Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
MARS SCIENCE LABORATORY
Curiosity erkundet Yellowknife Bay
von Stefan Deiters
astronews.com
7. Januar 2013

Der Marsrover Curiosity hat die Erkundung einer Yellowknife Bay getauften Region im Bereich Glenelg fortgesetzt. Über die Feiertage war Curiosity nicht gefahren, sondern hatte von Yellowknife Bay aus die Umgebung fotografiert. Am Donnerstag steuerte der Rover nun eine kleine Gesteinsformation namens Snake River an. Bald soll auch der erste Stein angebohrt werden.

Snake River

Die Gesteinsformation Snake River (Mitte) auf dem Mars.  Bild: NASA / JPL-Caltech  [Großansicht]

Curiosity hatte, wie berichtet, die Feiertage stationär in einer Region im Gale-Krater verbracht, die das Team am Jet Propulsion Laboratory der NASA "Yellowknife Bay" getauft hat. Sie liegt im Bereich Glenelg, den das Team kurz nach der Landung im August als erstes wissenschaftliches Ziel des Rovers ausgewählt hatte. In diesem Bereich gibt es drei verschiedene Geländeformen, so dass es für Curiosity hier einiges zu untersuchen gibt.

Über die Feiertage hatte Curiosity mit seinen Kameras die Umgebung erfasst und nach lohnenden neuen Zielen in der Region Ausschau gehalten. Am 3. Januar war die Fahrpause dann vorüber. Der Rover fuhr drei Meter und näherte sich damit auf Armreichweite einer kleinen Gesteinsformation, die "Snake River" getauft wurde. Insgesamt hatte der Rover damit 702 Meter auf dem Mars zurückgelegt.

"Über die Feiertagsferien gab es keinerlei Überraschungen", meinte Richard Cook, der Projektmanager der Mission am Jet Propulsion Laboratory der NASA. "Nun ist Curiosity aber wieder unterwegs und die Region, in der er sich gerade befindet, sieht vielversprechend aus, um dort das erste Ziel zum Anbohren zu finden." Mit einem kleinen Schlagbohrer am Roboterarm von Curiosity soll im Laufe der nächsten Wochen erstmals eine pulverisierte Probe eines Steins genommen und anschließend analysiert werden.

Werbung

Zunächst aber wird sich Curiosity die kleine Gesteinsformation Snake River genauer anschauen. Es handelt sich dabei um eine gewundene Linie aus etwas dunkleren Steinen, die zwischen einem Bereich aus flacherem Gestein aus dem Sand herausschaut. "Es ist ein Teil des Puzzles", so John Grotzinger, der Projektwissenschaftler der Mission am California Institute of Technology. "Sie hat eine Beziehung zu dem Gestein in der Umgebung und scheint sich erst nach den Schichten gebildet zu haben, die es durchschneidet."

Der Marsrover Curiosity war Anfang August 2012 mit einem spektakulären Manöver sicher im Gale-Krater des Mars gelandet. Die Hauptmission des Rovers ist auf zwei Jahre ausgelegt. Nach dem im Bereich Glenelg geplanten Test des Bohrers, wird sich Curiosity zum hauptsächlichen Ziel der Mission begeben, dem Hang des rund fünf Kilometer hohen Zentralbergs des Gale-Kraters. In den dortigen Ablagerungen hoffen die Wissenschaftler Hinweise auf das Klima in früheren Marsepochen zu finden. Damit könnte sich dann die Frage beantworten lassen, ob auf dem Mars einmal Bedingungen herrschten, die die Entwicklung von Leben ermöglicht haben.

Forum
Curiosity erkundet Yellowknife Bay. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Mars Science Laboratory, Missions-Webseite bei astronews.com mit Missionslog
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Mars Science Laboratory, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://astronews.com/news/artikel/2013/01