Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
MARSMISSIONEN
Keine neuen Befehle für Curiosity & Co
von Stefan Deiters
astronews.com
24. Juli 2017

Die Rover auf der Marsoberfläche und die Sonden im Marsorbit sind bis Anfang August auf sich allein gestellt: Seit dem Wochenende sendet die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA keine Befehle mehr an ihre Marssonden. Von der Erde aus steht der Rote Planet nämlich sehr nahe bei der Sonne, so dass keine störungsfreie Kommunikation gewährleistet ist.

Mars-Konjunktion

Rund um die Konjunktion des Mars bekommen die Marssonden keine neuen Befehle von der Erde. Bild: NASA/JPL-Caltech [Großansicht]

Etwa alle 26 Monate stehen Mars und Erde auf ihrer Bahn um die Sonne besonders günstig zueinander und sind sich dadurch vergleichsweise nahe: Zum Zeitpunkt dieser sogenannten Opposition werden daher regelmäßig Marsmissionen gestartet, weil eine Reise zum Roten Planeten dann vergleichsweise schnell und günstig bewerkstelligt werden kann.

Alle 26 Monate kommt es aber auch zu einer anderen Planetenstellung, der sogenannten Konjunktion: Von der Erde aus befindet sich der Mars dann direkt hinter der Sonne. Er liegt dabei in der Regel zwar nicht wirklich direkt hinter der Sonnenscheibe, ist aber unserem Zentralstern am Himmel so nahe, dass die Kommunikation mit Sonden auf und rund um den Mars durch die ausgedehnte Korona der Sonne gestört wird.

In diesen Tagen ist dies wieder einmal der Fall und die NASA hat deswegen am Wochenende das Senden von Befehlen zu ihren Marssonden eingestellt. Zu groß ist die Gefahr, dass durch die Störungen eine der Befehle verstümmelt ankommt und dann ein Problem im betreffenden Bordcomputer verursacht. Dieses Befehls-Moratorium hat am 22. Juli begonnen und wird noch bis zum 1. August andauern.

Werbung

Trotzdem ist man bei der NASA aber auf Empfang: Die Sonden werden weiterhin Daten zur Erde funken, allerdings erwartet man, dass diese teilweise nicht vollständig sind, so dass sie zu einem späteren Zeitpunkt erneut übertragen werden sollen. "Wir werden weiterhin Telemetrie-Daten bekommen, so dass wir jeden Tag darüber informiert sind, wie es unseren Sonden geht", so Chad Edwards vom Jet Propulsion Laboratory.

Die Missionsteams haben sich seit mehreren Wochen auf diese Phase vorbereitet: "Die Sonden bleiben aktiv und führen zuvor übermittelte Befehle aus", erklärt Hoppy Rice, der Chefingenieur des Marsprogramms am Jet Propulsion Laboratory. "Die Orbiter machen ihre wissenschaftlichen Beobachtungen und übertragen Daten, die Rover fahren nicht, aber setzen ihre Messungen und Beobachtungen in der Umgebung fort." Die Teams der Rover Curiosity und Opportunity haben ihre Gefährte dazu an eine möglichst interessante Stelle gefahren.

Für die NASA-Marsmissionen ist die Konjunktionsphase inzwischen fast schon Routine: Die Sonde 2001 Mars Odyssey erlebt bereits ihre achte Konjunktion, Opportunity seine siebte, der Mars Reconnaissance Orbiter seine sechste, Curiosity seine dritte und die Sonde MAVEN ihre zweite Konjunktion. "Alle diese Sonden sind nun wahre Konjunktionsveteranen. Wir wissen, was uns da erwartet", so Edwards.

Forum
Keine neuen Befehle für Curiosity & Co. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://astronews.com/news/artikel/2017/07