Werbung
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Gravitationswellen: Neuer Beobachtungslauf beginnt

  1. #1

    Standard Gravitationswellen: Neuer Beobachtungslauf beginnt

    Werbung
    Die LIGO-Detektoren in den USA, mit denen im vergangenen Jahr erstmals Gravitationswellen direkt nachgewiesen werden konnten, haben mit ihrem zweiten Beobachtungslauf begonnen. Wegen der erhöhten Empfindlichkeit erwarten die beteiligten Wissenschaftler noch deutlich mehr verdächtige Signale. Im kommenden Jahr wird zudem auch ein italienischer Detektor mit Messungen beginnen. (1. Dezember 2016)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    764

    Daumen hoch weiter geht's

    Offenbar 3 Kandidaten für Merger im O2-Suchlauf gefunden:

    in ~ 200 Lj .... 1,4 + 1,4 Sonnenmassen, heißt 2 NS
    in ~ 1000 Lj ... 10 + 10 So, wohl? 2 SL
    in ~ 2000 Lj ... 30 + 30 So, sicher 2 SL

    Grüße Dip

    PS: http://www.ligo.org/news/index.php#O2Jan2017update

  3. #3
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    nahe Stuttgart
    Beiträge
    295

    Standard

    Wird eigentlich die gesamte bei der Verschmelzung von Schwarzen Löchern freiwerdende Energie als Gravitationswelle abgegeben?

    Delta3

  4. #4
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    764

    Standard

    So ziemlich alle, meßbare "Nebeneffekte" hat man bisher nicht detektiert bei SL+SL, müßten aber bei SL+NS und NS+NS auftreten.
    Würde man nach Newton abschätzen, würde max 25% der beteiligten Massen als Gravitationswellen-Energie abgestrahlt.
    Die post-Newton-Näherung nach ART bzw. die numerische Relativitätstheorie ergibt ca. 5% als komplizierte Rechnung.
    Das finale SL bei GW150914 hatte 62 Sonnenmassen, die beiden vorher brachten 65 auf die Waage, 3 So wurden abgestrahlt.
    Das passierte innerhalb ~ 0,3 Sekunden, inspiral ~0,2s, merger ~0,01s (~ eine Schwingung), ring-down ~0,02s zur "Beruhigung".

    Grüße Dip

  5. #5
    Registriert seit
    20.11.2014
    Beiträge
    191

    Standard

    Gilt eigentlich NS+NS=SL? Oder könnte auch NS+NS=NS gelten? Und muss es sicher ein NS sein, oder könnte zumindest ein Partner noch eine aktive Sonne sein?

    Mit freundlichen Grüssen
    pane

  6. #6
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    nahe Stuttgart
    Beiträge
    295

    Standard

    Das finale SL bei GW150914 hatte 62 Sonnenmassen, die beiden vorher brachten 65 auf die Waage, 3 So wurden abgestrahlt.
    Deshalb habe ich ja gefragt. 3 Mo sind schon eine gewaltige Energiemenge, und die wird in weniger als 0,3 sec. verheizt. Kann man unabhängig davon die Energie der Gravitationswelle berechnen und überprüfen, ob diese mit dem Massenverlust übereinstimmt?
    Wie konnte man überhaupt die Massenveränderung messen, wenn da nur noch ein einzelnes SL war?

    @pane:

    Ein NS hat meines Wissens mindestens 1,3 Mo, es können aber auch über 2 Mo sein. Bei der Verschmelzung gibt es eine SN und es wird dann nicht genug Masse übrig bleiben für ein SL.

    Gruß, Delta3

  7. #7
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Varusschlacht
    Beiträge
    1.171

    Standard

    Zitat Zitat von DELTA3 Beitrag anzeigen
    Kann man unabhängig davon die Energie der Gravitationswelle berechnen und überprüfen, ob diese mit dem Massenverlust übereinstimmt?
    Wie viele Theorien haben wir eigentlich zu diesem Thema?

    Zitat Zitat von DELTA3 Beitrag anzeigen
    Wie konnte man überhaupt die Massenveränderung messen, wenn da nur noch ein einzelnes SL war?
    Weißt Du eigentlich, was da genau gemessen wurde?
    Raum IST, Zeit IST.

  8. #8
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    nahe Stuttgart
    Beiträge
    295

    Standard

    Zitat Zitat von Nathan5111 Beitrag anzeigen
    Wie viele Theorien haben wir eigentlich zu diesem Thema?
    Was meinst du damit? Gibt es nach der ART weitere Theorien?


    Zitat Zitat von Nathan5111 Beitrag anzeigen
    Weißt Du eigentlich, was da genau gemessen wurde?
    Nein. Bestimmt kenne ich nicht alles, was zu diesem Thema veröffentlicht wurde. Aber dass bei der Verschmelzung 3 Mo 'verloren' gingen, habe ich auch gelesen.

    Weisst du, wieviel Energie 3Mo entspricht? Das dürfte mehr als das 50-fache der Energie sein, die unsere Sonne über ihre gesamte Lebensdauer in 10 Milliarden Jahren erzeugt. Eine Supernova ist ein winziger Funken dagegen! Ist es da nicht gerechtfertigt, zu fragen ob diese gewaltige Energie in einer einzigen Gravitationswelle von 0,3 sec steckt?

    Gruss, Delta3
    Ich glaube nicht, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand begabt hat, von uns verlangt, dass wir auf ihren Gebrauch verzichten! Galileo Galilei

  9. #9
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    4.643

    Standard

    Zitat Zitat von DELTA3 Beitrag anzeigen
    Ist es da nicht gerechtfertigt, zu fragen ob diese gewaltige Energie in einer einzigen Gravitationswelle von 0,3 sec steckt?
    Natürlich. Man sollte sich jedoch bei einer anschaulichen Erklärung auch die gewaltige Entfernung dieses Ereignisses in Erinnerung rufen.
    Freundliche Grüße, B.

  10. #10
    Registriert seit
    20.11.2014
    Beiträge
    191

    Standard

    Werbung
    was passiert denn, wenn sich die beiden SL im Zentrum unserer Milchstrasse vereinen? Mal angenommen uns würde es da noch geben, was eher unwahrscheinlich ist.

    Mit freundlichen Grüssen
    pane

Ähnliche Themen

  1. Gravitationswellen: Die Ära der Gravitationswellen-Astronomie
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2016, 17:00
  2. Gravitationswellen: Neuer Detektor aLIGO wird eingeweiht
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 12.02.2016, 13:08
  3. ISS: Schmelzofen beginnt mit Probebetrieb
    Von astronews.com Redaktion im Forum Internationale Raumstation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2014, 18:32
  4. Gravitationswellen: Weltweites Detektoren-Upgrade beginnt
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2011, 12:30
  5. Gravitationswellen: Virgo startet Suche nach Gravitationswellen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 11:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C