Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
LCROSS
Wasser in Mondkrater nachgewiesen
von Stefan Deiters
astronews.com
13. November 2009

Vor rund einem Monat schlug die Lunar Crater Observation and Sensing Spacecraft (LCROSS) in einem Krater am Mondsüdpol ein. Auf einer Pressekonferenz am Freitagabend präsentierte die NASA jetzt erste vorläufige Ergebnisse der Auswertung der dabei aufgezeichneten Daten. Alles deutet darauf hin, dass es im Cabeus-Krater tatsächlich signifikante Mengen an Wasser gibt.

LCROSS

Die beim Einschlag auf dem Mond aufgewirbelte Wolke rund 20 Sekunden nach dem Auftreffen. Bild: NASA [Großansicht]

Freitag der 13. könnte für die NASA und die Mondforschung ein besonderer Glückstag sein: Auf einer Pressekonferenz präsentierte die amerikanische Weltraumbehörde NASA heute erste vorläufige Ergebnisse der bisherigen Auswertung der Daten, die nach dem Einschlag der Lunar Crater Observation and Sensing Spacecraft (LCROSS) gemacht wurden. Bei dem Einschlag wurde eine Wolke aufgewirbelt, in der man nun sicher ist, Wasser nachgewiesen zu haben.

"Wir sind gerade dabei ein weiteres Geheimnis unseres nächsten Nachbarn zu lüften und damit auch des gesamten Sonnensystems", meinte der NASA-Chefwissenschaftler für die Monderkundung Michael Wargo. "Der Mond hat viele Geheimnisse, aber dank LCROSS wissen wir nun wieder ein wenig mehr über den Erdtrabanten."

Den Verdacht, dass es an den Mondpolen Wasser gibt, gab es schon seit einigen Jahren. Sonden hatten dort nämlich bedeutende Mengen an Wasserstoff nachweisen können. Die LCROSS-Daten geben für diese Beobachtungen nun die von vielen erhoffte Erklärung. Wasser könnte danach in noch größeren Mengen vorhanden sein als bislang vermutet wurde. Wenn dieses Wasser sich in den dunklen Mondkratern vor vielen Milliarden Jahren abgesetzt hat, könnten sich dort auch wichtige Informationen über die Anfänge des Sonnensystems erhalten haben. Die Wasservorräte könnten zudem als Rohstoffquelle für künftige Mondmissionen dienen.

Werbung

Seit dem Einschlag hatte das LCROSS-Team die gemessenen Daten ausgewertet und sich dabei zunächst auf die Spektrometer-Daten der Sonde konzentriert, von denen sie sich die eindeutigsten Hinweise auf Wasser versprachen. Kurze Zeit nach dem Einschlag wollte sich das Team zunächst nicht festlegen, ob Wasser entdeckt wurde oder nicht. Manche befürchteten daher schon, dass sich LCROSS als großer Fehlschlag erweisen würde. Doch die konzentrierte Auswertung der Daten, die immer noch andauert, hat nun einen ersten und wichtigen Erfolg geliefert.

"Wir sind ekstatisch", meinte Anthony Colaprete, LCROSS-Projektwissenschaftler am Ames Research Center der NASA. Die Daten seien eindeutig. "Die Konzentration und Verteilung müssen wir noch weiter untersuchen, aber wir können sicher sagen, dass es Wasser im Cabeus-Krater gibt." Das Team hat die Infrarot-Spektren von Wasser und anderen Materialien mit denen verglichen, die sie von der Einschlagwolke gemacht haben. "Wir konnten die Spektren nur in Übereinstimmung bringen, wenn wir das Wasserspektrum mit berücksichtigten", erläutert Colaprete. "Keine sinnvolle Kombination von anderen Materialien konnte die Beobachtungen erklären. Auch die Möglichkeit einer Verschmutzung durch die Centaur-Rakete konnten wir ausschließen."

Eine weitere Bestätigung des Fundes kam von Ultraviolett-Spektren, mit denen Hydroxyl nachgewiesen wurde, das entsteht, wenn Wasser durch Sonnenlicht gespalten wird. Das Spektrometer an Bord der Begleitsonde konnte genau die Hydroxyl-Signatur nachweisen, die von einer wasserhaltigen Wolke im Sonnenlicht zu erwarten war.

Das Team will nun versuchen, mit Hilfe der zahlreichen weiteren Daten ein genaueres Bild von der Zusammensetzung des Materials der Einschlagstelle zu bekommen und damit auch den genauen Ablauf des Einschlags rekonstruieren. "Die gesamten LCROSS-Daten zu verstehen, wird noch einige Zeit dauern", so Colaprete. "Die Daten sind sehr umfangreich. Außer Wasser haben wir in Cabeus noch Hinweise auf einige andere interessante Substanzen gefunden. Die Regionen auf dem Mond, die ständig im Schatten liegen, sind wirkliche Kältefallen, in denen Material für viele Milliarden Jahre erhalten bleibt."

Forum
LCROSS weist Wasser in Mondkrater nach. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
LCROSS: Bilder zeigen Einschlag auf dem Mond - 19. Oktober 2009
LCROSS: NASA-Sonde in Cabeus-Krater eingeschlagen - 9. Oktober 2009
LCROSS: Spannung vor dem doppelten Mondcrash - 7. Oktober 2009
LCROSS: Cabeus statt Cabeus A - 29. September 2009
Mond: Drei Sonden entdecken Wasser auf dem Mond - 24. September 2009
Bild des Tages - 25. September 2009: Wasser auf dem Mond
LCROSS: Ziel-Krater für Mondcrash steht fest - 14. September 2009
Lunar Reconnaissance Orbiter: Blick auf Apollo 12-Reste und Surveyor 3 - 4. September 2009
Lunar Reconnaissance Orbiter: Sonde fotografiert Reste der Apollo-Missionen - 20. Juli 2009
Lunar Reconnaissance Orbiter: NASA-Mondsonde sendet erste Bilder - 3. Juli 2009
Lunar Reconnaissance Orbiter: NASA-Sonde im Orbit um den Mond - 23. Juni 2009
Lunar Reconnaissance Orbiter: Startschuss für die Rückkehr zum Mond - 17. Juni 2009
Lunar Reconnaissance Orbiter: NASA-Mondmission vor dem Start - 12. Juni 2009
Lunar Reconnaissance Orbiter: Schick deinen Namen zum Mond - 6. Mai 2008
LCROSS: Grünes Licht für Crash-Mission zum Mond - 5. Februar 2007
Lunar Reconnaissance Orbiter: Crash soll Wassersuche ermöglichen - 13. April 2006
Links im WWW
Lunar Crater Observation and Sensing Spacecraft (LCROSS), Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://astronews.com/news/artikel/2009/11