Werbung
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Landen ohne Umwege

  1. #1
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard Landen ohne Umwege

    Werbung
    Hallo zusammen,

    ich hätte da eine Frage: Angenommen man wollte auf einem Planeten wie Mars landen, ohne zuvor in einen Orbit einzuschwenken, um danach in die Atmosphäre einzutauchen, stattdessen geradeaus mittig auf den Planeten zusteuern. Wie groß wäre der Energiebedarf bzw. der nötige Schub, um das Gefährt so abzubremsen, dass es ohne zu zerschellen auf der Oberfläche aufsetzt?

    Je mehr Brems-Schub (klassisch) man braucht, desto größer die Masse, also mitzubringender Treibstoff, was wiederum den nötigen Schub zum Abbremsen erhöht.

    Davon verspreche ich mir, dass anschaulich darstellbar wird, warum man es eben nicht so macht. Vielleicht gibt es auch noch andere Gründe?

    Gruß,
    Dgoe

  2. #2
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    746

    Standard

    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    ... , ohne zuvor in einen Orbit einzuschwenken, ... , warum man es eben nicht so macht.
    Hallo Dgoe,

    der "Regelfall" ist eher die Direktlandung (man spart sich Umwege oder eine Vorbeiflugpanne), z.B. ist Curiosity direkt gelandet.
    Landesonden verfügen über eine Marschstufe für unterwegs um den Landeort anzupeilen, die wird "weit" über dem Planeten abgetrennt.
    So ist es auch bei den kombinierten Missionen, der Lander trennt sich lange vorher vom Orbiter und nimmt Direktkurs, nur der Orbiter schwenkt ein.

    Alle Apollos sind ja auch direkt zur Erde zurückgeflogen, nur am Mond war's anders, das Mutterschiff wartete im Orbit auf das Rückkehrmodul.
    Die ersten Mondsonden Luna und Surveyer sind auch direkt gelandet, die Lunochods und die Probenrückkehrer aber mit Parkorbit.
    Die überschwenglichen Planungen von SpaceX für eine ganz baldige bemannte Marslandung sehen auch die Direktlandung ohne Orbit vor.

    Die Frage ist weniger der Treibstoff als ein vernünftiges Missionsprofil und besonders die Zeitkomponente. Um Treibstoff beim Einschwenken
    zu sparen, nimmt man einen hochelliptischen Orbit, und "schraubt" die Bahn runter durch Atmosphärenbremsung, das dauert 1 Jahr.
    Das lohnt sich aber nur für Orbiter (mehr wissenschaftliche Nutzlast gegen Treibstoff), nicht für die Lander.

    Grüße Dip

    Schau mal bei raumfahrer.net vorbei, die haben schon öfters solche Varianten diskutiert. Ich trau mich dort nicht - die sind viel zu gut.

  3. #3
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Hallo Dip,

    Thx for reply. Aber ich glaube an ein Missverständnis wg meiner irreführenden Wortwahl. So ein Lander mag ja auch parabolisch oder so "direkt" runtergehen, ohne erst einem stabilen Orbit zu genügen. Er schwenkt aber so ein, dass es ein Stückchen weit um den Plani herumgeht, permanent Höhe verlierend sozusagen, schräg in die Atmosphäre eintauchend, nicht senkrecht (im 90 °-Winkel) zur Oberfläche.

    Letzteres (senkrecht) meine ich aber. Also Du befestigst eine Weihnachtskugel an einem Bindfaden und hängst sie auf. Der Bindfaden soll die Trajektorie eines Landers sein.

    Voll mittig auf Kollisionskurs halt. Zumindest dachte ich, dass man es nicht so macht...

    Gruß,
    Dgoe
    Geändert von Dgoe (02.01.2017 um 20:22 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    746

    Standard

    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    ... Letzteres (senkrecht) meine ich aber. ... Zumindest dachte ich, dass man es nicht so macht...
    Sollte man wirklich nicht so machen:

    Man fliegt von der Erde mit 11 km/s ab und kommt beim Mars aus bahnmechanischen Gründen nicht unter 5 km/s an.
    Die muß man kompensieren, egal ob man radial direkt runter geht oder tangential anfliegt.
    Die untere Marsatmosphäre entspricht etwa der Bremswirkung auf der Erde in 35 km Höhe, bremsen tut's ab etwa 120 km.
    Bei einem "zentralen" Eintritt würde es dem Lander unten eher zu heiß, man müßte einen unnütz schweren Hitzeschild mitschleppen.
    Also wählt man eine optimierte Trajektorie, oben ein bißchen tangential mit Schutzschild Geschwindigkeit abbauen und Fall einleiten.
    Um Treibstoff zu sparen noch ein Stückchen mit Fallschirm, oder gleich aus 1 - 2 km mit Triebwerk.

    Wenn du einen Orbit "zwischenschaltest", hat der Hitzeschild zwar weniger zu tun, aber es wird zusätzlich Treibstoff gebraucht.
    So hat man es bei den Vikingsonden gemacht, weil es noch keine Detailkarten gab, man mußte aus dem Orbit erst einen Landeplatz suchen.

    Gruß Dip

  5. #5
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    6.769

    Standard

    Mit anderen Worten: irgendwie muss die Geschwindigkeit von 5 km/s vernichtet werden. Wenn nicht mit Raketen (weil extrem Treibstoff-Intensiv), dann mit Bremsen gegen die Atmosphäre - aber dieser Bremsweg ist gerade dann am kürzesten (sprich: das Bremsen am ineffizientesten) wenn man senkrecht in die Atmosphäre einsteigt. Deshalb macht man das nicht so.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten...
    Final-Frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

  6. #6
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    3.219

    Standard

    Hallo Dgoe,

    ich bin mir auch nicht sicher, wie sinnvoll deine Eingangsfrage wirklich ist. Schliesslich macht man es definitiv anders.
    Z. B. „Challenges of Getting to Mars: Curiosity's Seven Minutes of Terror“.

    Grüsse galileo2609
    RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller

  7. #7
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Mit anderen Worten: irgendwie muss die Geschwindigkeit von 5 km/s vernichtet werden. Wenn nicht mit Raketen (weil extrem Treibstoff-Intensiv), dann mit Bremsen gegen die Atmosphäre - aber dieser Bremsweg ist gerade dann am kürzesten (sprich: das Bremsen am ineffizientesten) wenn man senkrecht in die Atmosphäre einsteigt. Deshalb macht man das nicht so.
    Dafür muss man aber auch ein Hitzeschild mitschleppen. Wie sieht es mit einem nuklearen Antrieb aus, rein hypothetisch? Bremsen und Landen auf kürzestem Wege.



    Zitat Zitat von galileo2609 Beitrag anzeigen
    ich bin mir auch nicht sicher, wie sinnvoll deine Eingangsfrage wirklich ist. Schliesslich macht man es definitiv anders.
    Weil man es anders macht, ist die Frage sinnlos?

    Gruß,
    Dgoe

  8. #8
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    3.219

    Standard

    Hallo Dgoe,
    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    Weil man es anders macht, ist die Frage sinnlos?
    in gewissem Sinne schon. Schliesslich hat man sich das überlegt. Ansonsten gilt halt die Raketengrundgleichung und die Visualisierung in Hergés Vision Objectif Lune und On a marché sur la Lune. Senkrecht kommen aber auch Tim, Struppi, Haddock etc. eventuell nicht runter. Immer eine Frage des Bezugssystems.

    Grüsse galileo2609
    RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller

  9. #9
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Angenommen man will 50 Ladungen Material an einem Ort landen, zum Beispiel bevor Menschen landen. Wäre so ein direkter Abstieg, mit ebenfalls noch möglichen Korrekturen währenddessen, nicht viel zielgenauer, als die schräge Variante?

    Gruß,
    Dgoe

  10. #10
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Werbung
    Zitat Zitat von galileo2609 Beitrag anzeigen
    in gewissem Sinne schon. Schliesslich hat man sich das überlegt. Ansonsten gilt halt die Raketengrundgleichung und ...
    Danke für Links und Input, Galileo.

    Wenn ich die Frage sinnlos gefunden hätte, dann hätte ich sie wohl kaum gestellt. Wenn Du sie sinnlos findest, dann haben wir eben eine Meinungsverschiedenheit. So einfach ist das.

    Gruß,
    Dgoe

Ähnliche Themen

  1. Ins All OHNE Rakete!
    Von amdgeode im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.11.2014, 08:53
  2. Rosetta: Philae soll auf Kopf des Kometen landen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Rosetta
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2014, 18:21
  3. Mars Science Laboratory: Curiosity soll im Gale-Krater landen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 19:15
  4. Erde ohne Mond
    Von Emily im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.02.2011, 18:27
  5. Ohne Druckanzug?
    Von Sputnik96 im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15.03.2007, 19:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C