Werbung
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: brandaktuell: Mond bedeckt die Hyaden

  1. #1
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.035

    Standard brandaktuell: Mond bedeckt die Hyaden

    Werbung
    Hallo zusammen,

    gerade jetzt bedeckt der Mond die Hyaden; von Bülach bei Zürich wurde die Hyade tht(1) Tau gegen 22:11 MESZ bedeckt und die hellste Hyade tht(2) Tau gegen 22:16 MESZ.

    Leider bin ich nicht vorbereitet - ich habe es bemerkt, als ich meiner Frau den Löwen gezeigt habe und bemekrt habe, dass der Mond in den Hyaden steht. In wenigen Minuten werden weitere Hyaden bedeckt werden.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  2. #2
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    4.542

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    gerade jetzt bedeckt der Mond die Hyaden
    Habe gerade noch einen Blick ein paar Grad über dem Horizont bekommen. Sehr schöne Konstellation mit schmaler Sichel. Danke für den Tipp.
    Freundliche Grüße, B.

  3. #3
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.035

    Standard

    Meine Güte, der Mond quetscht sich da ja ziemlich durch. Trotzdem wird es in wenigen Minuten zu einer dritten bedekung kommen, da wird der Hyadenstern HD28527 bedeckt werden. Dieser steht ebenfalls in dem Dreieek mit den beiden theta-Sternen und dem Hintergrundstern 75 Tauri, auf der Aldebaran-zugewandten Seite.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  4. #4
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.035

    Standard

    Puh, das war jetzt etwas schwierig, da die Luft schon unruhig war; gegen 23:04 MESZ wurde also auch der Hyadenstern HD28527 bedeckt.

    Nur 3 Minuten später tauchte theta(2) wieder unter dem Mond hervor, auf der beleuchteten Seite, allerdings konnte ich den Austritt nicht sehen. Dafür aber weniger als 1 Minute später auch den Hyadenstern theta(1) unter dem Mond, auch schon etwas vom Mond entfernt, da auch hier der Austritt nicht sichtbar war.

    Vermutlich wurde nach Sonnenuntergang auch der Hyadenstern 71 Tauri bedeckt, das habe ich aber leider verpasst, da ich von dem Ereignis nichts wusste und ganz ad hoc beobachten musste, ohne Stativ und ohne genauen Zeitmesser, und auch die Bedeckungszeitpunkte schätzen musste. Hübsch noch, wie sich der Mond durch einen Korridor mit 75 Tauri auf der einen Seite und 80 Tauri, 81 Tauri und bald auch 85 Tauri auf der anderen Seite hindurchgezwängt hat bzw. noch hindurchzwängen wird (85 Tauri), ohne sie zu bedecken.

    Weiter westlich dürfte dann auch noch Aldebaran bedeckt werden.


    Freundiche Grüsse, Ralf

  5. #5
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.035

    Standard

    Hallo zusammen,

    zur gestrigen Bedeckung der Hyaden durch den Mond habe ich im Internet eine Fotosequenz gefunden, wie sich die Situation nach der Bedeckung von theta(1) Tauri und theta(2) Tauri ergeben hat:

    Der Stern rechts vom Mond ist der Hintergrundstern 75 Tauri und die beiden Sterne links vom Mond sind die beiden Hyadensterne 80 Tauri und 81 Tauri, wobei man den Hyadenstern 85 Tauri auf den unteren Bildern mit grösserem Bildausschnitt ebenfalls erkennen kann; der helle Stern oben links, auf den die drei links vom Mond stehenden Hyadensterne zeigen, ist übrigens Aldebaran.

    Unter dem Mond sieht man den Hyadenstern 71 Tauri und über dem Mond stehen zwei Sterne nebeneinander; der hellere der beiden ist der Hyadenstern HD28527, dessen Bedeckung ich gestern abend dann ja ebenfalls sehen konnte.


    Auf dem untersten Bild schliesslich sieht man rechts oben das Sternbild des Fuhrmannes; der obere helle Stern der beiden Sterne, die etwas mehr als 1 cm vom rechten Bildrand entfernt sind, ist die helle Capella, der untere ist Almaaz (epsilon Aurigae). Der Stern an der Spitze des Fuhrmann ist Menkalinan, bei grosszügiger Wertung ein Stern beinahe 1.Grösse. Dieser Stern gehört übrigens ebenfalls zum Bärenstrom.

    Der Stern in der entgegengesetzten Ecke von der Capella gehört schon zum Stier und ist El Nath. Überraschend hell auf dem Bild erscheint auch der Fuhrmannstern Borgadus, dieser steht über El Nath, etwa auf gleicher Höhe wie die capella, aber auf der anderen Seite.

    Links oben sieht man die Zwillinge mit Pollus links oben und Castor rechts oben, und wenn man von Pollux hinuntergeht, so sieht man zuerst die Alhena und dann, etwa links oberhalb vom Dachgiebel, noch den Orion-Schulterstern Beteigeuze.

    Und ja natürlich, der Stern ganz nahe und links über dem Mond ist Aldebaran - der Mond steht ja in den Hyaden.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  6. #6
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.035

    Standard

    Hallo zusammen,

    und hier noch eine Animation von Astronomy Now. Da sieht man auch, dass theta(2) Tau und theta(1) Tauri wieder vom Mond freigegeben wurden ehe der Mond HD28527 bedeckt hat.


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Geändert von ralfkannenberg (11.04.2016 um 10:26 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    343

    Standard

    Hallo,

    das ist ja mal eine SoFi gleich einige Sonnen auf einmal verfinstert.

    Gestern habe ich wenige Stunden vor dem Ereignis den Mond im Sternbild Stier Fotografiert.
    Die eigentliche Verdeckung der Hyaden konnte ich nicht beobachten da für mich der Mond schon untergegangen war. Es gibt aber einen Smiley Mond da die Ekliptik ca. 90 Grad zum Horizont hatte. Eigentlich nur ein Testfoto um die Sichtbarkeit bei Nacht zu testen, denn mit den nun einsetzenden Monsun müsste sich die Sichtbarkeit langsam verbessern.

    Bilder: Mond im Sternbild Stier

    Am Ing River ist diesen Monat auch Neujahr.
    Grüße
    Wotan

  8. #8
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.035

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    und hier noch eine Animation von Astronomy Now. Da sieht man auch, dass theta(2) Tau und theta(1) Tauri wieder vom Mond freigegeben wurden ehe der Mond HD28527 bedeckt hat.
    Hallo zusammen,

    so war das auf den Britischen Inseln, nicht aber in Basel: dort trat zwar theta(2) Tauri aus, bevor HD28527 bedeckt wurde, doch theta(1) Tauri trat erst 30" nach der Bedeckung von HD28527 wieder hinter dem Mond hervor.
    Allerdings alles auf der beschienenen Mondseite, wo ich beide Austritte nicht sehen konnte.

    Auf diversen Seiten, die ich gefunden habe, neben o.g. auch dieser, waren keine Angaben zu einer Bedeckung von 71 Tauri genannt, vermutlich wurde dieser Hyadenstern noch vor dem Sonnenuntergang vom Mond bedeckt.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  9. #9
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    343

    Standard

    Hallo Ralf,
    eine Simulation ergab unterschiedliche Beobachtungen je nach Standort:

    Für Beobachter in Zürich gab es einen Zeitpunkt x:03:43 mit drei gleichzeitige Kontakte
    Der Mond hatte Kontakt mit 77 Tau, 78 Tau und Hip 21029.

    Beobachter in Hamburg sahen den Mond um x:00:30 eingekreist vom
    77 Tau, 78 Tau, 80 Tau, 81, Tau, Hip 21053, Hip 21029 und Hip 20916
    ohne Kontakt, der Mond passte so gerade eben dazwischen.

    Für Beobachter in Zürich war der Mond etwa 8 Winkelminuten weiter nördlich als für Beobachter in Hamburg. 71 Tau hatte von Hamburg aus gesehen (2h früher ) Kontakt wurde aber nicht komplett bedeckt, von Zürich aus kein Kontakt. 85 Tau hatte um x:35:58 Kontakt ( Zürich ) und wurde noch vor Untergang komplett verdeckt.
    Gemeiner weise hat man das am Ing River nicht gesehen da der Mond schon lange untergegangen war.

    Quelle: Simulation mit Stellarium.
    Grüße
    Wotan

  10. #10
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.570

    Standard

    Werbung
    Moin Wotan und Ralf,

    freut mich, dass außer mir noch andere Bewohner dieses Forums diesem weniger spektakulären Ereignis beiwohnten!

    Ich persönlich kann es nicht bei Beobachtungen lassen und muss fotografieren.
    Ich habe die Aufnahmen aber noch nicht bearbeitet, es werden jedenfalls Komposits wegen unterschiedlicher Belichtungszeiten auf Sterne und Mond!

    @Wotan: Deine Aufnahme "Mond im Stier" habe ich in ähnlicher Form auch. Ich habe aber auch längere Belichtungszeiten dabei (alles mit aktiver Nachführung).
    Für dich könnte so eine Nachführkontrolle auch von Interesse sein (nicht teuer): Nanotracker
    cs, Frank
    frank-specht.de

Ähnliche Themen

  1. Die Hyaden im Fuhrmann statt im Stier
    Von ralfkannenberg im Forum Amateurastronomie allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.01.2013, 17:09
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 13:17
  3. HD80606 bedeckt seinen Planeten
    Von UMa im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 09:38
  4. Mars: Ein Drittel früher von Ozeanen bedeckt?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.11.2008, 10:33
  5. eps Tau b - ein neuer Exoplanet in den Hyaden
    Von Michael Johne im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.03.2007, 22:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C