Werbung
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Verständnisfrage: Erdachse(n)

  1. #1
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    1.918

    Standard Verständnisfrage: Erdachse(n)

    Werbung
    Hallo Zusammen,

    ich beziehe mich auf diesen Artikel:
    https://www.nasa.gov/topics/earth/fe...h20110314.html

    Ich kenne nur 2 Achsen bei der Erde, die magnetische, und die Rotationsachse. Offensichtlich geht es um die Drehrichtung im Artikel.

    Soweit ich das verstehe, hat sich der nördliche Fleck auf der Erde, der im Sommer durchweg von der Sonne beschienen wird, und der im Winter in der Dunkelheit liegt, um 17 Zentimeter Richtung Japan bewegt, ist das richtig? (der südliche entsprechend von Japan weg)

    In welchem Ausmaß haben sich dadurch die Jahreszeiten geändert?

    mfg
    101010

  2. #2
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.195

    Standard

    Hallo Kibo,

    ich habe den Artikel jetzt nicht komplett gelesen, aber es geht hier anscheinend um eine dritte Achse, eine Symmetrieachse der Massenverteilung. Durch das im Artikel genannte Erdbeben wurden Massen innerhalb der Erde verschoben, was jetzt zur Verlagerung dieser Achse geführt hat. Das Ergebnis ist wohl eine Unwucht...

    Auf die Jahreszeiten sollte dies keinen Einfluss gehabt haben, denn die sind mWn nur von der Erdbahn und Rotationsachse abhängig.

    Allerdings würde ich bei einer Unwuncht erwarten, dass diese langfristig zu einer Angleichung der Retationsachse und dieser Symmetrieachse führen sollte.

    Gruß,
    Christian

    Meine Astro-Page: www.Jeffer.de

  3. #3
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    1.918

    Standard

    Aha, danke!
    101010

  4. #4
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    Oberhessen
    Beiträge
    336

    Standard

    Werbung
    So eine ähnliche Nachricht habe ich zu einem starken Erdbeben bei Chile gelesen. Das dürfte im ARD-Videotext auf den Seiten zwischen 550 und 559 gewesen sein (oft sehr interessante Meldungen zu Anthropologie, Biologie und sehr oft Astronomie, oft auch mit Quellenangaben). Das ist so ein kurzer Peak, der dann bald wieder im Durchschnitts-"Datenrauschen" verschwindet und von neuen Ereignissen überdeckt wird. Praktisch für den Durchschnittsmenschen irrelevant, aber beeindruckend, dass das überhaupt messbar ist.
    Als engagierter und faszinierter Laie freue ich mich über Hinweise, die meinen Horizont erweitern.

Ähnliche Themen

  1. Die Erdachse
    Von sempre-viva im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 20:22
  2. Verständnisfrage zu elektromagnetischer Strahlung
    Von universusmulti im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 19.08.2008, 11:01
  3. Kurze Verständnisfrage zu Antimaterie
    Von Sir Atlan im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 15:12
  4. Verständnisfrage zur Lichtgeschwindigkeit
    Von boman im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 01.06.2006, 18:42
  5. Praezession Erdachse
    Von dmz im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.08.2005, 10:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C