Werbung
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Gravitationswellen: Das bislang masseärmste Schwarze-Loch-Paar

  1. #1

    Standard Gravitationswellen: Das bislang masseärmste Schwarze-Loch-Paar

    Werbung
    In den Daten der beiden LIGO-Detektoren wurden jetzt die Gravitationswellen der Verschmelzung des bislang masseärmsten Schwarze-Loch-Duos nachgewiesen. Die Kräuselungen der Raumzeit hatten in den frühen Morgenstunden des 8. Juni 2017 die Erde erreicht. Die Verschmelzung ereignete sich in einer Entfernung von rund einer Milliarde Lichtjahre. (16. November 2017)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    62

    Standard

    Diesmal gab es eine heftige Störung zwischen 20Hz und 30Hz. Und Chirps beginnt gerade bei 30Hz...

  3. #3
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    nahe Stuttgart
    Beiträge
    335

    Standard

    Warum dauert das so lange, bis das veröffentlicht wird? Bei der NS-Verschmelzung GW170817 ging es ja auch wesentlich schneller, woran liegt das?
    Es ist besser, Intelligenz zu haben wenn man sie nicht braucht, als sie zu brauchen, wenn man sie nicht hat

  4. #4
    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    62

    Standard

    Werbung
    Die relativistische Vorlage ist über 2 Sekunden lang

    https://pbs.twimg.com/media/DOyV7PVVoAAkRZN.jpg

    Sie kann zwar zum Hanford-Chirp passen, aber der Chirp von Livingston ist eigentlich nur 0.3 Sekunde lang:

    http://www.ligo.org/science/GW170608/images/figure2.png

    Trotzdem wurden sie zusammengeführt und als GW-Ereignis offiziell anerkannt.

    Es gibt noch mehr zu bemängeln. Hanford-Chirp ist nicht umsonst so lang. Während des Ereignisses gab es minutenlange niederfrequente Störung, die durch die Winkelkorrektur der Spiegeln verursacht wurde:

    https://christopherplberry.files.wor...11/a2l-lho.png

    Dieses Diagramm ist auch im Paper zu finden (Figure 4): http://www.ligo.org/detections/GW170..._submitted.pdf

    Die Autore behaupten, dass dies keine Auswirkung auf Signal selbst haben könnte. Rechtes Diagramm soll das bezeugen: Es gib einen Ausschlag unter 30Hz, sonst verliefe die Kurve wie immer.

    Nun widmen wir uns dem linken Diagramm und achten auf Rauschen-Muster. Vor der Kalibrier-Störung ist sporadisches Rauchen punktförmig und hat teils vertikale – entlang der Frequenz – Struktur. Und Während der Kalibrier-Störung sind horizontale – entlang der Zeit – Rauschlinien auch im Frequenzbereich oberhalb 30Hz gut zu erkennen. Kann es nur ein Zufall sein, dass auch der Chirp zu lange geraten ist?

    Auch wenn wir akzeptieren, dass das GW-Ereignis echt war, sei relativistische Vorlage doch falsch. Hanford-Chirp wurde durch Kalibrier-Störung in zeitlich in die Länge gezogen. Man darf eigentlich nur letzte 0.3 Sekunde, wo Hanford- und Livingston-Chirps wirklich übereinstimmen können, bei der Wahl relativistischer Vorlage in Betracht ziehen.

Ähnliche Themen

  1. Gravitationswellen von kollabierenden Schwarze Löcher
    Von Jomi im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.07.2017, 10:38
  2. Schwarze Löcher: Rolle von Magnetfeldern bislang unterschätzt?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.06.2014, 18:43
  3. Wiederlegen Gravitationswellen Schwarze Loecher?
    Von astrokind im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.06.2014, 16:18
  4. Schwarze Löcher: Zahlreiche Schwarze Loch-Paare entdeckt
    Von astronews.com Redaktion im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.04.2014, 22:20
  5. Schwarze Löcher: Schwergewichtiges Paar in M33
    Von astronews.com Redaktion im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.10.2007, 20:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C