Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
VLT
Das Herz des Omeganebels
von Stefan Deiters
astronews.com
4. Januar 2012

Die europäische Südsternwarte ESO hat heute ein neues Bild des Zentrums des Omeganebels veröffentlicht. Die Aufnahme, die mit Hilfe des Instrumentes FORS am Teleskop Antu des Very Large Telescope entstand, ist eine der detailreichsten Bilder dieser Region, die je von der Erde aus gemacht wurden. Zu sehen ist eine kosmische Landschaft aus Gas, Staub und neugeborenen Sternen.

Omeganebel

Der neue Blick ins Zentrum des Omeganebels. Bild: ESO [Großansicht]

Der Omeganebel ist eine Sternentstehungsregion im Sternbild Schütze und ungefähr 6.500 Lichtjahre von der Erde entfernt. Er ist auch unter dem Namen Messier 17, NGC 6618 oder als Schwanennebel und Hufeisennebel bekannt. Der Nebel ist ein beliebtes Studienobjekt für Astronomen, da es sich bei ihm um eine der jüngsten und aktivsten Sternentstehungsgebiete für massereiche Sterne in unserer Milchstraße handelt.

Der heute von der europäischen Südsternwarte ESO veröffentlichte Blick ins Zentrum des Omeganebels zeigt das leuchtende Gas und die dunklen Staubschwaden der Region und damit das Rohmaterial, aus dem einmal neue Sterne entstehen werden. Die jüngsten, gerade entstandenen bläulich-weißen Sonnen bringen mit ihrer Strahlung die gesamte Region zum Leuchten. Gegen das helle Gas heben sich die dunklen Staubschwaden so eindrucksvoll ab. Die dominierende rötliche Farbe ist ein Hinweis auf Wasserstoffgas, das durch die intensive ultraviolette Strahlung der heißen jungen Sterne zum Leuchten angeregt wurde.

Werbung

Die Aufnahme entstand mit Hilfe des Instruments FORS (FOcal Reducer and Spectrograph) das am Teleskop Antu montiert ist, also an einem der vier großen Hauptteleskope des Very Large Telescope der ESO auf dem Gipfel des Paranal in Chile. Hier herrschen eigentlich immer exzellente Sichtbedingungen, die Atmosphäre ist also sehr ruhig, so dass es kaum zu Störungen kommt. Während der Beobachtungen des Omeganebels waren die Bedingungen aber besonders gut, wodurch die detaillierte Aufnahme der Region möglich wurde.

Das Bild ist auch eine der ersten Aufnahmen, die im Rahmen eines neuen Öffentlichkeitsarbeitsprogramms der ESO erstellt wurde. Das ESO Cosmic Gems Programme soll dazu dienen, Bilder von schönen oder aus anderen Gründen faszinierenden Objekten für die Öffentlichkeitsarbeit und für Bildungszwecke zu erstellen. Dazu steht dem Programm ein kleiner Teil der Beobachtungszeit an den Teleskopen zur Verfügung und es nutzt zudem Zeiten, in denen die Teleskope nicht für wissenschaftliche Studien verwendet werden. Alle dabei gewonnenen Daten können auch von Astronomen für ihre wissenschaftliche Arbeit verwendet werden.

Forum
Blick ins Zentrum des Omeganebels. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
ESO: Erste Bilder des neuen VLT Survey Telescope - 10. Juni 2011
NTT: Eindrucksvoller Blick auf den Omeganebel - 13. Juli 2009
Spitzer: Infrarotblick in den Schwanennebel - 9. Dezember 2008
Hubble: Stürmische Wiege neuer Sterne - 30. April 2003
NTT: Geburt massereicher Sterne im Omega-Nebel - 15. September 2000
Links im WWW
ESO
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2014
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://astronews.com/news/artikel/2012/01