Werbung
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Antimaterie: Kein Unterschied zu Materie messbar

  1. #11
    Registriert seit
    20.11.2014
    Beiträge
    197

    Standard

    Werbung
    sowohl Quantenfluktuation als auch Inflation sind nicht zeitlich beschränkt und beides gibt es noch immer. Und auch bevor sich Quarks bilden konnten hat es schon Fluktuationen gegeben.

    Mit freundlichen Grüssen
    pane

  2. #12
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.473

    Standard

    Nach dem Standardmodell sind Teilchen, die vor der Inflation entstanden sind, heutzutage äußerst selten und von daher nicht mehr beobachtbar. Die heutige Materie entstand am Ende der inflationären Phase durch das sogenannte "Reheating".

  3. #13
    Registriert seit
    17.10.2012
    Beiträge
    11

    Standard

    Zitat Zitat von Ich Beitrag anzeigen
    Nach dem Standardmodell sind Teilchen, die vor der Inflation entstanden sind, heutzutage äußerst selten und von daher nicht mehr beobachtbar. Die heutige Materie entstand am Ende der inflationären Phase durch das sogenannte "Reheating".
    Interessant! Das kannte ich noch nicht.
    Dann müsste im reheating Materie und Antimaterie zusammen entstanden sein!?
    In gleichen Mengen bleibt offen!?

  4. #14
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.473

    Standard

    Ja, die sind zusammen entstanden und nicht räumlich getrennt oder trennbar. Und ganz offensichtlich nicht in gleichen Mengen. Wobei offen bleibt, welcher Prozess in der Erzeugung der heute vorhandenen Teilchen diese Asymmetrie erzeugt - es sind ja noch nicht mal diese Prozesse bekannt.

  5. #15
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.152

    Standard

    Es sind durchaus Prozesse bekannt, die die CP-Invarianz verletzen und die zusammen mit weiteren Voraussetzungen zu einer Materie-Antimaterie-Asymmetrie führen; allerdings sind diese Verletzungen nach heutigem Wissensstand um Größenordnung zu klein, um die beobachtete Asymmetrie zu erklären.

    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Baryogenesis
    Gruß
    Tom

    Ἓν οἶδα, ὅτι οὐδὲν οἶδα.
    Sokrates

  6. #16
    Registriert seit
    20.11.2014
    Beiträge
    197

    Standard

    Ich glaube nicht, dass die Abfolge der Ereignisse am Anfang so genau bekannt sind. Sicherlich hat die Inflation sehr früh begonnen. Aber ich glaube nicht, dass sie je aufgehört hat. Wir haben sie doch noch jetzt. Jetzt heisst sie Dunkle Energie.

    Mit freundlichen Grüssen
    pane

  7. #17
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.473

    Standard

    Werbung
    Zitat Zitat von pane Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass die Abfolge der Ereignisse am Anfang so genau bekannt sind. Sicherlich hat die Inflation sehr früh begonnen. Aber ich glaube nicht, dass sie je aufgehört hat. Wir haben sie doch noch jetzt. Jetzt heisst sie Dunkle Energie.
    Da die dunkle Energie um so viele Größenordnungen kleiner ist, tut sie für die Problmatik nichts zur Sache. Und auch, wenn die genauen Vorgänge im Dunklen liegen, so ist doch klar, dass die heutige Materie am Ende der inflationären Phase entstanden sein muss, sonst wäre sie nicht da.
    Was deine Idee angeht, bedeutet das: wenn die Inflaition vorher bestehende Teilchen von Antieilchen getrennt hätte, dann hätten wir jetzt im beobachtbaren Universum 1 (ein) Teilchen. Wie aus dem ein ganzes Universum werden soll, ist noch viel unklarer und unplausibler als eine asymmetrische Baryogenese.

Ähnliche Themen

  1. Materie und Antimaterie: Suche nach dem kleinen Unterschied
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2015, 19:22
  2. Urknall: Materie + Antimaterie + Energie?
    Von Ionit im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 19:44
  3. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.07.2007, 10:45
  4. Materie/Antimaterie-Umwandlungen?
    Von prim_ass im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.04.2006, 10:35
  5. Materie-Antimaterie
    Von Spearmint im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.08.2005, 14:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C