Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
MARS SCIENCE LABORATORY
Curiosity hat lange Fahrt vor sich
von Stefan Deiters
astronews.com
6. Juni 2013

Der Marsrover Curiosity steht vor einem entscheidenden Wendepunkt seiner Mission: Nachdem das Team mehrere Monate lang Untersuchungen in der Region Glenelg gemacht und dabei die Instrumente des Rovers getestet hatte, soll Curiosity nun in Kürze mit der Fahrt zum Fuß des Zentralbergs des Gale-Kraters beginnen. Vor dem Rover liegt eine Strecke von rund acht Kilometern.

Gale-Krater

Von "John Klein" zum Fuß des Zentralbergs, der von der NASA "Mount Sharp" genannt wird: Die genaue Route wurde noch nicht festgelegt, wird sich aber innerhalb der roten Ellipse bewegen. Bild: NASA /JPL-Caltech / Univ. of Arizona  [Großansicht]

Rund sechs Monate lang hat der Marsrover Curiosity einen Bereich erkundet, der nicht viel größer ist als ein Fußballplatz und nur etwa einen halben Kilometer von der Landestelle des Rovers im Gale-Krater entfernt liegt. Im vergangenen Monat war schließlich zum zweiten Mal ein Stein angebohrt und das so gewonnene Pulver analysiert worden (astronews.com berichtete). Dafür benötigte man nur noch rund ein Viertel der Zeit, die man noch für die erste Bohrung und die anschließende Analyse gebraucht hatte.

"Wir sind jetzt voll einsatzfähig", meinte Jim Erickson, der Projektmanager für das Mars Science Laboratory am Jet Propulsion Laboratory der NASA. "Wir mussten es zunächst etwas langsamer angehen lassen bei den zahlreichen Aktivitäten, die wir zum ersten Mal überhaupt probiert hatten. Aber davon sind nun nicht mehr viele übrig."

Das Team plant keine weiteren Bohrungen oder die Aufnahme von Bodenproben im Bereich Glenelg. In dieser Region hatte sich Curiosity seit Herbst letzten Jahres aufgehalten. Es war das erste Ziel des Rovers nach der Landung. Hier wollte das Team in Ruhe die Instrumente von Curiosity testen und sich mit ihrem Betrieb vertraut machen. Glenelg liegt nur rund 500 Meter von der Bradbury Landing genannten Landestelle entfernt.

Das nächste Ziel des Rovers ist nun deutlich weiter weg: Curiosity soll zu einem Punkt am Fuß des Zentralbergs des Gale-Kraters fahren, von wo aus er die in den Hängen vermuteten Ablagerungen erreichen kann. Dazu wird der Rover mehrere Monate lang Richtung Südwesten fahren müssen. Die anvisierte Stelle ist etwa acht Kilometer von Glenelg entfernt. Der Zentralberg des Kraters heißt offiziell Aeolis Mons, wird von der NASA aber nur Mount Sharp genannt.

Werbung

"Wir wissen nicht, wann wir Mount Sharp erreichen werden", so Erickson. "Dies ist im wahrsten Sinn des Wortes eine Entdeckungsmission. Das heißt also, dass wir, obwohl unser Endziel der Mount Sharp ist, auch interessante Strukturen untersuchen werden, auf die wir auf dem Weg dorthin stoßen."

In den aus dem Orbit und auf Aufnahmen von Curiosity entdeckten geschichteten Ablagerungen des Bergs erhoffen sich die Wissenschaftler weitere Hinweise auf das frühere Marsklima und dessen Entwicklung. Dabei hat Curiosity eigentlich schon die Aufgabe erfüllt, für die der Rover zum Mars geschickt worden war: Bereits in der Probe des ersten angebohrten Steins - vom Team "John Klein" genannt - fanden sich Indizien dafür, dass es früher auf dem Mars einmal Umweltbedingungen gab, die primitives Leben erlaubt haben könnten.

Bevor Curiosity seine lange Reise antritt, soll der Rover zunächst noch drei weitere Ziele in der Region kurz untersuchen, darunter einen Grenzbereich zwischen zwei verschiedenen Gesteinstypen. "Ein genauerer Blick könnte uns ein besseres Verständnis dafür verschaffen, wie die beiden Steine, die wir mit dem Bohrer untersucht haben, sich in die Geschichte der veränderten Umweltbedingungen in der Region einordnen lassen", so Joy Crisp vom Jet Propulsion Laboratory, die stellvertretende Projektmanagerin für Curiosity.

Forum
Curiosity vor längerer Fahrt. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Mars Science Laboratory: Curiosity bohrt zweiten Stein an - 21. Mai 2013
Mars Science Laboratory: Hinweise auf einst lebensfreundlichen Mars - 13. März 2013
Mars Science Laboratory, Missions-Webseite bei astronews.com mit Missionslog
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Mars Science Laboratory, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://astronews.com/news/artikel/2013/06