Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
MARS SCIENCE LABORATORY
Curiosity-Team arbeitet wieder nach Erdzeit
von Stefan Deiters
astronews.com
9. November 2012

Seit der Landung des Rovers Curiosity auf dem Mars im August hatte sich das Team am Jet Propulsion Laboratory der NASA in Kalifornien an die Verhältnisse von Curiosity angepasst und nach Marszeit gearbeitet. Seit dieser Woche können sich Wissenschaftler und Ingenieure wieder nach ihrer Zeit richten - für das Team eine große Erleichterung.

Curiosity

Selbstporträt von Curiosity im Bereich "Rocknest". Bild: NASA / JPL-Caltech / Malin Space Science Systems [Großansicht als Bild des Tages vom 2. November 2012]

Drei Monate lang hat das Team, das den Marsrover Curiosity steuert, nach Marszeit gearbeitet und seine Arbeitszeit so den Verhältnissen im Gale-Krater des roten Planeten angepasst. Ab dieser Woche können sich die Mitarbeiter wieder nach der Zeit auf der Erde richten und freuen sich nun auf etwas geregeltere Arbeitstage. Ein Marstag, "Sol" genannt, ist rund 40 Minuten länger als ein Tag auf der Erde, so dass sich der Arbeitstag des Teams von Woche zu Woche um einige Stunden verschoben hat und zahlreiche Nachtschichten erforderlich waren.

Durch eine Optimierung der Planungsprozesse für die Roveraktivitäten kann das Team aber nun von acht Uhr morgens bis 20 Uhr abends kalifornischer Ortszeit alle wichtigen Aufgaben erledigen. Der Wechsel von Marszeit zu irdischer Zeit war von Beginn an für drei Monate nach der Landung geplant gewesen.

"Alle sind froh, dass sie sich nicht mehr nach Marszeit richten müssen", meinte Richard Cook vom Jet Propulsion Laboratory der NASA im kalifornischen Pasadena, der Projektmanager für die Mission von Curiosity. "Das Team konnte den täglichen Planungsprozess erfolgreich von über 16 Stunden in den ersten Wochen nach der Landung auf zwölf Stunden verkürzen. Wir werden beim Betrieb besser."

Werbung

Mit dem Wechsel sind auch weitere organisatorische Änderungen beim Betrieb des Rovers und seiner Instrumente verbunden. Das Roverteam besteht aus etwa 200 Ingenieuren vom Jet Propulsion Laboratory und rund 400 Wissenschaftlern aus anderen Einrichtungen. Mehr als 200 davon haben seit der Landung von Curiosity für einige Zeit direkt vor Ort in Pasadena gearbeitet und können diese Arbeit nun von ihren Heimatinstituten in Amerika und Europa aus fortsetzen.

"Die Phase, die jetzt zum Abschluss kommt und in der wir alle zusammen an einem Ort gearbeitet haben, war außerordentlich wertvoll, um ein richtiges Team zu werden und sich unter dem Druck der täglich anstehenden Aufgaben kennenzulernen", so die stellvertretende Projektwissenschaftlerin Joy Crisp vom Jet Propulsion Laboratory. "Wir haben nun einen Punkt erreicht, an dem wir weiter zusammenarbeiten können, ohne aber von den Mitgliedern verlangen zu müssen, dass sie hier sind."

Die Arbeiten in dieser Woche konzentrierten sich auf die Aufnahme der ersten Probe von Marsmaterial, die mit Hilfe des Instruments Sample Analysis at Mars (SAM) analysiert werden soll. Das zweite Instrument Chemistry and Mineralogy (CheMin) hatte zu Beginn der Woche bereits die Analyse der zweiten Bodenprobe abgeschlossen. Diese stammte aus der vierten Schaufel von Material, die Curiosity aufgenommen hatte. Für die erste Analyse mit SAM soll eine fünfte Schaufel mit Material gesammelt werden.

Forum
Rover-Team arbeitet wieder nach Erdzeit. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Mars Science Laboratory, Missions-Webseite bei astronews.com mit Missionslog
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Mars Science Laboratory, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://astronews.com/news/artikel/2012/11