Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
CURIOSITY
Marsrover setzt wieder den Bohrer an
von Stefan Deiters
astronews.com
2. Mai 2014

Das Team des Marsrovers Curiosity dürfte ein geeignetes Zielobjekt für die dritte Bohrung gefunden haben, die der Rover im Gale-Krater vornehmen soll. Nachdem ein vielversprechender Stein am vergangenen Wochenende gründlich untersucht worden war, wurde am Dienstag eine erste Probebohrung durchgeführt.

Windjana

Auch die Probebohrung am Dienstag hat schon deutliche Spuren im Gesteinsbrocken "Windjana" hinterlassen. Das Loch hat einen Durchmesser von 1,6 Zentimetern. Bild: NASA / JPL-Caltech /MSSS [Großansicht]

Das Betriebsteam des Marsrovers Curiosity will in den nächsten Tagen zum dritten Mal einen Gesteinsbrocken auf dem Mars anbohren, um so eine pulverförmige Probe zu gewinnen, die mit den Analyseinstrumenten an Bord des Rovers weiter untersucht werden kann. In den letzten Tage wurde ein dafür in Aussicht genommener Stein gründlich untersucht, um festzustellen, ob sich ein Anbohren tatsächlich lohnt.

So hat Curiosity den Felsen mit einer Drahtbürste bearbeitet, um oberflächlichen Staub zu entfernen. "In dem so bearbeiteten Bereich war zu erkennen, dass das Gestein sehr feinkörnig ist und seine Farbe grauer ist als der oberflächliche Staub", so Melissa Rice vom California Institute of Technology, die zum Wissenschaftsteam des Rovers gehört. "Außerdem sind Teile des Steins härter als andere, was für eine unebene Struktur sorgt. Das bestärkt unser Interesse an einer Bohrung, um die Chemie der Flüssigkeiten zu verstehen, die die einzelnen Körner einst zu einem Stein zusammengefügt haben."

Am Dienstag wurde dann noch eine Probebohrung vorgenommen, bei der der Bohrer des Rovers rund zwei Zentimeter tief in den Stein eingedrungen ist. Dabei wurde noch kein Pulver zur Probenanalyse gesammelt. Die bei dieser Probebohrung gewonnenen Erkenntnisse sollen dem Team aber weitere Daten liefern, um zu entscheiden, ob der "Windjana" getaufte Stein richtig angebohrt werden soll oder nicht.

Werbung

Bislang hat Curiosity erst zwei Mal einen Stein angebohrt und das dabei gewonnene Gesteinspulver gründlich analysiert. In beiden Fällen geschah dies in einem Yellowknife Bay genannten Bereich, der rund vier Kilometer nordöstlich des aktuellen Aufenthaltsorts von Curiosity liegt. Bei den damaligen Analysen hatten sich eindeutige Hinweise darauf ergeben, dass es auf dem Mars vor langer Zeit tatsächlich einmal Umweltbedingungen gegeben haben dürfte, die mikrobakterielles Leben ermöglicht haben könnten.

Der Marsrover Curiosity hatte auf seinem Weg zum Zentralberg des Gale-Kraters Anfang April eine Region erreicht, die vom Betriebsteam "the Kimberley" getauft wurde. Curiosity soll hier einige Zeit lang die vorhandenen Gesteinstypen untersuchen, um mehr über die Umweltbedingungen in der frühen Marsgeschichte zu erfahren. Ähnliche Studien sind dann auch später in den unteren Hängen des Zentralbergs des Gale-Kraters geplant. Sie sind das eigentliche Ziel der Mission des Marsrovers, die im August 2012 mit der Landung im Gale-Krater begonnen hatte.

Forum
Marsrover setzt wieder den Bohrer an. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Curiosity: Marsrover vor umfangreichen Untersuchungen - 7. April 2014
Mars Science Laboratory, Missions-Webseite bei astronews.com mit Missionslog
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Mars Science Laboratory, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://astronews.com/news/artikel/2014/05