Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
METEOSAT
Nachfolger für MSG-Satelliten kommen
Redaktion / Pressemitteilung von Eumetsat
astronews.com
28. Februar 2011

Alle 26 Mitgliedsstaaten von EUMETSAT, der europäischen Organisation für die Nutzung meteorologischer Satelliten, haben sich zur Beteiligung am Programm "Meteosat der dritten Generation" (MTG) verpflichtet. Als letztes hat jetzt Belgien seinen Zustimmung erteilt. Der erste MTG-Satellit soll voraussichtlich 2018 starten.

MSG

Die neuen Meteosat-Satelliten sollen ab 2018 die Satelliten der zweiten Generation (hier im Bild) ablösen. Bild: Eumetsat

"Es war kein einfacher Prozess und die allgemeine Finanzlage in Europa hat ihr Übriges getan, aber ich freue mich sehr, dass damit alle Mitgliedsstaaten ein äußerst wichtiges Programm bestätigt haben, das die Zukunft der geostationären Beobachtungen von EUMETSAT über Europa, Afrika und dem Atlantik für die nächsten Jahrzehnte sichern wird", so Dr. Lars Prahm, Generaldirektor von EUMETSAT.

MTG ist ein aus sechs Satelliten bestehendes System, das die Erfassung von Meteosat-Wetter- und Klimadaten für Europa für die nächsten 30 Jahre sichern soll. In geostationärer Umlaufbahn in 36.000 Kilometern Höhe, wird MTG die ununterbrochene Datenerhebung durch die Meteosat-Satelliten, die 1977 begonnen hat, fortsetzen.

Dank technologischer Fortschritte wird MTG außerdem im Vergleich zu den aktuellen Meteosat der zweiten Generation (MSG) leistungsfähiger sein und mit der verbesserten Imager-Mission (zur Bildaufnahme) und der Einführung der neuen Sounder- und Lightning-Missionen (Sondierung und Blitzerfassung) aus dem geostationären Orbit die bestehenden Dienste bedeutend optimieren.

Werbung

Die MTG haben eine längere Nutzungsdauer und leicht niedrigere Kosten pro Jahr der In-Orbit-Lebensdauer als die Meteosat der zweiten Generation (MSG), die sie ab 2018 schrittweise ersetzen sollen. Die MTG-Mission wird zu erheblichen Verbesserungen in der numerischen Wettervorhersage und kurzfristigen Vorhersage ("Nowcasting") extremer Wetterlagen beitragen. Zu den wichtigsten Anwendungen gehören die zeitnähere Vorhersage schwerer Gewitter mit heftigen Niederschlägen und Überschwemmungen, die verbesserte Überwachung von Aerosolen und Vulkanstaubwolken sowie der Luftqualität.

Forum
Nachfolger für MSG-Satelliten kommen. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Wettersatelliten: Klimamonitoring aus dem Weltall - 10. April 2007
METOP-A: Neue Ära der Wettersatelliten beginnt - 20. Oktober 2006
METOP-A: Neuer Startversuch für neuen Wettersatelliten - 20. September 2006
METOP-A: Neuer Blick aufs Wettergeschehen - 12. Juli 2006
METEOSAT: Gute Aussichten für Europas Meteorologen - 3. November 2004
MSG-1: Europas modernster Wettersatellit im All - 29. August 2002
Links im WWW
EUMETSAT
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://astronews.com/news/artikel/2011/02