Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
SOJUS
Neue Besatzung auf dem Weg zur ISS
von Stefan Deiters
astronews.com
14. November 2011

Das Raumschiff Sojus TMA-22 ist am Morgen von Baikonur aus zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. An Bord sind zwei russische Kosmonauten und ein NASA-Astronaut. Mit dem gelungenen Start ist nunmehr sichergestellt, dass die ISS in den kommenden Monaten nicht unbemannt um die Erde kreisen muss.

Sojus TMA-22 Start

Start der Sojus TMA-22 heute Morgen in Baikonur. Foto: NASA TV

Das Wetter war nicht wirklich gut, als um 5.14 Uhr MEZ (10.14 Uhr Ortszeit) das Raumschiff Sojus TMA-22 vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan abhob. Die dreiköpfige Besatzung - bestehend aus Dan Burbank, Anton Schkaplerow und Anatoli Iwanischin - ließ eine eisige und winterliche Landschaft hinter sich und verschwand bald hinter einer niedrigen Wolkendecke.

Für die russische Raumfahrtbehörde muss der gelungene Start eine Genugtuung gewesen sein, zeichnete sich doch über das Wochenende mehr und mehr ab, dass die in der vergangenen Woche gestartete Marsmond-Mission Phobos-Grunt kaum mehr zu retten sein wird (astronews.com berichtete). Und auch die jetzt gestartete Sojus-Mission zur ISS musste verschoben werden, nachdem es im August beim Start eines Progress-Raumfrachters zu Problemen gekommen war (astronews.com berichtete).

Mit dem erfolgreichen Start des Sojus-Raumschiffs scheint nun sichergestellt zu sein, dass die Internationale Raumstation ISS nicht wie zunächst befürchtet für einige Monate unbemannt um die Erde kreisen wird. Schon jetzt befindet sich an Bord der Station nur eine dreiköpfige Besatzung, die aber spätestens in der kommenden Woche zur Erde zurückkehren muss. Wäre es bis dahin nicht gelungen, eine neue Besatzung zur ISS zu schicken, hätte die ISS für einige Zeit unbemannt bleiben müssen.

Werbung

Der jetzt gestartete Sojus-Flug war ursprünglich bereits für den 22. September 2011 geplant. Er musste verschoben werden, nachdem beim Start eines Progress-Raumfrachters am 24. August die dritte Raketenstufe versagt und das unbemannte Versorgungsraumschiff deswegen nicht die vorgesehene Umlaufbahn erreicht hatte. Dessen dritte Raketenstufe ist aber nahezu identisch mit der für die bemannten Sojus-Flüge verwendeten Antriebsstufe. Vor einem neuen bemannten Start zur ISS musste daher der Grund für den Ausfall gefunden werden.

Die zwei russischen Kosmonauten und der amerikanische Astronaut sollen mit ihrem Raumschiff am Mittwochmorgen an die Internationale Raumstation andocken. Die jetzige ISS-Besatzung wird dann in einer Woche die ISS verlassen. Mit dem Abdocken der jetzigen ISS-Besatzung beginnt dann offiziell die Zeit der Expedition 30. Diese wird kurz vor Weihnachten durch drei weitere Besatzungsmitglieder verstärkt werden, die am 21. Dezember starten sollen. Unter diesen wird sich auch der ESA-Astronaut Andre Kuipers befinden.

Forum
Neue Besatzung auf dem Weg zur ISS. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Phobos-Grunt: Hoffnung für russische Marssonde schwindet - 11. November 2011
ISS: NASA bereitet unbemannten Betrieb vor - 31. August 2011
ISS - die Berichterstattung über die ISS bei astronews.com
Links im WWW
ISS, Seiten der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2014
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://astronews.com/news/artikel/2011/11