Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
HUBBLE
Der Blasennebel zum 26. Geburtstag
von Stefan Deiters
astronews.com
21. April 2016

Am 24. April 1990 startete das Weltraumteleskop Hubble an Bord der Raumfähre Discovery ins All. Am Sonntag kann es also sein 26-jähriges Jubiläum im Erdorbit feiern. Aus diesem Anlass veröffentlichten NASA und ESA heute eine neue Ansicht des Blasennebels im Sternbild Kassiopeia. Das Bild wurde aus vier Einzelaufnahmen zusammengesetzt.

NGC 7635

Der Geburtstagsblick auf den Blasennebel NGC 7635. Bild: NASA, ESA, Hubble Heritage Team [Großansicht]

Zum 26. Mal jährt sich am Sonntag der Tag, an dem das Weltraumteleskop Hubble an Bord der Raumfähre Discovery ins All gestartet ist. Die Raumfähren fliegen inzwischen schon längst nicht mehr, das Weltraumteleskop aber versorgt Astronomen und die interessierte Öffentlichkeit noch immer mit eindrucksvollen Bildern aus den Weiten des Universums.

Zum Hubble-Geburtstag veröffentlichen NASA und ESA jeweils eine besonders eindrucksvolle Hubble-Aufnahme - in diesem Jahr ist darauf NGC 7635 zu sehen, der sogenannte Blasennebel. Die Aufnahme wurde aus vier Einzelbeobachtungen mit der Wide Field Camera 3 zusammengesetzt. Auf vorherigen Bildern des Nebels waren nur jeweils Ausschnitte zu sehen. Die Geburtstagsansicht zeigt das Objekt nun in seiner vollen Schönheit.

NGC 7635 liegt rund 8.000 Lichtjahre von der Erde entfernt im Sternbild Kassiopeia. Der Nebel wurde 1787 von Wilhelm Herschel entdeckt. Die Gesamtansicht des Objekts von Hubble macht deutlich, warum NGC 7635 den Spitznamen Blasennebel bekommen hat.

Die Struktur entstand durch einen heftigen stellaren Wind, den der helle Stern links von der Bildmitte ins All geblasen hat. Er trägt die Bezeichnung SAO 20575 und hat etwa die zehn- bis 20-fache Masse unserer Sonne. Der Druck des Windes drängt das umgebende Gas zurück und lässt so eine Blasenstruktur entstehen.

Werbung

Der Stern befindet sich in einer riesigen Molekülwolke, die selbst durch die intensive ultraviolette Strahlung des Sterns leuchtet. In dieser Wolke dehnt sich die Blase noch immer weiter aus - aktuell mit einer Geschwindigkeit von mehr als 100.000 Kilometern pro Stunde. Schon jetzt hat die Blase einen Durchmesser von rund zehn Lichtjahren.

Auffällig ist, dass sich der Stern, der für die Blase verantwortlich ist, nicht exakt in deren Zentrum befindet. Die Astronomen können sich das bislang nicht erklären und rätseln, wie trotzdem eine so perfekt runde Blase entstehen konnte.

Interessant sind außerdem noch einige weniger auffällige Strukturen in unmittelbarer Nähe des Sterns. Er ist nämlich umgeben von einem komplexen System aus kometenhaften Knoten, die sich am besten rechts von SAO 20575 erkennen lassen. Jeder einzelne Knoten hat eine Ausdehnung, die größer ist als unser Sonnensystem und eine Masse, die in etwa der der Erde entspricht. Detaillierte Beobachtungen dieser Knoten sollten den Astronomen weitere Hinweise auf die Natur dieser Strukturen liefern, die man beispielsweise auch bei Planetarischen Nebeln entdeckt hat.

Forum
Der Blasennebel zum 26. Geburtstag. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Hubble: Ein brillanter Sternhaufen zum 25. Jahrestag - 24. April 2015
20 Jahre Hubble: Atemberaubendes Bild zum Jubiläum - 23. April 2010
Hubble: Die Wiedergeburt des Weltraumteleskops - 9. September 2009
Hubble: Zehn erfolgreiche Jahre - 25. April 2000
Links im WWW
spacetelescope.org, Seite der ESA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://astronews.com/news/artikel/2016/04