Wabernde Fibrillen, aufblitzende Hitzenester und die Entstehungsorte koronaler Bögen: Während zweier Flüge in den Jahren 2009 und 2013 hat das ballongetragene Sonnenobservatorium Sunrise unseren Zentralstern so detailliert beobachten können, wie kein anderes Observatorium im ultravioletten Licht zuvor. Jetzt wurden gleich mehrere Studien basierend auf den Daten der beiden Flüge veröffentlicht. (27. März 2017)

Weiterlesen...