Werbung
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Beringte Centauren

  1. #1
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.036

    Standard Beringte Centauren

    Werbung
    Hallo zusammen,

    vor rund 2 Jahren wurde die Entdeckung zweier Ringe um den grössten Zentauren Chariklo bekannt gegeben:

    Zentauren: Zwei Ringe um Asteroid Chariklo

    Mittlerweile (d.h. vor 1 Jahr ...) gibt es auch Anhaltspunkte dafür, dass ein weiterer Zentaur, nämlich der erstentdeckte Zentaur Chiron, ebenfalls von einem Ringssystem umgeben ist:

    Possible ring material around centaur (2060) Chiron
    (Ortiz, Duffard, Pinilla-Alonso, Alvarez-Candal, Santos-Sanz, Morales, Fernández-Valenzuela, Licandro, Campo Bagatin and Thirouin)


    Der erste und der fünfte Autor haben sich ja bekanntlich einen "Namen" mit der umstrittenen Entdeckung der Haumea gemacht und Mike Brown hat es sich auch nicht nehmen lassen, eine Arbeit Ortiz et al. über die Dichte des Zwergplaneten Makemake zu zerlegen.

    Aus mythologischer Sicht ist an der Beringung von Chariklo und Chiron bemerkenswert, dass die Nymphe Chariklo die Ehefrau des Zentaurn Chiron war; da "passt" es fast noch optimal, dass die Erstsichtung von Chiron datummässig auf meinen Hochzeitstag fällt.


    Freundliche Grüsse, Ralf


    P.S. Die Erstsichtung von Chariklo war allerdings erst 9 Jahre vor ihrer Entdeckung.
    Geändert von ralfkannenberg (19.04.2016 um 13:36 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    22.02.2016
    Beiträge
    55

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Mittlerweile (d.h. vor 1 Jahr ...) gibt es auch Anhaltspunkte dafür, dass ein weiterer Zentaur, nämlich der erstentdeckte Zentaur Chiron, ebenfalls von einem Ringssystem umgeben ist:
    Kann man dadraus irgendwas bestimmtes Schlussfolgern? Oder hat das irgendeine Bedeutung?

    Der erste und der fünfte Autor haben sich ja bekanntlich einen "Namen" mit der umstrittenen Entdeckung der Haumea gemacht
    Da muss ich zugeben von ihnen noch nie gehört zu haben

    Aus mythologischer Sicht ist an der Beringung von Chariklo und Chiron bemerkenswert, dass die Nymphe Chariklo die Ehefrau des Zentaurn Chiron war; da "passt" es fast noch optimal, dass die Erstsichtung von Chiron datummässig auf meinen Hochzeitstag fällt.
    __________________________________________________ __________________________________________________ __________________________________________________ __________________________________________________ ___
    VG
    Hadrian Blackwater

  3. #3
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.036

    Standard

    Zitat Zitat von M16 Adlernebel Beitrag anzeigen
    Kann man dadraus irgendwas bestimmtes Schlussfolgern? Oder hat das irgendeine Bedeutung?
    Hallo M16 Adlernebel,

    danke für die Nachfrage; das brachte mich auf die Idee, mal nachzugooglen, was eigentlich aus den Rhea-Ringen geworden ist. Leider konnten diese nicht bestätigt werden.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  4. #4
    Registriert seit
    22.02.2016
    Beiträge
    55

    Standard

    Hallo Ralfkannenberg

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    danke für die Nachfrage; das brachte mich auf die Idee, mal nachzugooglen, was eigentlich aus den Rhea-Ringen geworden ist. Leider konnten diese nicht bestätigt werden.
    Entschuldige aber ich versteh irgendwie nicht so richtig. Ja es wurde bewiesen dass es um Rhea keine Ringe gibt. Dann wurde um einen Zentaur ein Ringsystem nachgewiesen und jetzt besteht die Möglichkeit dass es um einen Weiteren Zentaur ein/einen Ringsystem/Ring geben könnte. Aber ich muss meine Frage wiederholen kann man dadraus irgendwas spezielles Schlussfolgern? (Entschuldigung wenn ich es nicht richtig verstehe oder ein bisschen nerve)

    VG
    Hadrian (kannst mich ruhig so nennen ist zwar nicht mein richtiger Name aber M16 Adlernebel hört sich irgendwie als Name blöd an)

  5. #5
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.036

    Standard

    Zitat Zitat von M16 Adlernebel Beitrag anzeigen
    Ja es wurde bewiesen dass es um Rhea keine Ringe gibt.
    Hallo Hadrian,

    das wurde nicht "bewiesen"; es konnte lediglich nicht bestätigt warden, dass es um den Saturnmond Rhea einen solchen Ring gibt. Möglicherweise gibt es dort aber einen schwächeren Ring, den man mit den Messdaten aber nicht nachweisen konnte.

    Zitat Zitat von M16 Adlernebel Beitrag anzeigen
    Dann wurde um einen Zentaur ein Ringsystem nachgewiesen und jetzt besteht die Möglichkeit dass es um einen Weiteren Zentaur ein/einen Ringsystem/Ring geben könnte.
    Genau


    Zitat Zitat von M16 Adlernebel Beitrag anzeigen
    Aber ich muss meine Frage wiederholen kann man dadraus irgendwas spezielles Schlussfolgern?
    Das weiss ich nicht: ich weiss ja nicht, was Du gerne schlussfolgern möchtest. Wenn Du Statistik betreiben möchtest, so stellt man fest, dass 100% aller Gasplaneten unseres Sonnensystems, also alle vier Gasplaneten, ein Ringsystem aufweisen.

    Zudem hat man zwei Planetoiden im Bereich zwischen Saturn und Neptun gefunden, die ebenfalls ein Ringsystem aufweisen, wobei derjenige von Chiron noch nicht sicher ist. Andererseits: wenn Mike Brown die Möglichkeit gehabt hätte, seinen speziellen "Freund", der ihm seiner Ansicht nach - die er übrigens ganz gut begründen kann - aus seinem Datenarchiv einen Zwergplaneten geklaut hat, und zwar die Haumea, zu widerlegen, so hätte er das vermutlich getan, so wie er auch den Artikel Ortiz' über die Makemake zerlegt hat. Somit ist anzunehmen, dass zumindest Mike Brown keinen Schwachpunkt gefunden hat, was die Chance erhöht, dass es um Chiron tatsächlich einen Ring gibt.


    Wer sich für sowas interessiert (ich gehöre da eigentlich nicht dazu), der kann ja untersuchen, wie diese 6 Ringsysteme um 6 verschiedene Körper aufgebaut sind und welche Quelle(n) sie haben.

    Zudem sollte nicht verschwiegen warden, dass es sich bei ihnen um die beiden grössten Zentauren handeln dürfte, wobei Bienor und Pholus ebenfalls vergleichbare Grösse aufweisen dürften.

    Wenn ich also nun Forscher wäre und mich für dieses Thema interessieren würde, so würde ich versuchen, als nächstes bei Bienor und Pholus nach einem Ringsystem zu suchen. Ähnlich wie damals, als man nach den Ring-Entdeckungen um den Saturn (ok, das weiss man ja schon lange) und den Uranus den Vorüberflug der Voyagersonden genuztzt hat, auch beim Jupiter nach einem Ring Ausschau zu halten und dabei auch fündig wurde. Natürlich wäre es dann eine Überraschung gewesen, wenn man um den Neptun keinen Ring gefunden hätte. - Somit sind also Bienor und Pholus wohl die nächsten Kandidaten für einen Ring.


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Geändert von ralfkannenberg (20.04.2016 um 18:41 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.036

    Standard

    Warum bekommen eigentlich die beiden beringten Zentauren keine HST-Zeit zugesprochen ?


    Freundliche Grüsse, Ralf

  7. #7
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    6.843

    Standard

    Warum bekommen eigentlich die beiden beringten Zentauren keine HST-Zeit zugesprochen ?
    Was für eine Antwort erwartest du hier realistischerweise? Was soll das HST da ausrichten können? Und wie kommst du darauf, dass ihnen keine HST zugesprochen wird: hast du eine Serie von gescheiterten Proposals vorliegen, zu denen es postive Reviews gab, die aber allesamt aus undurchsichtigen Gründen abgeschmettert wurden? Wohl kaum.

    Gestern gabs übrigens ein Preprint zu den beringten Centauren: http://arxiv.org/abs/1604.07323
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten...
    Final-Frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

  8. #8
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.036

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Was für eine Antwort erwartest du hier realistischerweise? Was soll das HST da ausrichten können? Und wie kommst du darauf, dass ihnen keine HST zugesprochen wird: hast du eine Serie von gescheiterten Proposals vorliegen, zu denen es postive Reviews gab, die aber allesamt aus undurchsichtigen Gründen abgeschmettert wurden? Wohl kaum.
    Hallo Bynaus,

    es geht mir eigentlich mehr darum, dass man dazu nichts findet. Wobei ich jetzt gar nicht die Ringe meine - ich wäre überrascht, wenn man die mit dem HST überhaupt sehen könnte, sondern die Zentauren selber: irgendwie führen die so ein "Nischen-Dasein", obgleich die doch eigentlich auch interessant wären.

    Dafür spricht leider auch, dass die drei Zentauren mit der absolut grössten Helligkeit, das sind 1995 SN55, 2010 TR19 und 2014 UH192, allesamt wieder verloren gegangen sind.


    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Gestern gabs übrigens ein Preprint zu den beringten Centauren: http://arxiv.org/abs/1604.07323
    Was für ein Zufall ... - besten Dank


    Freundliche Grüsse, Ralf

  9. #9
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    6.843

    Standard

    Wobei ich jetzt gar nicht die Ringe meine - ich wäre überrascht, wenn man die mit dem HST überhaupt sehen könnte, sondern die Zentauren selber: irgendwie führen die so ein "Nischen-Dasein", obgleich die doch eigentlich auch interessant wären.
    Ja, das stimmt - sie sind halt, gemessen an ihren Entfernungen - doch recht klein. Aber es gibt ja schon Beobachtungen ihrer Komae (Komas? Komen?). Ob man da mit HST viel weiter käme, ist eine andere Frage.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten...
    Final-Frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

  10. #10
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.036

    Standard

    Werbung
    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Gestern gabs übrigens ein Preprint zu den beringten Centauren: http://arxiv.org/abs/1604.07323
    Hallo Bynaus,

    diese Arbeit ist grossartig, herzlichen Dank !

    Weniger wegen der Ringe, dafür um so mehr wegen des (vernachlässigbaren) Kollisions- und vor allem Auswurfverhaltens und auch der zahlreichen Links, die ich mir noch anschauen muss.


    Freundliche Grüsse, Ralf

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C