Die Frage, warum es im Universum überhaupt Materie gibt, ist bislang nicht abschließend geklärt. Im Urknall hätten eigentlich gleich große Mengen an Materie und Antimaterie entstehen sollen, die sich gegenseitig auslöschen. Doch unsere Existenz ist der Beweis dafür, dass dieses Gleichgewicht verletzt ist. Den Grund wollen Forscher nun finden - mithilfe von kalten Quecksilberatomen. (28. August 2017)

Weiterlesen...