Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Forschung : Artikel [ Druckansicht ]

 
NUSTAR
Suche nach Schwarzen Löchern
von Stefan Deiters
astronews.com
24. September 2007

Die NASA hat jetzt eine Satellitenmission wiederbelebt, mit der man besser als je zuvor nach Schwarzen Löchern fahnden können wird. Die Entwicklung des Nuclear Spectroscopic Telescope Array (NuSTAR) war im vergangenen Jahr wegen Finanzierungsschwierigkeiten eingestellt worden. Nun sollen die Arbeiten wieder aufgenommen werden. Ein Start des Satelliten ist für 2011 geplant.

Aktive Galaxie

Künstlerische Darstellung einer aktiven Galaxien, in deren Zentrum sich ein Schwarzes Loch befindet, das mit hoher Rate Material verschlingt. Bild: ESO / Aurore Simonnet, Sonoma State University

"Wir freuen uns sehr, dass wir die NuSTAR-Mission wiederbeleben können, die nun 2011 starten soll", meinte Alan Stern vom NASA-Hauptquartier. "NuSTAR hat eine 500-mal größere Empfindlichkeit zur Entdeckung Schwarzer Löcher als alle bisherigen Instrumente. Das ermöglicht uns Forschungen in einem wichtigen astronomischen Gebiet." Das Geld, so Stern, was im Wissenschaftsbereich der NASA zu Verfügung steht, würde inzwischen deutlich effektiver genutzt werden, wofür die Wiederbelebung der zuvor sehr positiv beurteilten NuSTAR-Mission ein Beispiel sei. Erst im letzten Jahr war die Entwicklung  von NuSTAR aus finanziellen Gründen eingestellt worden.

NuSTAR wird den Astronomen auch ein wenig die Zeit zwischen dem Start des Wide-field Infrared Survey Explorer im Jahr 2009 und dem des James Webb Space Telescope im Jahr 2013 überbrücken helfen. NuSTAR soll das Universum im Licht hochenergetischer Röntgenstrahlen beobachten und somit die Daten anderer Missionen ergänzen, die in anderen Wellenlängenbereichen arbeiten.

Werbung

"NuSTAR wird sehr tiefe Beobachtungen im harten Röntgenstrahlenbereich machen können und uns so die Entdeckung von Schwarzen Löchern und von anderen exotischen Phänomenen ermöglichen", erläutert Jon Morse, Direktor der Astrophysik-Abteilung im NASA-Hauptquartier. "Das ist topaktuelle Wissenschaft mit modernster Technologie und wird uns auch helfen, ein gutes Gleichgewicht zwischen großen und kleinen Astrophysik-Missionen zu erreichen."

NuSTAR gehört zum Explorer-Programm der NASA, in dessen Rahmen relativ preiswerte und kleinere bis mittlere Raumfahrtmissionen verwirklicht werden. Die Mission war ursprünglich 2003 aus einer Reihe von Vorschlägen ausgewählt worden. Im NASA-Hauptquartier erwartet man, dass man noch drei weitere Explorer-Mission für einen Start in der ersten Hälfte des kommenden Jahrzehnts auswählen kann. Zu den aktuellen Explorer-Mission gehören beispielsweise GALEX, HESSI und Swift.

Forum
NuSTAR-Mission wiederbelebt. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
Links im WWW
NuSTAR
NASA Explorers Program
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://astronews.com/news/artikel/2007/09