Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
MESSENGER
Blick auf den Matisse-Krater
von Stefan Deiters
astronews.com
24. Januar 2008

Eineinhalb Wochen nach dem Vorüberflug der NASA-Sonde Messenger am Merkur werden mehr und mehr neue Aufnahmen des sonnennächsten Planeten veröffentlicht. Sie zeigen Merkur mit einer eindrucksvollen Detailtreue und teilweise in Farbe. Aus dem Datenmaterial erhoffen sich die Forscher neue Hinweise auf die Entstehung und Entwicklung des Planeten und unseres gesamten Sonnensystems. 

Merkur

Messengers Blick auf den Matisse-Krater. Bild: NASA / Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory / Carnegie Institution of Washington [Großansicht]

Ein gestern vom Applied Physics Laboratory der Johns Hopkins University veröffentlichtes Bild zeigt den Matisse-Krater auf Merkur. Es entstand am 14. Januar 2008 als die Merkursonde Messenger erstmals an ihrem Ziel vorüberflog. Die Sonde soll noch zwei Mal an Merkur vorüberfliegen, bevor sie am 18. März 2011 in einen Orbit um den sonnennächsten Planeten einschwenken wird.

Der Matisse-Krater, der auch schon von Mariner 10 fotografiert wurde, ist nach dem französischen Maler Henri Matisse benannt und hat einen Durchmesser von rund 210 Kilometern. Er liegt auf der Südhalbkugel des Merkur und ist auf dem Bild in der Nähe des Terminators, also der Grenze zwischen Tag- und Nachtseite des Planeten, zu erkennen.

Auf Merkur werden Krater nach verstorbenen Persönlichkeiten benannt, die einen besonderen Beitrag für die Allgemeinheit geleistet haben, wie etwa Künstler, Maler, Schriftsteller oder Musiker. Überwacht wird die Namensgebung von der Internationalen Astronomischen Union (IAU), die Namensvorschläge entsprechend der Richtlinien von den an der Kartierung beteiligten Wissenschaftlern entgegennimmt.

Messenger hat beim ersten Vorüberflug in der vergangenen Woche insgesamt 1213 Aufnahmen von Merkur gemacht. Da darunter auch zahlreiche Aufnahmen von Regionen sind, die bislang noch nicht fotografiert wurden, wird es für die IAU in den nächsten Monaten einiges zu tun geben, um den Kratern und anderen markanten Oberflächenstrukturen einen Namen zu geben.

Forum
Messengers Vorüberflug an Merkur. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Messenger: Die unbekannte Seite des Merkur - 16. Januar 2008
Messenger: Merkursonde nimmt Ziel ins Visier - 15. Januar 2008
Messenger: Erster Merkur-Vorüberflug am Montag - 11. Januar 2008
Venus-Vorüberflug: Geglückte Generalprobe für Merkursonde - 19. Juni 2007
Messenger: Merkursonde nimmt Venus ins Visier - 5. Juni 2007
Venus: Teleskope richten sich auf die Venus - 24. Mai 2007
Merkur: Innerster Planet hat geschmolzenen Kern - 7. Mai 2007
Venus Express: Europäische Sonde im Orbit um Venus - 11. April 2006
Venus Express: Europas Reise zur Venus hat begonnen - 9. November 2005
MESSENGER: Start frei zur Erforschung des Merkur - 29. Juli 2004
MESSENGER: Baubeginn für Merkur-Sonde - 3. April 2002
MESSENGER: NASA schickt Sonde zum Merkur - 11. Juni 2002
ESA: Fünf Missionen für Europas Astronomen - 18. Oktober 2000
Projekte: Mit BepiColombo zum Merkur - 4. Oktober 1999
Mysteriöser Merkur - die astronews.com Berichterstattung über den Merkur
Links im WWW
Messenger, NASA-Seite
Messenger, Seite an der Johns Hopkins University
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C
Werbung
Werbung
Werbung