zur Verfügung. (
11. März 2003)

EXTRASOLARE PLANETEN
Brauner ZwergDas verräterische Leuchten der jungen Planeten

Auch Planeten können leuchten, je jünger sie sind, desto stärker. Und sie sollten mit modernen Beobachtungstechniken aufzuspüren sein. Dank detaillierter Modellrechnungen glauben deutsche Astronomen jetzt ausreichend Material zu haben, um junge helle Planeten von so genannten braunen Zwergen unterscheiden zu können. Das erste Bild einer fernen Welt sollte daher nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. (
24. Februar 2003)

EXTRASOLARE PLANETEN
Erdähnlicher PlanetDeutsche Forscher verstärken Exoplaneten-Forschung

Deutsche Astronomen haben bei der Suche nach extrasolaren Planeten und deren Erforschung bislang keine besonders auffällige Rolle gespielt. Um dies zu ändern, trafen sich in dieser Woche in Weimar Wissenschaftler zu einem Workshop. Erste Erfolge gibt es bereits: So wurden Planeten um Riesensterne entdeckt und ein Verfahren für extrem genaue Messungen entwickelt, das einmal die Suche nach der zweiten Erde ermöglichen soll. (
21. Februar 2003)

LA SILLA
HD 47536
Das feurige Ende einer fernen Welt

Mit Hilfe eines kleinen ESO-Teleskops des La Silla Observatoriums in Chile haben Astronomen eine ungewöhnliche ferne Welt aufgespürt: Um den Riesenstern HD 47536 kreist ein jupiterähnlicher Planet, der in einigen zehn Millionen Jahren von seinem Zentralstern verschluckt werden könnte. Mit einer Entfernung von rund 400 Lichtjahren gehört der Gasriese außerdem zu den am weitesten entfernten bislang entdeckten Planeten. (23. Januar 2003
)

EXTRASOLARE PLANETENSYSTEME
Erdähnlicher PlanetEin Viertel mit erdähnlichen Planeten?

Über hundert Planeten haben Astronomen in den vergangenen Jahren um sonnenähnliche Sterne entdeckt, allerdings nur jupiterähnliche Gasriesen. Eine zweite Erde lässt sich mit den heutigen Methoden nicht aufspüren. Trotzdem berechneten zwei amerikanische Forscher jetzt, welche Systeme erdähnliche Planeten beherbergen könnten und fanden eine überraschend hohe Anzahl. (
7. Januar 2003)

Ältere Nachrichten über die Suche nach extrasolaren Planeten und außerirdischem Leben finden Sie hier.

Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Archiv
Rubriken

Forschung
Raumfahrt
 
Sonnensystem Archiv: Übersicht

Alle Schlagzeilen des Monats


Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]

 

Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C