Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
NEOWISE
Teleskop entdeckt ein oder zwei Kometen
von Stefan Deiters
astronews.com
3. Januar 2017

Mithilfe des Satelliten NEOWISE haben Astronomen zwei bislang unbekannte Objekte entdeckt, die in den kommenden Wochen der Erde vergleichsweise nahe kommen. Bei einem handelt es sich eindeutig um einen Kometen, der eventuell sogar mit einem guten Fernglas zu beobachten ist. Doch auch das zweite Objekt könnte einmal ein Komet gewesen sein.

2016 WF9

So könnte das unlängst entdeckte Objekt 2016 WF9 aussehen. Bild: NASA / JPL-Caltech [Großansicht]

Das Infrarotteleskop Wide-field Infrared Survey Explorer (WISE) wurde nach Abschluss der eigentlichen Kartierungsmission zunächst abgeschaltet, dann aber reaktiviert, um im Rahmen der neuen Mission NEOWISE nach erdnahen Objekten zu suchen. Kürzlich ist der Satellit gleich doppelt fündig geworden: Am 27. November 2016 spürte das Teleskop das Objekt 2016 WF9 auf, das in einem Orbit um die Sonne kreist, der es etwa vom Bereich der Jupiterbahn bis leicht innerhalb des Erdbahnradius führt. Für eine Umrundung der Sonne benötigt 2016 WF9 rund 4,9 Erdjahre.

Mit was sie es bei 2016 WF9 genau zu tun haben, wissen die Astronomen noch nicht: Bei Objekten auf solchen Bahnen könnte es sich um Kometen handeln oder aber um einen dunklen Brocken, der aus dem Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter abgelenkt wurde.

2016 WF9 wird sich der Erde am 25. Februar 2017 auf rund 51 Millionen Kilometer annähern. Für ein erdnahes Objekt ist dies nicht besonders nahe. Die Umlaufbahn von 2016 WF9 konnte inzwischen so gut berechnet werden, dass die Astronomen eine Gefährdung unseres Heimatplaneten durch 2016 WF9 für die absehbare Zukunft ausschließen können.

Werbung

Schon einen Monat zuvor hatten die Astronomen mit NEOWISE ein anderes Objekt entdeckt, bei dem es kaum Zweifel darüber gibt, um was es sich handelt: Bei C/2016 U1 NEOWISE ist Staub zu erkennen, der durch die Annäherung des Brockens an die Sonne freigesetzt wird. Es handelt sich also um einen Kometen, bei dem "es eine gute Chance gibt, dass er mit einem guten Fernglas zu beobachten sein sollte", so Paul Chodas, vom Center for Near-Earth Objects am Jet Propulsion Laboratory der NASA. "Allerdings kann man sich dabei nicht sicher sein, da die Helligkeit von Kometen immer schwer vorherzusagen ist."

C/2016 U1 NEOWISE sollte von der Nordhalbkugel aus kurz vor Sonnenaufgang am Südosthimmel zu sehen sein. Jeden Tag wird der Komet dann weiter nach Süden wandern und am 14. Januar den sonnennächsten Punkt seiner Bahn erreichen. Dieser liegt noch innerhalb der Bahn von Merkur. Anschließend wird sich der Komet wieder für mehrere tausend Jahre aus dem inneren Sonnensystem verabschieden. Für die Erde stellt er keine Gefahr dar.

Auch 2016 WF9 könnte einmal ein Komet gewesen sein: Der Brocken ist relativ dunkel und befindet sich auf einer kometenähnlichen Bahn. Allerdings entweicht von ihm keinerlei Gas oder Staub. Mit einen Durchmesser zwischen 500 Metern und einem Kilometer ist 2016 WF9 zudem relativ groß.

"Das Objekt macht deutlich, wie schwammig die Grenze zwischen Asteroiden und Kometen ist", so James Bauer vom Jet Propulsion Laboratory. "Eventuell hat dieses Objekt mit der Zeit den größten Teil seines flüchtigen Materials auf der Oberfläche und direkt darunter verloren."

Sollte es sich um einen Kometen handeln, wäre 2016 WF9 der zehnte von NEOWISE nach der Reaktivierung des Teleskops entdeckte Komet. Sollte es ein Asteroid sein, wäre es der 100. Asteroid, der nach der Reaktivierung des Teleskops aufgespürt wurde.

Forum
NEOWISE entdeckt ein oder zwei Kometen. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
NEOWISE: Bislang 72 neue erdnahe Objekte entdeckt - 6. April 2016
Dunkle erdnahe Asteroiden: Ursprung am Rand des Asteroidengürtels? - 4. August 2015
NEOWISE: Reaktiviertes Teleskop entdeckt ersten Asteroiden - 8. Januar 2014
NEOWISE: Reaktiviertes Teleskop macht erste Bilder - 20. Dezember 2013
Asteroidensuche: Weltraumteleskop WISE wird reaktiviert - 22. August 2013
Links im WWW
NEOWISE, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://astronews.com/news/artikel/2017/01