Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
MARSROVER CURIOSITY
Curiosity nähert sich Cooperstown
von Stefan Deiters
astronews.com
30. Oktober 2013

Der Marsrover Curiosity befindet sich seit mehreren Wochen auf dem Weg zum Rand des Zentralbergs des Gale-Kraters. Auf der Strecke soll der Rover regelmäßig Pausen einlegen, um Interessantes am Wegesrand zu erkunden. Jetzt ist das nächste Ziel, eine Formation namens Cooperstown, in Sichtweite. Zuvor war Curiosity an zwei aufeinanderfolgenden Tagen selbstständig gefahren.

Cooperstown

Die nächsten Untersuchungen soll Curiosity an einer Formation namens Cooperstown machen. Sie ist als dunkles Band zu erkennen. Bild: NASA / JPL-Caltech [Gesamtansicht]

Während des sogenannten "Shutdowns" der US-Regierung gab es auch kaum neue Nachrichten über die derzeit laufenden NASA-Missionen, obwohl der Betrieb der Sonden und Rover natürlich weiterging. Das gilt auch für den Marsrover Curiosity. Dieser hatte (wie berichtet) im Sommer die Region Glenelg verlassen und sich auf den Weg zu einer Stelle am Rand des Zentralbergs des Gale-Kraters gemacht, von der aus der Rover geschichtete Ablagerungen in den unteren Hangregionen des Bergs gut erreichen kann.

Während des 8,6 Kilometer langen Wegs soll Curiosity an bestimmten Stellen, die den Forschern interessant erscheinen, Pausen für wissenschaftliche Untersuchungen machen. So hatte der Rover im September vier Tage lang eine Gesteinsformation namens Darwin untersucht. Am nächsten Ziel, der Formation Cooperstown, sind nun eintägige Untersuchungen geplant.

Gestern hatte sich der Rover Cooperstown bis auf 80 Meter genähert und damit eine Position erreicht, aus der sich ein geeignetes Ziel für eine nähere Analyse gut aussuchen lässt. Davor lagen zwei Tage, an denen sich der Rover mithilfe seines autonomen Steuerungssystems fortbewegt hat. Bislang hatten sich Fahrten, in denen der Rover selbstständig anhand der Bilder seines Kamerasystems entscheidet, wie genau er ein vorgegebenes Ziel am besten erreicht, immer an Fahrten angeschlossen, deren Verlauf genau vom Team auf der Erde vorgegeben war.

Das war am Sonntag und Montag anders: Am Sonntag schloss der Rover einen autonomen Fahrtabschnitt ab und setzte die Fahrt dann am Montag auch autonom fort. Dazu mussten während der nächtlichen Ruhephase einige Parameter der Fahrt im Speicher des Rovers gesichert werden. Durch die autonome Navigation lassen sich größere Strecken auf der Marsoberfläche deutlich schneller überbrücken, da der Rover so auch durch Abschnitte fahren kann, die vom jeweiligen Startpunkt der Fahrt nicht vollständig einsehbar sind.

Werbung

"Was uns am nächsten Ziel interessiert ist, dass aus dem Orbit hier geschichtetes Material zu erkennen war", begründet Kevin Lewis von der Princeton University das Interesse an Cooperstown. "Wir wollen herausfinden, ob uns diese lokale Gesteinsformation dabei helfen kann, die Geologie in Yellowknife Bay mit der von Mount Sharp in Verbindung zu bringen."

 

In einem Geländeabschnitt namens "Yellowknife Bay" hatte Curiosity an zwei verschiedenen Stellen Felsbrocken angebohrt und in den analysierten Proben eindeutige Hinweise auf einen früher lebensfreundlicheren Mars gefunden. Als "Mount Sharp" bezeichnet die NASA den Zentralberg des Gale-Kraters, der offiziell allerdings Aeolis Mons genannt wird.

In der kommenden Woche steht für Curiosity ein weiteres Software-Update an: Zum dritten Mal seit der Landung erhält der Rover damit eine verbesserte Version seiner Steuerungssoftware. Sie wird es unter anderem erlauben, nach einer autonomen Fahrt weitere Daten über Nacht zu sichern, um am folgenden Tag gleich selbstständig weiterfahren zu können und ermöglicht auch neue Bewegungsabläufe mit dem Roboterarm, die bei den Untersuchungen in den Hängen des Zentralbergs wichtig werden könnten.

Forum
Curiosity nähert sich Cooperstown. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Marsrover Curiosity: Erster Stopp für die Wissenschaft - 11. September 2013
Marsrover Curiosity: Erste selbstständige Fahrt auf dem Mars - 28. August 2013
Marsrover Curiosity: Über 100 Meter an einem Tag - 24. Juli 2013
Mars Science Laboratory: Curiosity ist mehr als einen Kilometer gefahren - 18. Juli 2013
Mars Science Laboratory: Curiosity auf dem Weg zum Aeolis Mons - 9. Juli 2013
Mars Science Laboratory: Curiosity hat lange Fahrt vor sich - 6. Juni 2013
Mars Science Laboratory: Hinweise auf einst lebensfreundlichen Mars - 13. März 2013
Mars Science Laboratory, Missions-Webseite bei astronews.com mit Missionslog
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Mars Science Laboratory, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://astronews.com/news/artikel/2013/10