Werbung
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Fragen zur richtigen kamera

  1. #1
    Registriert seit
    27.11.2016
    Beiträge
    5

    Standard Fragen zur richtigen kamera

    Werbung
    Hallo an alle Freunde der Sterne
    Frage mit welcher nicht allzu teuren Kamera sind sinnvolle Astoaufnahmen möglich?
    oder besser gefragt mit welcher Kamera macht ihr eure Astroaufnahmen.
    mein teleskop ist ein Celestron 9,25 Zoll mit Advenced VX Montierung und Gotosteuerung habe letzten die erste afokale Aufnahme gemacht allerding ist diese nicht sehr gut als Kamera habe ich zur zeit nur eine Pocketkamera zur verfügung eine Optima 103 AgfaPhoto mit CCD 12 Megapixel Ich weiß, ist nichts für Astrofotografie aber versuch macht klug (oder auch nicht). trotzden bin ich erstaunt gewesen über die Farbeindrücke beim Orion Nebel. Macht auf jeden fall bock auf mehr. Ich möchte mich auf Planetenfotografie und eventuell mal auf ein paar deep Sky versuchen. Allerdings muß ich noch sagen das meine Finanzlage keine Kamera über 300 € zulässt
    Euch allen und mir wünsche ich noch klare Nächte
    Gruß Zapotek

  2. #2
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    4.552

    Standard

    Hallo Zapotek,

    für den Fall, dass FrankSpecht und Sissy gerade nicht antworten wollen oder können, empfehle ich die Adresse www.astrotreff.de .
    Freundliche Grüße, B.

  3. #3
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.578

    Standard

    Moin Zapotek,
    mit deiner Kamera müsstest du im Videomodus eigentlich bereits gute Aufnahmen von Planeten und Mond machen können.
    Meine Webcam damals (2001 - 2006) hatte wesentlich schlechtere Werte zu liefern
    Dennoch gelangen mir damit einige zufrieden stellende Aufnahmen, bspw. von Saturn (mit einem 9cm-Refraktor und einem C8): https://frank-specht.de/photography/saturn/
    Natürlich benötigt man noch passende Software, wie Fitswork oder Giotto oder Avistack oder Virtualdub (um nur ein paar Wenige zu nennen), um deine aufgenommenen Videos zu bearbeiten.

    Für Deepsky-Aufnahmen an deinem Teleskop benötigst du natürlich eine höherwertige und vor allem Rot empfindliche Kamera, entweder eine spezielle Farb-CCD, eine SW-CCD + Farbfilter oder eine modifizierte DSLR - da kommst du mit 300 € kaum hin.
    Hinzu kommen hier zusätzliche Aufnahmen vom Typ "Darks" und "Flats" - mehr Arbeit in der Nachbearbeitung als bei der Aufnahme!

    Was ist denn dein Hauptziel bei der Astrofotografie, deine Lieblingsobjekte?
    Wie Bernhard schon erwähnte: Schaue dich in Astroforen um und lass dich dort kompetent beraten.
    cs, Frank
    frank-specht.de

  4. #4
    Registriert seit
    27.11.2016
    Beiträge
    5

    Standard

    Ich danke dir für deinen guten Rat Auf deine Frage auf was ich mich spezifizieren möchte, ist hauptsächlich Planetenfotografie und nur so nebenbei mal Deep Sky. Man sagte mir bein erwerb von den Celestron das die Advanced VX Montierung für ausgiebige deep Sky nicht so vorteilhaft wäre. Allerdings möchte ich das noch nicht so recht glauben. Vor allem bin ich dir dankbar für die Vorschläge mit den Nachbearbeitungs Programmen. Mir ist es leider noch nicht ermöglicht worden hier im Forum mal Bilddateien hochzuladen, z.B. Rohaufnahmen von Sternen oder Planeten um euch die Ergebnisse zu präsentieren.
    Gruß Heinrich Mandt (Zapotek)

  5. #5
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.578

    Standard

    Moin Heinrich,
    Zitat Zitat von Zapotek Beitrag anzeigen
    Man sagte mir bein erwerb von den Celestron das die Advanced VX Montierung für ausgiebige deep Sky nicht so vorteilhaft wäre. Allerdings möchte ich das noch nicht so recht glauben.
    Da stimme ich dir zu. Selbst meine damalige Vixen Super-Polaris-Montierung war, perfekt aufgestellt, geeignet für DeepSky...
    Ich hatte damals leider nicht das notwendige Zubehör für tiefe Fotografie, außerdem schreckte mich die lange Nachbearbeitung ab

    Mir gelang wenigstens mal ein tiefer Blick in den Orionnebel mit meiner Webcam: https://frank-specht.de/astronomy/im...040219-m42.jpg
    Aber was für ein Arbeitsaufwand
    Da hast du das mit deinem Equipment wesentlich einfacher!

    Zitat Zitat von Zapotek Beitrag anzeigen
    Vor allem bin ich dir dankbar für die Vorschläge mit den Nachbearbeitungs Programmen.
    Bitte, bitte!
    Sei dir nur bewusst, dass auch hier die Lernkurve immer nach oben zeigt

    Zitat Zitat von Zapotek Beitrag anzeigen
    Mir ist es leider noch nicht ermöglicht worden hier im Forum mal Bilddateien hochzuladen, z.B. Rohaufnahmen von Sternen oder Planeten um euch die Ergebnisse zu präsentieren.
    Das ist in diesem eher theoretisch ausgerichteten Forum gar nicht möglich.
    Um Bilder zu präsentieren, müsstest du sie auf einen eigenen Server oder auf eine freie Upload-Plattform hochladen und hier verlinken.

    PS: Neben dem von Bernhard genannten Forum von Astrotreff gibt es auch noch das forum.astronomie.de, in dem ich gelegentlich engagiert bin, und das ebenfalls sehr praktisch ausgelegt ist.
    Geändert von FrankSpecht (24.03.2017 um 01:39 Uhr)
    cs, Frank
    frank-specht.de

  6. #6
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    761

    Standard

    Werbung
    Hi Zapotek,

    Frage mit welcher nicht allzu teuren Kamera sind sinnvolle Astoaufnahmen möglich?
    oder besser gefragt mit welcher Kamera macht ihr eure Astroaufnahmen.
    Für Sonnenflecken im Weißlicht (Baderfolie vor der Teleskopöffnung), Mondkrater oder Planeten ist derzeit die ALCCD5L-IIc mit rund 200 Euro Kaufpreis die günstigste Kamera. Sie hat keinen Monitor, keinen Bildspeicher (schaut aus wie ein kleines 1 1/4" Okular) und wird per USB-Kabel vom Laptop mit Strom versorgt. Über das gleiche Kabel wird die Kamera mit einem Programm gesteuert und die Bilder flutschen unkomprimiert auch über dieses Kabel in den Rechner. Dabei werden keine Einzelbilder aufgenommen, sondern tausende in ein Video gepackt.

    Ein C 9,25 ist ideal für Planetenfotografie. Da brauchst nur die Kamera in den Okularauszug stecken und schon kannst loslegen (sofern das Teleskop gut an die Nachtluft angeglichen ist).

    Kameraproggy ist Firecapture, zum Stacken der Videos (sind bei mir ca. 6000 unkomprimierte Bilder in 2 Minuten = 2 GB Daten!) nehm ich Autostackert, das Schärfen des resultierenden Summenbildes mach ich mit Giotto.

    Hier ist es beschrieben, wie ich vorgehe... Achtung, bis die Bilder endlich geladen sind, das dauert ne ganze Weile...
    http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=175754

    Und hier meine Ergebnisse mit der Methode, der vorgeschlagenen Kamera und einem 150/1800er MAK auf meiner Sphinx:
    http://www.sternwarte-zollern-alb.de...iter/index.htm
    ist leider nicht ganz aktuell, die Bilder vom letzten und diesem Jahr hab ich noch nicht draufgepackt...

    Grundvoraussetzung: Windows Rechner, Geduld, Leidensfähigkeit

    Für Deepsky hat Dein Teleskop etwas viel Brennweite. Da als Anfänger ohne Autoguiding was hinzukriegen, dürfte sehr schwer sein. Aber für Deepsky kannst zum Einstieg auch einfach eine DSLR (am besten ein Model von Canon, weil es dazu sehr viel Zubehör und auch Programme gibt und man die gebraucht für unter 200 Euro kriegt!) mit einem leichten Tele auf eine Prismenschine setzen und ohne Teleskop anfangen...

    mit 135 mm Teleobjektiv (ungeguidet):
    http://www.sternwarte-zollern-alb.de...ulae/primotar/

    mit 300 mm Teleobjektiv (geguidet mit der Planetencamera):
    http://www.sternwarte-zollern-alb.de...egor/index.htm
    http://www.sternwarte-zollern-alb.de...laxies/M31.htm

    Grüße
    Sissy
    Geändert von Sissy (31.03.2017 um 13:56 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. ExoMars: Schweizer Kamera für ESA-Marssonde
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2016, 13:02
  2. Extrasolare Planeten: Der schwere Weg zur richtigen Atmosphäre
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.07.2012, 14:06
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.02.2012, 15:17
  4. Die richtigen Bedingungen
    Von adora im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.01.2012, 07:27
  5. APEX: Submillimeter-Kamera aus Jena
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.03.2009, 19:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C