Werbung
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Pulsare: Extremes Pulsar-Doppelsternsystem entdeckt

  1. #1

    Standard Pulsare: Extremes Pulsar-Doppelsternsystem entdeckt

    Werbung
    Vor 50 Jahren entdeckte Jocelyn Bell bei der Auswertung von Radiobeobachtungen den ersten Pulsar. Was damals noch das Durchforsten riesiger Papierstapel bedeutete, läuft heute mithilfe von Computern ab. Dabei spürten Wissenschaftler jetzt ein bemerkenswertes Pulsar-Doppelsternsystem auf, in dem es extreme Beschleunigungen geben muss. (7. September 2017)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Varusschlacht
    Beiträge
    1.171

    Standard

    Gibt es da schon 'technische' Daten?
    Raum IST, Zeit IST.

  3. #3
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    764

    Standard

    Hier http://www.pro-physik.de/details/new...el-Pulsar.html

    gibt es ein Bild zum Vergleich von J1757-1854 mit dem derzeit "besten" Doppel-Pulsar J0737-3039
    und dem "ersten" Pulsar+Neutronenstern Hulse-Tayler PSR1913+16, er liegt "technisch" mittendrein.

    Grüße Dip
    Geändert von Herr Senf (08.09.2017 um 12:48 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Varusschlacht
    Beiträge
    1.171

    Standard

    Das habe ich gesehen, ich meinte Zahlen, nicht Bildchen.
    Raum IST, Zeit IST.

  5. #5
    Registriert seit
    20.11.2014
    Beiträge
    191

    Standard

    Wie können denn solche Doppelpulsare entstehen? Die Dinger sind doch jetzt noch schwerer als unsere Sonne und waren früher einmal, als sie noch normale Sterne waren viel schwerer. Die Bahnen sind aber kleiner als ein Sonnendurchmesser. Klar, durch die Gravitationswellen werden die Bahnen immer enger. Aber wenn die Pulsare mal weit voneinander entfernt waren dauert es doch ewig, bis die mal so nahe gekommen sind. Und der eine Pulsar beim Doppelpulsar ist noch ein ms-Pulsar. Wie kann das sein?

    Mit freundlichen Grüssen
    pane

  6. #6
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    4.643

    Standard

    Werbung
    Zitat Zitat von pane Beitrag anzeigen
    Wie kann das sein?
    Ich stelle mir das so vor, dass bei einem Paar aus einem sehr schweren Stern und einem Neutronenstern (NS) der NS so weit abgebremst wird, dass er zuletzt innerhalb des schweren Sterns sein Bahn zieht und dadurch dann die Supernova des schweren Sterns auslöst.

    Die Abbremsung des NS geschieht durch die ausgedehnte Atmosphäre des schweren Sterns.
    Freundliche Grüße, B.

Ähnliche Themen

  1. Pulsare: Direkter Kollaps zum Millisekunden-Pulsar?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2013, 11:30
  2. Pulsare: Extremer Pulsar bestätigt Einstein
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 13:30
  3. Millisekunden-Pulsare: Doppelsternsystem gibt Einblick in Entstehung
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 13:33
  4. Fermi: Erster Gammastrahlen-Pulsar entdeckt
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 12:41
  5. Pulsare: Astronomen entdecken merkwürdigen Pulsar
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 12:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C