Werbung
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Primordiale Schwarze Löcher als DM (aktuelle BdW)

  1. #11
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Werbung
    Spannend.
    Bei Nr. 2 gibt es aber Probleme. Just bei dem Gravitationslinsenthema, @Alex.

    Was ist denn das:
    missing satellite and too-big-to-fail problems
    Ach so: https://en.m.wikipedia.org/wiki/Dwarf_galaxy_problem
    https://arxiv.org/abs/1103.0007

    @Bernhard: Man braucht in der URL eigentlich nur pdf in abs umzuändern.

    Gruß,
    Dgoe

  2. #12
    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    60

    Standard

    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    Spannend.
    Was ist denn das: Ach so:
    Gruß,
    Dgoe
    Apropos, ich selbst halte die Satellitengalaxien für die Erweiterung der Spuralstruktur. Deswegen gibt es davon kaum senkrecht zur Diskoberfläche. Gib es auch vernünftige alternative Deutungen?

    Gruß
    Walter

  3. #13
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Hallo worlov,

    bitte bei Zitatkürzungen mittendrin, an der Stelle (...) oder [...] eintragen, Danke.

    Treffen sich 2 Galaxien auf der Tanzfläche, fragt die eine: "Wie heißt der DJ?", darauf die andere: "Dark Matter, kommt von der Erde, nicht schlecht, oder?".


    Gruß,
    Dgoe

  4. #14
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    602

    Standard

    Hallo zusammen,

    hier gibt es ein Preprint über die suche nach primordialen Schwarzen Löchern durch Microlensing.

    Microlensing constraints on 10−10M-scale primordial black holes from high-cadence observation of M31 with Hyper Suprime-Cam
    https://arxiv.org/abs/1701.02151

    Und hier ein eher allgemeineres Paper

    Primordial Black Holes as Dark Matter
    https://arxiv.org/abs/1607.06077

    Grüße UMa
    Geändert von UMa (11.01.2017 um 17:34 Uhr)

  5. #15
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    nahe Stuttgart
    Beiträge
    293

    Standard

    Primordial Black Holes as Dark Matter

    The possibility that the dark matter comprises primordial black holes (PBHs) is considered, with particular emphasis on the currently allowed mass windows at 10 16 - 10 17g, 10 20 - 10 24g and 1 - 10 3M⊙.
    Das ist ja interessant! Nachdem man eine Menge Geld ausgegeben hat, um irgendwelche Phantasieteilchen zu entdecken, ist man jetzt endlich durch die Ligo-Messungen drauf gekommen, dass die dunkle Materie aus Primordialen Schwarzen Löchern bestehen könnte. Dabei sind Schwarze Löcher doch die Einzigen 'Körper' im Universum, die alle Eigenschaften der DM repräsentieren!

    Wenn nun das Problem der DM gelöst ist, könnte man ja noch einen Schritt weiter gehen, und die Vermutung aufstellen, dass ein großer Teil der PBHs während der Inflationsphase aus Antimaterie gebildet wurde. Dann hätte man auch gleich das Problem gelöst, warum es in unserm Universum nur normale Materie gibt, weil nämlich die Antimaterie in den PBHs verschwunden ist. Wäre das nicht eine denkbare Möglichkeit?

    Nur lässt sich leider niemals nachweisen, aus welcher Materie ein Schwarzes Loch entstanden ist.

    Grüße, Delta3
    Geändert von DELTA3 (06.02.2017 um 14:26 Uhr) Grund: Tippfehler
    Ich glaube nicht, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand begabt hat, von uns verlangt, dass wir auf ihren Gebrauch verzichten! Galileo Galilei

  6. #16
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.187

    Standard

    Nun ja, wenn das Wörtchen "wenn" nicht wäre...

    Zitat Zitat von DELTA3 Beitrag anzeigen
    Wenn nun das Problem der DM gelöst ist
    ist es aber mWn noch lange nicht...


    Zitat Zitat von DELTA3 Beitrag anzeigen
    es in unserm Universum nur normale Materie gibt, weil nämlich die Antimaterie in den PBHs verschwunden ist.
    Würde doch sofort zur nächsten Frage führen: Warum bevorzugt Antimaterie PBHs gebildet hat?
    Also nur eine neue Asymmetrie zwischen Materie und Antimaterie...

    Gruss,
    Christian

    Meine Astro-Page: www.Jeffer.de

  7. #17
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    nahe Stuttgart
    Beiträge
    293

    Standard

    Werbung
    Zitat Zitat von Chrischan Beitrag anzeigen
    Würde doch sofort zur nächsten Frage führen: Warum bevorzugt Antimaterie PBHs gebildet hat?
    Also nur eine neue Asymmetrie zwischen Materie und Antimaterie...
    Das stimmt natürlich. Aber da es bei der Entstehung der baryonischen Materie offensichtlich eine Asymmetrie gegeben hat, könnte es ja auch bei der Entstehung der dunklen Materie eine solche Asymmetrie gegeben haben, und zwar genau in umgekehrter Richtung, so dass insgesamt alles wieder ausgeglichen und symmetrisch ist.

    Gruß, Delta3

Ähnliche Themen

  1. Schwarze Löcher: Zahlreiche Schwarze Loch-Paare entdeckt
    Von astronews.com Redaktion im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.04.2014, 22:20
  2. Schwarze Löcher
    Von esperanto im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 01:53
  3. Schwarze Löcher: Kollisionen aktivierten Schwarze Löcher
    Von astronews.com Redaktion im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 15:13
  4. Schwarze Löcher: Universum der Schwarzen Löcher
    Von astronews.com Redaktion im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 18:40
  5. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 08.01.2008, 14:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C