Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Amateurastronomie : Artikel [ Druckansicht ]

 
ASTRONOMIETAG
Die Weltraumwüsten des Sonnensystems
von Stefan Deiters
astronews.com
3. April 2014

Am Sonnabend ist es wieder soweit: Sternwarten, Planetarien und astronomische Vereine laden anlässlich des Astronomietags 2014 zu zahlreichen Veranstaltungen und Beobachtungsabenden ein. Im Blickpunkt stehen in diesem Jahr "Weltraumwüsten", also Objekte des Sonnensystems mit einer wüstenähnlichen Oberfläche. Einige dieser Objekte sind gegenwärtig gut zu beobachten.

Vesta

Ein mögliches Beobachtungsobjekt am Astronomietag: der Asteroid Vesta, hier in einer Aufnahme der Sonde Dawn. Bild: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA

Die Vereinigung der Sternfreunde (VdS), eine bundesweite Organisation von Hobbyastronomen, organisiert in diesem Jahr ihren Astronomietag bereits zum zwölften Mal. Ziel dieses Aktionstages ist es, jedem Interessierten Gelegenheit zu geben, sich über astronomische Themen zu informieren und - was vielleicht noch wichtiger ist - selbst einmal einen Blick ins All zu werfen. Der Termin ist dabei jeweils so abgestimmt, dass an diesem Tag attraktive Beobachtungsmöglichkeiten bestehen.

Zahlreiche Sternwarten, Planetarien, astronomische Institute und engagierte Hobby-Astronomen laden am 5. April wieder zu einem Tag der offenen Tür, zu Vorträgen und Beobachtungsabenden ein und versuchen so, ihren Besuchern den Himmel ein Stück näher zu bringen. Zu den Astronomietagen in den vergangenen Jahren kamen im Schnitt rund 30.000 Besucher.

In diesem Jahr steht der Astronomietag unter dem Motto "Weltraumwüsten". Gemeint sind damit alle Körper des Sonnensystems, von denen man wüstenähnliche Oberflächen kennt, wie etwa unser Mond oder der Mars, aber auch die Monde von Jupiter und Saturn. Am kommenden Sonnabend wird es hierzu in ganz Deutschland, aber auch in Österreich und in der Schweiz Veranstaltungen geben und wenn das Wetter mitspielt, bekommt man einige dieser "Weltraumwüsten" auch im Teleskop zu Gesicht.

Werbung

Der Rote Planet Mars beispielsweise erreicht am 8. April seine Oppositionsstellung zur Sonne und ist daher die gesamte Nacht über zu beobachten. Zwar ist uns der Planet in diesem Jahr nicht so nahe wie bei anderen Oppositionen in der Vergangenheit, doch wird man trotzdem im Teleskop die Planetenscheibe mit groben Einzelheiten gut erkennen können. Auch Jupiter und Saturn sind am Himmel auszumachen.

Mit fachkundiger Hilfe kann man sich aber auch einmal an die Beobachtung von Objekten wagen, die mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind: die Kleinplaneten. Mitte April stehen sowohl Ceres als auch Vesta in Opposition. Die beiden Welten befinden sich, genau wie der Mars, im Sternbild Jungfrau und sind am Himmel nur 2,5 Grad voneinander entfernt.

 Auf der Webseite des Astronomietages lassen sich Veranstaltungen gezielt nach Orten suchen oder aber auf einer Übersichtskarte auswählen. Eine Auswahl von Veranstaltungen zum Astronomietag findet sich auch in unserem Veranstaltungskalender.

Forum
Die Weltraumwüsten des Sonnensystems. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
astronews.com-Veranstaltungskalender
Der Sternenhimmel im April 2014: Frühling am Himmel und Mars in Opposition - 1. April 2014
Links im WWW
Astronomietag, Webseite der Vereinigung der Sternenfreunde
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://astronews.com/news/artikel/2014/04