Hallo zusammen,

hier wird ein neues inneres Modell für die Atmosphären von Uranus und Neptun vorgestellt.

https://arxiv.org/abs/1703.04358
Der Anteil des Wassers in der unteren Troposphäre ist deutlich höher und stellte den Hauptbestandteil (nach der Masse auch bei Uranus) bei Neptun dar.

Leider wurde mit dem idealen Gas-Gesetz gerechnet, welches in der Nähe des kritisch Punktes bedenklich ist, so ist das Ganze etwas unsicher.

Aber könnte man Neptun in Figure 9 nicht so beschreiben: ein (superkritscher, 600+ Kelvin heißer) Wasserozean unter einer 300 bar Wasserstoff-Helium (+Methan) Atmosphäre?!

Grüße UMa